Schock! Teenager finden menschlichen Schädel an Bahnübergang

Am Samstagmorgen machte eine Gruppe Teenager einen schrecklichen Fund: Neben einem Bahnübergang lag ein menschlicher Schädel.
Am Samstagmorgen machte eine Gruppe Teenager einen schrecklichen Fund: Neben einem Bahnübergang lag ein menschlicher Schädel.  © Matthias Strauss

Barleben - Am Samstagmorgen machten ein paar Jugendliche im Landkreis Börde bei Magdeburg einen grausigen Fund.

Unweit des Bahnübergangs in der Nähe des Bahnhofs Barleben lag ein menschlicher Schädel. Dieser lag offen neben den Bahnschienen auf einem Acker.

Die Jugendlichen waren gerade auf dem Weg zu einer Pferdekoppel, als sie die sterblichen Überreste des Menschen fanden. Die Polizei sperrte den Fundort ab, machte Fotos und sicherte Spuren.

Nähere Informationen liegen noch nicht vor. TAG24 bleibt dran.

UPDATE, 17.30 Uhr: Das Polizeirevier Börde teilte am späten Samstagnachmittag mit, dass der Schädel gegen 12.45 Uhr auf einer Pferdekoppel gefunden wurde. "Dem ersten Anschein nach lag der Schädel schon geraume Zeit an diesem Ort", heißt es in der Meldung. Der Schädel wird nun von Rechtsmedizinern untersucht.

UPDATE, 22.19 Uhr: Ein Polizeisprecher sagte, es sei unklar, ob auf dem Gelände einst ein Friedhof gewesen sein könnte.

Die sterblichen Überreste lagen in der Nähe eines Bahnüberganges in Sachsen-Anhalt.
Die sterblichen Überreste lagen in der Nähe eines Bahnüberganges in Sachsen-Anhalt.  © Matthias Strauss