Rückzug! Sigmar Gabriel will nicht Kanzler werden

TOP
Update

Fehler von Polizei und Justiz im Fall al-Bakr aufgedeckt

TOP

Horror-Prank: "Rings"-Mädchen klettert aus dem Fernseher

NEU

Hollywoodstar wird als Wachsfigur zur Lachnummer!

NEU

Nanu, ist das nicht Honey da im Werbespot?

15.060
Anzeige
2.584

Knackis fordern mehr Geld für ihre Arbeit

Zeithain/Dresden - Droht in Sachsens Gefängnissen eine Revolte? In den letzten Tagen haben sich dutzende Inhaftierte der Gefangenengewerkschaft/ Bundesorganisation (GG/BO) angeschlossen. Die macht gegen das Sozial- und Lohndumping in den Gefängnissen mobil.
Acht Stunden müssen die Gefangenen täglich arbeiten. Für viele eine willkommene Abwechslung. Doch es gibt auch Kritik.
Acht Stunden müssen die Gefangenen täglich arbeiten. Für viele eine willkommene Abwechslung. Doch es gibt auch Kritik.

Zeithain/dresden - Stundenlohn: 1,35 Euro ... Droht in Sachsens Gefängnissen eine Revolte? In den letzten Tagen haben sich dutzende Inhaftierte der Gefangenengewerkschaft/ Bundesorganisation (GG/BO) angeschlossen.

Die macht gegen das Sozial- und Lohndumping in den Haftanstalten mobil.

Häftlinge deutscher Gefängnisse arbeiten unter Bedingungen, die sich Kapitalisten früher nur wünschen konnten: Es herrscht Arbeitszwang, die Entlohnung liegt knapp über der Gratismarke, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall ist ebenso wenig vorgesehen wie Beiträge zur Sozial- oder Rentenversicherung.

GGBO-Chef Oliver Rast: „Knastarbeit ist nicht nur Tütchenkleben. Die Gefangenen haben einen Acht-Stunden-Tag und arbeiten in Tischlereien, Gartenbau- und Industriebetrieben.“ Der Staat tritt da als Arbeitskraftverleiher auf.

Die Inhaftierten der JVA Zeithain produzieren unter anderem Thermostate für Heizkörper. Der Zeithainer GGBO-Sprecher Manuel Matzke: „Diese Tätigkeit erfolgt unter Akkordbedingungen. Es gibt Pensumvorgaben, die täglich zu erfüllen sind.“ Bei einem Stundenlohn von 1,35 Euro! In Zeithain sind bereits über 100 der 400 Gefangenen GGBO-Mitglied.

Im Justizministerium begegnet man der gewerkschaftlichen Mobilmachung noch mit Gelassenheit, so lange die Arbeit im Strafvollzug nicht gestört wird. Sprecher Jörg Herold: „Gefangene sind keine Arbeitnehmer. Die Arbeit im Vollzug dient primär resozialisierungsfördernden und nicht erwerbswirtschaftlichen Zwecken.“

Doch gerade die Wirkung der Resozialisierung zweifelt die GGBO an. Oliver Rast: „Trotz mitunter jahrelanger Arbeit werden die Gefangenen als Arme entlassen - ohne Anspruch auf Rente oder Arbeitslosengeld. Aber mit dem Gefühl, vom Staat ausgebeutet worden zu sein.“

Deshalb fordert die Gefangenengewerkschaft für die Kollegen hinter Schloss und Riegel eine Sozialversicherungspflicht mit Mindestlohn und Beiträge zur Rentenversicherung. Zum letzteren Problem will Sachsen immerhin an einer bundesweiten Arbeitsgruppe teilnehmen.

Dem geplanten Streik setzt das Ministerium aber schon einmal Grenzen auf. Jörg Herold: „Den Gefangenen ist es untersagt, die Arbeit zur Unzeit niederzulegen.“ Von den derzeit in Sachsen 3437 Inhaftierten gehen 1915 einer Tätigkeit nach. Im Jahr 2014 wurden dadurch für die sächsische Justiz Einnahmen von 6,57 Millionen Euro erzielt.

Foto: imago

Gina-Lisas Dschungel-Abrechnung: Hanka hat am meisten genervt

NEU

Dackel und Frauchen von Hund krankenhausreif gebissen

NEU

So einfach bekommst Du perfekte Zähne wie die Stars

9.453
Anzeige

Für 14 Oscars nominiert: Was ist so besonders an diesem Film?

NEU

Kein Geld mehr: Trump behindert weltweit Abtreibungen

NEU

Bedienung bekommt 500 Euro Trinkgeld - und das ist der Grund...

NEU

Mann von hinten auf Parkplatz überfallen! Krankenhaus

NEU

Wechsel fix! Terrence Boyd geht von Leipzig nach Darmstadt

NEU

Schmetterlinge im Bauch: GZSZ-Sweetie schwer verliebt

NEU

Deutscher Film für Oscar nominiert

458

Schwerverletzt! Mann putzt Küche mit Brennspiritus und zündet sich Kippe an

1.035

Drama im Erlebnisbad! Dreijährige stirbt nach Badeunfall

5.133

Rettungs-Hubschrauber stürzt in Erdbeben-Region ab - wohl keine Überlebenden

2.074
Update

Hochzeitsgerüchte: Ist Cristiano Ronaldo bald unter der Haube?

747

WhatsApp bringt drei neue Funktionen für iPhone-Nutzer

4.473

Zum 63. Geburtstag: Promis gratulieren Event-Größe Peter Degner

88

Nix mehr Last Minute: Malle so teuer wie nie

2.144

Verdacht der Volksverhetzung: Ermittlungen gegen AfD-Richter aus Dresden

3.233

Feuer auf Schiff: Deutsche Urlauber springen von Bord

3.168

Gedenken an Roman Herzog: Trauergottesdienst in Berlin

401

Video: Riesiger Alligator springt plötzlich auf Boot von Touristen

1.887

Grünen-Chef Özdemir von Taxi-Fahrern bedroht

2.944

Mit 47! Dschungel-Kandidat Jens Büchner wird Opa

3.832

Joanna Krupa überrascht mit Nacktbild im Bad

3.744

Holländisches Königspaar kommt nach Leipzig

482

Ganz schön altmodisch! Khloe Kardashian überrascht mit diesen Dating-Tipps

566

Hollands Antwort auf Trump ist ein Video und es ist der Hammer

1.786

Nach Rauswurf: Heißer Pool-Flirt zwischen Gina-Lisa und Nico Schwanz?

6.742

Leipziger Zoo reagiert: Mini-Hirsche werden nicht getötet!

6.854

Mehrere Kunden verletzt: IKEA ruft diesen Strandstuhl zurück

807

Betrunkener flüchtet 50 Kilometer auf der Autobahn vor Polizei

1.797

Neun Kinder von drei Frauen: Mel Gibson schon wieder Papa

1.490

Ratte wird an Armen und Beinen gefesselt, weil sie geklaut hat

5.518

Tränen und Wut! Dieser Heiratsantrag geht komplett in die Hose

4.918

Dieser Ostwestfale wird neuer ZDF-Sportchef

167

Ist das die coolste Feuerwehr der Welt?

1.982

Twitter-Panne: Polizei landet unfreiwillig Hit im Netz

5.979

Während der Sendung: Kandidat packt verrücktes Familiengeheimnis aus

13.137

Gegen Gewalt von Männern! Neuer Info-Flyer für geflüchtete Frauen

3.518

Riesiger Seelöwe macht Nickerchen auf Autodach

2.475

Zug stößt mit Lkw zusammen: Mehrere Verletzte

3.967

BKA warnt vor möglichen Terror-Anschlägen mit Chemikalien

5.393

Experten: Autofahrer über 75 sollen regelmäßig zum Check

4.414