Ringkampf in High School: Plötzlich rastet ein Vater komplett aus und die Sache eskaliert

North Carolina (USA) - Während eines Ringkampfes am Samstag an einer High School in North Carolina kam es zu einem ganz besonderen K.o.: Barry Lee Jones (54), der Vater einer der Kontrahenten, war mit dem Kampfstil des Gegners seines Sohnes scheinbar gar nicht einverstanden.

Während des Ringkampfes seines Sohnes, rastete Barry Lee Jones (54) plötzlich aus. (Symbolbild)
Während des Ringkampfes seines Sohnes, rastete Barry Lee Jones (54) plötzlich aus. (Symbolbild)  © 123RF/Vitalij Sova

Der Schiedsrichter allerdings auch nicht. Der Gegner des Sohnes hatte einen Griff eingesetzt, der nicht erlaubt ist, so die "New York Post".

Auf einem Video des Ringkampfes, das viral ging, sieht man, wie der 54-Jährige nur Sekunden nach dem Zwischenfall von seinem Zuschauerplatz zu seinem Sohn und dessen Gegner auf die Matte stürmt und ihn, mir nichts dir nichts, ausknockt.

Er wirft ihn mit voller Wucht zu Boden, beide fliegen über die Matte und landen außerhalb des Videoausschnitts. Ein Tackling, das sich gewaschen hat.

Nicht ohne Konsequenzen. Am Samstag wurde Barry Lee Jones wegen Körperverletzung und ungebührlichen Verhaltens beim Wettkampf verhaftet, berichtet die "New York Post" weiter.

Die Kaution für den verärgerten Vater beträgt umgerechnet etwa 900 Euro.

Der verhasste Ringkämpfer blieb unverletzt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0