Umweltaktivisten belagern SPD-Zentrale in Hamburg

Hamburg – Aktivisten der Umweltbewegung Extinction Rebellion haben am Mittwoch vor der Parteizentrale der Hamburger SPD gegen das Kohlegesetz der Bundesregierung demonstriert. 

Aktivisten belagern die SPD-Zentrale in Hamburg.
Aktivisten belagern die SPD-Zentrale in Hamburg.  © Blaulicht-News.de / Sebastian Peters

Die Kundgebung vor dem Kurt-Schumacher-Haus war den Angaben der Bewegung zufolge Teil einer bundesweiten Aktion. 

Eine SPD-Sprecherin in Hamburg sagte, das Haus sei abgeschlossen worden, um eine Besetzung zu verhindern. 

Die Polizei sprach von einer nicht angemeldeten Demonstration. Es hätten etwa 20 bis 30 Demonstranten an der Aktion teilgenommen.

Die Demonstranten protestierten gegen das Kohlegesetz der Bundesregierung, das am Freitag im Bundestag beschlossen werden soll. 

Es sieht einen konkreten Fahrplan zum Ausstieg aus der klimaschädlichen Kohleverstromung bis spätestens 2038 vor. 

Die Demonstranten forderten die SPD-Abgeordneten auf, dem Kohlegesetz nicht zuzustimmen, da damit nicht die Klimaziele erfüllt würden.

Titelfoto: Blaulicht-News.de / Sebastian Peters

Mehr zum Thema Klimapolitik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0