Das Gebot stand bei 45.000 Dollar: Achtjährige versteigert sich im Internet

TOP

Wieder Ärger für Bayern-Star: Muss Xabi Alonso ins Gefängnis?

NEU

Stasi-belasteter Staatssekretär Holm in Berlin tritt zurück

NEU

Darum ist Olivia Jones jetzt ganze sechs Zentimeter kleiner

NEU

TAG24 sucht neue Köpfe. Und zwar ganz fix!

ANZEIGE
7.491

So läuft der Alltag im Knast wirklich

Sachsen - Weggesperrt für ein besseres Leben? Aktuell sitzen 3557 Inhaftierte in den zehn sächsischen Justizvollzugsanstalten (JVAs) - 3256 Männer und 301 Frauen. Hinter Gittern wird Freiheit zum Fremdwort.
Leben auf engstem Raum, viel Zeit für Reue: Die kleine Welt hinter Gefängnismauern ist wie draußen. Es gibt Hoffnung und Zuversicht, aber auch Aggressionen und Übergriffe. 22 Uhr ist Nachtruhe - Licht aus!
Leben auf engstem Raum, viel Zeit für Reue: Die kleine Welt hinter Gefängnismauern ist wie draußen. Es gibt Hoffnung und Zuversicht, aber auch Aggressionen und Übergriffe. 22 Uhr ist Nachtruhe - Licht aus!

Von Uwe Blümel

Sachsen - Weggesperrt für ein besseres Leben? Aktuell sitzen 3557 Inhaftierte in den zehn sächsischen Justizvollzugsanstalten (JVAs) - 3256 Männer und 301 Frauen. Hinter Gittern wird Freiheit zum Fremdwort.

Den Alltag beherrschen Regeln und Strafen, Fremdbestimmung, aber auch sexuelle Übergriffe und solche auf Dienstpersonal sowie kalter Entzug, weil manche Häftlinge ihre Drogenabhängigkeit lieber verschweigen.

Andererseits gibt es Knast-Seelsorger, Sozialpädagogen, Psychologen, Lehrer. Man kann einen Schulabschluss nachholen, Mütter können ihre Kleinkinder sogar mit ins Gefängnis nehmen.

Manche lernen in der Haft erstmals in ihrem Leben Kunst und Kultur kennen und schätzen. Harte Entbehrungen oder zu milde Strafen?

Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (37, CDU).
Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (37, CDU).

In unserem Knast-Report lernt Ihr den Alltag hinter Gittern kennen.

„Der sächsische Justizvollzug wird nahezu täglich vor neue Herausforderungen gestellt, beispielsweise durch die hohe Zahl betäubungsmittelabhängiger Gefangener oder Übergriffe“, sagt Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (37, CDU).

So wurden vergangenes Jahr 17 Attacken auf Wachpersonal registriert - mehr als in den beiden Jahren zuvor zusammen. Außerdem wurden 83 Körperverletzungen und Schlägereien unter Gefangenen angezeigt - das waren 30 mehr als 2014.

Der Anteil der Gefangenen mit ausländischem Pass hat inzwischen das Niveau vom Jahr 2000 erreicht, als viele Mitglieder ausländischer Diebesbanden verurteilt wurden: 22,5 Prozent.

Wer will, kann arbeiten! Vollzugsbeamter Roland Lentge (53, l.) begutachtet die Schatulle von Häftling Silvio (36).
Wer will, kann arbeiten! Vollzugsbeamter Roland Lentge (53, l.) begutachtet die Schatulle von Häftling Silvio (36).

Vor allem Tunesier, Marokkaner, Russen und Tschechen sitzen wegen Diebstahls- und Betrugsdelikten.

Die Größe des Haftraums ist gesetzlich nicht geregelt. „Bei Neubauten beträgt sie in Sachsen 11 Quadratmeter inklusive Nass-Zelle“, erklärt Jörg Herold (35), Sprecher des Sächsischen Justizministeriums.

Jeweils nach zwei Dritteln der verbüßten Haftzeit steht ein Haftprüfungstermin an.

Hinter Schwedischen Gardinen sind Handys und Internet verboten. In der Regel dürfen Gefangene zweimal im Monat zwei Stunden lang Besuch empfangen.

In den Haftanstalten Dresden und Bautzen gibt es sogenannte Langzeitbesuchsräume. Darin können ausgiebige Familientreffen, aber auch intime Schäferstündchen abgehalten werden - Raum für Zärtlichkeiten hinter Gittern.

Am kommenden Samstag (9. April) laden alle 10 sächsischen Haftanstalten zum Tag der offenen Tür ein. Anmeldungen über: www.wandel-hinter-gittern.de

Wenn Mutti früh den Knasthof fegt

Wollen lieber nicht erkannt werden: Kathrin B.* (23) mit Sohn Kevin* (8 Monate) im Spielzimmer der JVA Chemnitz.
Wollen lieber nicht erkannt werden: Kathrin B.* (23) mit Sohn Kevin* (8 Monate) im Spielzimmer der JVA Chemnitz.

Auch einige Kinder wachsen in Sachsen hinter Gittern auf. Doch noch bevor die Kleinen das begreifen können, sollen sie wieder in Freiheit sein.

In der Chemnitzer Frauen-Justizvollzugsanstalt gibt es seit 2002 eine Abteilung für Mütter, die ihre Haftstrafe zusammen mit ihren Kindern verbüßen können - einmalig in Sachsen.

Die derzeit fünf Mütter dort haben Delikte wie Körperverletzung, schweren Diebstahl und Betrug oder Drogenvergehen auf dem Kerbholz.

Kathrin B.* (23) aus dem Erzgebirge sitzt wegen Internetbetrugs. Sie verkaufte Kameras, die es gar nicht gab, bestellte unter falschen Namen. „Ich wurde während der Schwangerschaft verhaftet.“ Jetzt wächst Kevin* (8 Monate) mit ihr im Gefängnis auf.

Kind im Knast: Hinter diesem Gitterzaun wachsen die Kinder der Häftlingsfrauen auf.
Kind im Knast: Hinter diesem Gitterzaun wachsen die Kinder der Häftlingsfrauen auf.

Hinter Gittern soll alles so ablaufen, dass die Kleinen nicht spüren, dass Mutti eine Verbrecherin und weggesperrt ist.

„Deshalb dürfen die Kinder nicht älter als drei Jahre alt sein“, sagt Sozialarbeiterin Evelin Göbel. Der kleine Marcel* wird im Juni drei. Seine Mutti Sandra K.* (29) wurde als Drogendealerin mit Crystal erwischt. Strafmaß: 4 Jahre Haft.

Sandra hofft, bei der Haftprüfung nach verbüßten zwei Dritteln ihrer Strafe im Juli entlassen zu werden - mit Marcel zusammen!

„Bis dahin stehen wir jeden Morgen halb sechs auf. Nach dem Frühstück bringe ich Marcel in einen Chemnitzer Kindergarten. Wenn ich mich von ihm verabschiede, soll es für ihn so sein, als würde Mutti arbeiten gehen.“

Sogar die Küchentür ist zum Schutz vorm heißen Ofen für Kinder vergittert: „Marcel isst am liebsten Salat“, sagt Mutti Sandra
Sogar die Küchentür ist zum Schutz vorm heißen Ofen für Kinder vergittert: „Marcel isst am liebsten Salat“, sagt Mutti Sandra

Sandra geht wirklich arbeiten - als Revierreinigungskraft für Hof und Garten in der Haftanstalt. Göbel: „Es gibt Angebote wie Babyschwimmen, Suchtberatung, Vorträge zur gesunden Ernährung. Die Frauen müssen selbst kochen. Manche lernen es von Mitinhaftierten, Sozialarbeitern oder Vollzugsbediensteten.“

Finanziert wird das Leben hinter Gittern über Arbeitslohn und Kindergeld. Beides wird getrennt und penibel abgerechnet.

„Jede Frau muss ein Haushaltsbuch führen“, sagt Göbel. Dabei wird jeder kleinste Kassenzettel nachgeprüft. Einmal wurde eine Gefangene sogar zum Nachzahlen von ein paar Cent geschickt, um die sich die Verkäuferin zu eigenen Ungunsten verrechnet hatte.

Türmen wäre leicht. Der Zaun im Mutter-Kind-Vollzug ist nur 1,80 Meter hoch. Doch dann würden die Mütter das Zusammensein mit ihren Kindern aufs Spiel setzen: Kathrin hofft auf eine vorzeitige Entlassung 2017, will als Bürokauffrau mit neuem Freundeskreis neu durchstarten.

Sandra zieht mit Marcel aufs Land zu Freund und Eltern. Dort ist dann nur noch das Gartentor vergittert.

* Namen auf Wunsch verändert

Weg von den Drogen - aber wie?

Selbst verordnete Einzelzelle für Maik (28).
Selbst verordnete Einzelzelle für Maik (28).

Manche Kriminelle sind auch hinter Gittern kriminell, dealen mit Drogen. So wurden 2015 in Sachsens Gefängnissen 78,44 Gramm Crystal, insgesamt 2,59 Gramm Heroin und 223 Gramm Cannabis aufgespürt. Auch Ecstasy-Tabletten und Kokain wurden gefunden.

In der JVA Zeithain (395 Häftlinge, 160 Bedienstete) gibt es Sachsens einzige Suchttherapeutische Station. Auf die 18 Therapieplätze können sich Häftlinge aller sächsischen JVAs bewerben. Acht Männer nutzen derzeit das Angebot. Sie sind crystal-, heroin- oder alkoholsüchtig. Vier Fachbetreuer kümmern sich um den Entzug.

Die Häftlinge können sich erst ein Jahr vor ihrer Entlassung melden. Auf neun Monate Entzug auf der Station folgen drei Monate im offenen Vollzug. „Manche schlagen zugunsten der Therapie sogar eine vorzeitige Entlassung aus“, sagt Anstaltspsychologin Hartzsch. Die Vornamen der Therapeuten sind Privatsphäre und gegenüber den Inhaftierten tabu.

Letztes Jahr wurde dreimal soviel Heroin wie 2014 bei Häftlingen gefunden - meist jedoch Crystal und Cannabis.
Letztes Jahr wurde dreimal soviel Heroin wie 2014 bei Häftlingen gefunden - meist jedoch Crystal und Cannabis.

Patrick (20) war nicht nur crystal-, sondern auch alkoholabhängig: „Ich wurde regelmäßig aggressiv.“ Wegen Raubs und Körperverletzung sitzt er für 3 Jahre, 3 Monate.

Auch für ihn gilt jetzt auf der Therapie-Station: keine Gewalt, keine Drogen. Wer dagegen verstößt, wandert zurück in den Regelvollzug. Doch wie kommen Drogen eigentlich ins Gefängnis? „Durch Besucher oder als Wurfgeschosse über die Gefängnismauern“, weiß Hartzsch.

Auf ihrer Station gibt es Kunst-, Garten- und Arbeitstherapien. „Wir üben Entspannungsmethoden wie Qigong. Die Häftlinge kochen, waschen und backen ihr Brot selbst, müssen einkaufen gehen.“ Sie können sich in Tierhaltung (demnächst gibt es sogar eine Schneckenzucht!), im Hofladen oder beim Stallbau beweisen.

Gemeinsam mit Patrick (20) und Alexander (31) hat Maik (28) sein Drogenproblem auch mit Qigong in den Griff bekommen.
Gemeinsam mit Patrick (20) und Alexander (31) hat Maik (28) sein Drogenproblem auch mit Qigong in den Griff bekommen.

Als Maik (28), der wegen Diebstahls 3 Jahre und 10 Monate absitzen muss, clean wurde, hat er hier seine kleine Schwester als Vorbild entdeckt: „Wir waren ganz verschiedene Geschwister. Jetzt soll mein Leben so geordnet werden wie ihres.“

Er hat bewusst eine Einzelzelle gewählt: „Ich will lernen, allein sein zu können.“

Die Abbrecherquote ist gering. Hartzsch: „Die Häftlinge halten die Therapie besser durch als in Freiheit, weil sie sich hier dem Entzug einfach nicht entziehen können.“ Alexander (31) hat wegen Autodiebstahls 5 Jahre und 10 Monate aufgebrummt bekommen.

Er hat einen ganz einfachen Wunsch für die Freiheit: „Ich freue mich darauf, endlich ganz legal Auto fahren zu können.“ Ohne Alkohol und Crystal im Blut.

Fotos: Petra Hornig, Kristin Schmidt, Eric Münch, Colourbox

Deshalb hört Hansi Flick so überraschend beim DFB auf

NEU

Kurz nach Abflug: Flugzeug von heftigem Blitz getroffen

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Peinlich! Reese Witherspoon mit 17-Jähriger Tochter verwechselt

NEU

Am Flughafen gefasst: Dresdnerin reiste mit eigenen Kindern zum IS

NEU

Jetzt kommt die Bibber-Kälte: Der Winter sitzt in Sachsen fest

NEU

Dieses Video beweist: Ganz kleine Kinder können über hohe Zäune klettern

NEU

Wunder von der Weißeritz: Hund stürzt 50 Meter ab und überlebt

3.130

Mann wütet mit Beil: Polizei schiesst mutmaßlichen Täter an

3.338

Erschreckende Studie: Acht Männer so reich, wie die halbe Welt!

2.054

Trump: Merkel hat katastrophalen Fehler gemacht

4.869

Lufthansa-Airbus landet mit defekter Cockpit-Scheibe in Moskau

2.101

Weihnachtsbaum geht in Flammen auf: 250.000 Euro Schaden!

2.355

Mutter lässt in Australien drei Kinder absichtlich ertrinken

2.365

Knackis kochen für Touris: Grünen-Politiker will Knast-Restaurant

518

Fracht-Flugzeug stürzt in Wohngebiet: Mindestens 32 Tote

5.586
Update

Teixeiras "Plan B": Krabbenfischer auf Neuseeland

2.209

Zärtliche Berührungen, vielsagende Blicke: Was läuft zwischen Honey und Gina-Lisa?

4.534

Mit diesen Statements brachte Erika Steinbach die CDU gegen sich auf

2.675

Deutscher Trucker stirbt fast in Frankreich: Tochter rettet ihm das Leben

10.221

Deutscher Segler tot im Atlantik gefunden

4.073

Geisterfahrer verursacht Unfall: zwei Tote, mehrere Verletzte

9.672

Starb Jugendlicher, nachdem er diesen Energy-Drink trank?

8.735

Während er krank im Bett lag! Mutter hatte Sex mit Sohn (12)

20.092

"Sie weiß, was sie tut!" So nattert Désirée Nick über Pinkel-Hanka

9.794

Nach Irenes Tod: Macht Beate jetzt mit ihrem Vater weiter?

6.722

Pflicht erfüllt: Handballer lassen Chile bei WM keine Chance

755

4:0! RB putzt schottischen Rekordmeister

3.442

Wie bei Dracula! Diese Fledermäuse saugen Menschenblut

2.776

Wundermittel aus aller Welt gegen Erkältung

4.378

Betrunkene Fußballfans begrapschen Bordpersonal

5.536

Deutscher Polizist springt aus Fenster und "kapert" Taxi für Verfolgungsjagd

7.372

Lohnt sich der Kölner "Nafri"-Tatort?

3.332

Schneepflugfahrer rettet Betrunkenen

5.281

Darum gibt es bei dieser großen Supermarkt-Kette bald kein Nutella mehr

26.771

Spieler setzt 35.000 Dollar auf eine Zahl und sahnt Millionen ab

5.447

Mörtel-Ex fliegt bei DSDS durch und schockt die Jury komplett

9.815

Überfülltes Boot kentert: Mehr als 20 Menschen ertrinken

2.734

Mieter findet Baby-Leiche in seiner Badewanne

8.570

Horror: Sporthalle stürzt während Spiel plötzlich ein

13.194

Frau postet rohes Fleisch und dem ganzen Internet wird übel

10.535

Neue Schneefigur: Stangentanz in Radeberg

6.413

Vermisst! Wer hat Marlies gesehen?

10.941
Update