Explosionsgefahr! Mann tankt falsch und schüttet Benzin in Kanalisation

Top

Wegen Brandanschlag auf die Deutsche Bahn: Neonazis verpassen Demo

Top

Nach Streit: Mann sticht 53-Jährigen nieder

Top

Mehrere Verstöße: Polizeieinsatz bei Bandidos-Treffen

Top
8.882

So läuft der Alltag im Knast wirklich

Sachsen - Weggesperrt für ein besseres Leben? Aktuell sitzen 3557 Inhaftierte in den zehn sächsischen Justizvollzugsanstalten (JVAs) - 3256 Männer und 301 Frauen. Hinter Gittern wird Freiheit zum Fremdwort.
Leben auf engstem Raum, viel Zeit für Reue: Die kleine Welt hinter Gefängnismauern ist wie draußen. Es gibt Hoffnung und Zuversicht, aber auch Aggressionen und Übergriffe. 22 Uhr ist Nachtruhe - Licht aus!
Leben auf engstem Raum, viel Zeit für Reue: Die kleine Welt hinter Gefängnismauern ist wie draußen. Es gibt Hoffnung und Zuversicht, aber auch Aggressionen und Übergriffe. 22 Uhr ist Nachtruhe - Licht aus!

Von Uwe Blümel

Sachsen - Weggesperrt für ein besseres Leben? Aktuell sitzen 3557 Inhaftierte in den zehn sächsischen Justizvollzugsanstalten (JVAs) - 3256 Männer und 301 Frauen. Hinter Gittern wird Freiheit zum Fremdwort.

Den Alltag beherrschen Regeln und Strafen, Fremdbestimmung, aber auch sexuelle Übergriffe und solche auf Dienstpersonal sowie kalter Entzug, weil manche Häftlinge ihre Drogenabhängigkeit lieber verschweigen.

Andererseits gibt es Knast-Seelsorger, Sozialpädagogen, Psychologen, Lehrer. Man kann einen Schulabschluss nachholen, Mütter können ihre Kleinkinder sogar mit ins Gefängnis nehmen.

Manche lernen in der Haft erstmals in ihrem Leben Kunst und Kultur kennen und schätzen. Harte Entbehrungen oder zu milde Strafen?

Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (37, CDU).
Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (37, CDU).

In unserem Knast-Report lernt Ihr den Alltag hinter Gittern kennen.

„Der sächsische Justizvollzug wird nahezu täglich vor neue Herausforderungen gestellt, beispielsweise durch die hohe Zahl betäubungsmittelabhängiger Gefangener oder Übergriffe“, sagt Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (37, CDU).

So wurden vergangenes Jahr 17 Attacken auf Wachpersonal registriert - mehr als in den beiden Jahren zuvor zusammen. Außerdem wurden 83 Körperverletzungen und Schlägereien unter Gefangenen angezeigt - das waren 30 mehr als 2014.

Der Anteil der Gefangenen mit ausländischem Pass hat inzwischen das Niveau vom Jahr 2000 erreicht, als viele Mitglieder ausländischer Diebesbanden verurteilt wurden: 22,5 Prozent.

Wer will, kann arbeiten! Vollzugsbeamter Roland Lentge (53, l.) begutachtet die Schatulle von Häftling Silvio (36).
Wer will, kann arbeiten! Vollzugsbeamter Roland Lentge (53, l.) begutachtet die Schatulle von Häftling Silvio (36).

Vor allem Tunesier, Marokkaner, Russen und Tschechen sitzen wegen Diebstahls- und Betrugsdelikten.

Die Größe des Haftraums ist gesetzlich nicht geregelt. „Bei Neubauten beträgt sie in Sachsen 11 Quadratmeter inklusive Nass-Zelle“, erklärt Jörg Herold (35), Sprecher des Sächsischen Justizministeriums.

Jeweils nach zwei Dritteln der verbüßten Haftzeit steht ein Haftprüfungstermin an.

Hinter Schwedischen Gardinen sind Handys und Internet verboten. In der Regel dürfen Gefangene zweimal im Monat zwei Stunden lang Besuch empfangen.

In den Haftanstalten Dresden und Bautzen gibt es sogenannte Langzeitbesuchsräume. Darin können ausgiebige Familientreffen, aber auch intime Schäferstündchen abgehalten werden - Raum für Zärtlichkeiten hinter Gittern.

Am kommenden Samstag (9. April) laden alle 10 sächsischen Haftanstalten zum Tag der offenen Tür ein. Anmeldungen über: www.wandel-hinter-gittern.de

Wenn Mutti früh den Knasthof fegt

Wollen lieber nicht erkannt werden: Kathrin B.* (23) mit Sohn Kevin* (8 Monate) im Spielzimmer der JVA Chemnitz.
Wollen lieber nicht erkannt werden: Kathrin B.* (23) mit Sohn Kevin* (8 Monate) im Spielzimmer der JVA Chemnitz.

Auch einige Kinder wachsen in Sachsen hinter Gittern auf. Doch noch bevor die Kleinen das begreifen können, sollen sie wieder in Freiheit sein.

In der Chemnitzer Frauen-Justizvollzugsanstalt gibt es seit 2002 eine Abteilung für Mütter, die ihre Haftstrafe zusammen mit ihren Kindern verbüßen können - einmalig in Sachsen.

Die derzeit fünf Mütter dort haben Delikte wie Körperverletzung, schweren Diebstahl und Betrug oder Drogenvergehen auf dem Kerbholz.

Kathrin B.* (23) aus dem Erzgebirge sitzt wegen Internetbetrugs. Sie verkaufte Kameras, die es gar nicht gab, bestellte unter falschen Namen. „Ich wurde während der Schwangerschaft verhaftet.“ Jetzt wächst Kevin* (8 Monate) mit ihr im Gefängnis auf.

Kind im Knast: Hinter diesem Gitterzaun wachsen die Kinder der Häftlingsfrauen auf.
Kind im Knast: Hinter diesem Gitterzaun wachsen die Kinder der Häftlingsfrauen auf.

Hinter Gittern soll alles so ablaufen, dass die Kleinen nicht spüren, dass Mutti eine Verbrecherin und weggesperrt ist.

„Deshalb dürfen die Kinder nicht älter als drei Jahre alt sein“, sagt Sozialarbeiterin Evelin Göbel. Der kleine Marcel* wird im Juni drei. Seine Mutti Sandra K.* (29) wurde als Drogendealerin mit Crystal erwischt. Strafmaß: 4 Jahre Haft.

Sandra hofft, bei der Haftprüfung nach verbüßten zwei Dritteln ihrer Strafe im Juli entlassen zu werden - mit Marcel zusammen!

„Bis dahin stehen wir jeden Morgen halb sechs auf. Nach dem Frühstück bringe ich Marcel in einen Chemnitzer Kindergarten. Wenn ich mich von ihm verabschiede, soll es für ihn so sein, als würde Mutti arbeiten gehen.“

Sogar die Küchentür ist zum Schutz vorm heißen Ofen für Kinder vergittert: „Marcel isst am liebsten Salat“, sagt Mutti Sandra
Sogar die Küchentür ist zum Schutz vorm heißen Ofen für Kinder vergittert: „Marcel isst am liebsten Salat“, sagt Mutti Sandra

Sandra geht wirklich arbeiten - als Revierreinigungskraft für Hof und Garten in der Haftanstalt. Göbel: „Es gibt Angebote wie Babyschwimmen, Suchtberatung, Vorträge zur gesunden Ernährung. Die Frauen müssen selbst kochen. Manche lernen es von Mitinhaftierten, Sozialarbeitern oder Vollzugsbediensteten.“

Finanziert wird das Leben hinter Gittern über Arbeitslohn und Kindergeld. Beides wird getrennt und penibel abgerechnet.

„Jede Frau muss ein Haushaltsbuch führen“, sagt Göbel. Dabei wird jeder kleinste Kassenzettel nachgeprüft. Einmal wurde eine Gefangene sogar zum Nachzahlen von ein paar Cent geschickt, um die sich die Verkäuferin zu eigenen Ungunsten verrechnet hatte.

Türmen wäre leicht. Der Zaun im Mutter-Kind-Vollzug ist nur 1,80 Meter hoch. Doch dann würden die Mütter das Zusammensein mit ihren Kindern aufs Spiel setzen: Kathrin hofft auf eine vorzeitige Entlassung 2017, will als Bürokauffrau mit neuem Freundeskreis neu durchstarten.

Sandra zieht mit Marcel aufs Land zu Freund und Eltern. Dort ist dann nur noch das Gartentor vergittert.

* Namen auf Wunsch verändert

Weg von den Drogen - aber wie?

Selbst verordnete Einzelzelle für Maik (28).
Selbst verordnete Einzelzelle für Maik (28).

Manche Kriminelle sind auch hinter Gittern kriminell, dealen mit Drogen. So wurden 2015 in Sachsens Gefängnissen 78,44 Gramm Crystal, insgesamt 2,59 Gramm Heroin und 223 Gramm Cannabis aufgespürt. Auch Ecstasy-Tabletten und Kokain wurden gefunden.

In der JVA Zeithain (395 Häftlinge, 160 Bedienstete) gibt es Sachsens einzige Suchttherapeutische Station. Auf die 18 Therapieplätze können sich Häftlinge aller sächsischen JVAs bewerben. Acht Männer nutzen derzeit das Angebot. Sie sind crystal-, heroin- oder alkoholsüchtig. Vier Fachbetreuer kümmern sich um den Entzug.

Die Häftlinge können sich erst ein Jahr vor ihrer Entlassung melden. Auf neun Monate Entzug auf der Station folgen drei Monate im offenen Vollzug. „Manche schlagen zugunsten der Therapie sogar eine vorzeitige Entlassung aus“, sagt Anstaltspsychologin Hartzsch. Die Vornamen der Therapeuten sind Privatsphäre und gegenüber den Inhaftierten tabu.

Letztes Jahr wurde dreimal soviel Heroin wie 2014 bei Häftlingen gefunden - meist jedoch Crystal und Cannabis.
Letztes Jahr wurde dreimal soviel Heroin wie 2014 bei Häftlingen gefunden - meist jedoch Crystal und Cannabis.

Patrick (20) war nicht nur crystal-, sondern auch alkoholabhängig: „Ich wurde regelmäßig aggressiv.“ Wegen Raubs und Körperverletzung sitzt er für 3 Jahre, 3 Monate.

Auch für ihn gilt jetzt auf der Therapie-Station: keine Gewalt, keine Drogen. Wer dagegen verstößt, wandert zurück in den Regelvollzug. Doch wie kommen Drogen eigentlich ins Gefängnis? „Durch Besucher oder als Wurfgeschosse über die Gefängnismauern“, weiß Hartzsch.

Auf ihrer Station gibt es Kunst-, Garten- und Arbeitstherapien. „Wir üben Entspannungsmethoden wie Qigong. Die Häftlinge kochen, waschen und backen ihr Brot selbst, müssen einkaufen gehen.“ Sie können sich in Tierhaltung (demnächst gibt es sogar eine Schneckenzucht!), im Hofladen oder beim Stallbau beweisen.

Gemeinsam mit Patrick (20) und Alexander (31) hat Maik (28) sein Drogenproblem auch mit Qigong in den Griff bekommen.
Gemeinsam mit Patrick (20) und Alexander (31) hat Maik (28) sein Drogenproblem auch mit Qigong in den Griff bekommen.

Als Maik (28), der wegen Diebstahls 3 Jahre und 10 Monate absitzen muss, clean wurde, hat er hier seine kleine Schwester als Vorbild entdeckt: „Wir waren ganz verschiedene Geschwister. Jetzt soll mein Leben so geordnet werden wie ihres.“

Er hat bewusst eine Einzelzelle gewählt: „Ich will lernen, allein sein zu können.“

Die Abbrecherquote ist gering. Hartzsch: „Die Häftlinge halten die Therapie besser durch als in Freiheit, weil sie sich hier dem Entzug einfach nicht entziehen können.“ Alexander (31) hat wegen Autodiebstahls 5 Jahre und 10 Monate aufgebrummt bekommen.

Er hat einen ganz einfachen Wunsch für die Freiheit: „Ich freue mich darauf, endlich ganz legal Auto fahren zu können.“ Ohne Alkohol und Crystal im Blut.

Fotos: Petra Hornig, Kristin Schmidt, Eric Münch, Colourbox

SPD-Politikerin blamiert sich während der Trauerrede von Schulz

Neu

Das kosten Gaucks Spezialwünsche den Steuerzahler

Neu

Waldbrand legt Zugstrecke lahm: 4000 Passagiere gestrandet

Neu

Achtung! Experten warnen vor Pilzvergiftungswelle

Neu

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

49.452
Anzeige

In diesem Café gibt's jetzt Würze aufs Eis

Neu

Nacht des Grauens: Zwei Tote bei Schüssen auf Polizisten in drei Städten

Neu

Bis zu 60% Rabatt auf trendigen Schmuck!

3.981
Anzeige

Dürfen bald alle Menschen mit Behinderung wählen gehen?

Neu

Ferienfreizeit endet für 20 Kinder im Krankenhaus

3.016

Frankfurter Porno-Star packt aus! So läuft das Geschäft wirklich

3.677

Tag24 sucht genau Dich!

47.550
Anzeige

Shitstorm! Geht Verona Pooth zu weit?

3.442

Auch dieses Festival versinkt im Starkregen

3.407

Heftiger Unfall! 77-Jähriger rammt drei Autos und einen Lkw

411

23 Tote bei Bahnunglück in Indien

916

Männer rasten aus und verprügeln eigenen Onkel mit Dachlatte

402

Wegen Schnapsleichen: Deshalb gibt's die Wasserhäuschen

377

Schalke schlägt RB zum Saisonauftakt! Pfiffe gegen Timo Werner

2.130

Tödlicher Kreuzungscrash! Drei Menschen sterben bei tragischem Unfall

10.020

Parkhaus entschuldigt sich, nachdem Autos in der Luft hängen

3.798

Steht wirklich nur Merkel zur Wahl?

3.842

Ups, wie ist das denn passiert?

5.846

Offenbachs Erstklässler zu dick, und Deutsch können sie auch nicht

459

Noch immer Lebensgefahr! Zog hier wirklich ein Tornado drüber?

4.243

Was bringt diese YouTuberin hier so zum Weinen?

742

Merkel holte sich ihr "Wissen" bei der Bild

4.318

Teenager bittet Geschäftsmann um Rat: Dieser reagiert total unverschämt

4.411

Dicker Bauch schuld an kleinem Penis! So wird er wieder richtig groß

17.042

Darum sind Maite Kelly und Roland Kaiser besser als Helene Fischer

17.611

Der Pfandsammler baut am nächsten Projekt

2.156

Warnung an Touristen! Unwetter sorgt in Tschechien für Chaos

5.677

Erstaunlich! So beeinflussen Tattoos die Schweißproduktion

6.846

Innensenator beschimpft Neonazis als "Arschlöcher"

1.024

Tuckig und untreu: Sind wirklich alle Schwulen so?

2.702

Hier wird der Erfurter Vergewaltiger von der Polizei zum Haftrichter gebracht

2.801

Schock: Erdogan lässt Deutschen in Spanien-Urlaub festnehmen! Wie ist das möglich?!

9.105

Nach Leichenfund! Polizei sucht diesen gewaltbereiten Mann

4.487

Nach Prügel-Attacke auf Fan: Kollegah soll zahlen!

2.431

Schnauze voll! Frau stoppt Zug wegen betrunkenen Fans

3.821

"Fett und hässlich": So böse wird Ingo beleidigt, doch er schlägt zurück

10.259

Deswegen wird die A4 am Abend für zwei Stunden vollgesperrt

15.363

Verrät uns dieses Bild, wie es bei Bachelorette Jessi und David weitergeht?

5.914

94-jähriger baut Pool für Nachbarskinder: Sein Grund ist bedrückend

8.307

Brandanschlag auf Bahnanlagen! Hier geht gerade nichts mehr

6.568

Mann rastet komplett aus und geht mit Kettensäge auf Autos los

1.959

Leiche im Garten: Das ergab die Obduktion

1.954

Nach Zoff mit muslimischen Badegästen: Förderverein schreibt Brief an Saudi Arabien

8.091

Mitarbeiterin muss als Strafe 100 Kniebeuge machen und stirbt

24.481

Emotionales Geständnis von Sara Kulka: War ihr Leben eine einzige Lüge?

4.047

Doch kein Krebs durch Verbranntes? Forscher entdecken Sensation

13.134

Shitstorm nach Verlobung! Doch vielleicht hat diese Frau es auch verdient...

4.705

Erschossen Rocker den Familienvater vor den Augen seiner Tochter (2)?

9.854

Fahrer kracht in Einkaufszentrum: Mehrere Verletzte, darunter ein Baby

2.615

Thüringer niest: Jetzt ist sein Auto Schrott

1.596