Knapp 25.000 Euro Schaden! Haben Kinder gezündelt?

Reutlingen - Zu einem Brand mit erheblichem Sachschaden wurde die Feuerwehr in Raidwangen (Nähe Reutlingen) am Samstag gerufen. Im Verdacht stehen drei Kinder.

Auch ein Bagger wurde bei den Löscharbeiten eingesetzt.
Auch ein Bagger wurde bei den Löscharbeiten eingesetzt.  © SDMG

Gegen 12.30 Uhr meldeten mehrere Zeugen in der Verlängerung der Talstraße brennende Strohballen, teilt die Polizei am Sonntag mit.

400 Strohballen im Wert von 24.000 Euro sind abgebrannt.

Die Feuerwehr löschte bis in die Nacht hinein. Immer wieder flammten dabei Glutnester auf und es mussten zwei Bagger eingesetzt werden, um die Strohballen auseinander zu ziehen.

Drei Kinder zwischen 10 und 15 Jahren wurden vor Ort gesehen. Sie werden alle ungefähr 155 cm groß mit unauffälliger dunkler Kleidung beschrieben. Einer soll einen "Hoodie" getragen haben.

Die Polizei fahndete sofort, auch mit einem Hubschrauber nach den Kindern, konnte sie aber nicht finden. Zeugen werden gebeten sich unter 07022/92240 zu melden.

Rund 400 Stohballen standen lichterloh in Flammen.
Rund 400 Stohballen standen lichterloh in Flammen.  © SDMG

Titelfoto: SDMG

Mehr zum Thema Zeugenaufruf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0