Mademoiselle Nicolette: Deswegen will die Make-up-Industrie nicht mit ihr arbeiten

Koblenz - Sex-Bloggerin und Comedian Mademoiselle Nicolette (31) steht aktuell hoch im Kurs.

Mit ihren Looks begeistert die Sexpertin regelmäßig ihre Fans.
Mit ihren Looks begeistert die Sexpertin regelmäßig ihre Fans.  © Instagram/Mademoiselle Nicolette

Ihr "Dirty Donnerstag", bei dem sie über Instagram Fragen rund zum Thema Sex beantwortet, boomt, genauso wie ihre Show-Auftritte als Comedian.

Dazu ist sie als Influencerin tätig und stellt regelmäßig über Instagram Produkte vor. Doch eine Sache wurmt die 31-Jährige: Denn sie erhält fast keine Kooperationsangebote von Make-up-Brands! "Ich bekomme so gut wie nie von irgendwelchen Make-up-Brands Anfragen, dass sie mit mir arbeiten möchten, was ich sehr schade finde", gesteht Nicolette.

Dabei ist Schminken eine ihrer großen Leidenschaften! So arbeitete sie nicht nur viele Jahre lang als Make-up-Artistin, sondern begeistert auch ihre Fans immer wieder mit ihren selbstkreierten Looks.

Eine Vermutung, warum die Kooperationen ausbleiben, hat Nicolette auch schon: "Viele Companys achten immens darauf, mit wem sie zusammenarbeiten, was derjenige für ein Image hat. Weil dieses ja auch auf die Firma gemünzt wird."

Mademoiselle Nicolette zu versext für Make-up-Industrie?

Nicolette präsentiert sich gerne mal sexy auf Instagram.
Nicolette präsentiert sich gerne mal sexy auf Instagram.  © Instagram/Mademoiselle Nicolette

Und das ist bei Nicolette vor allem eins: Sex, Sex, Sex!

So spricht die YouTuberin nicht nur intensiv über das Thema, sondern bietet etwa in Zusammenarbeit mit einem Sex-Shop "Verwöhnpakete" für Erwachsene sowie ihr eigenes Gleitgel an.

Ein Umstand, der viele Firmen wohl zu versext erscheinen mag. "Das ist für viele ein rotes Tuch. Die sagen sich 'das geht nicht, die hat 'ne große Klappe, die sagt, was sie denkt, die wird mit gewissen Dingen in Verbindung gebracht, damit möchten wir uns nicht identifizieren'", klagt die schwarzhaarige Schönheit.

Deswegen ihrer Leidenschaft weniger Beachtung schenken, will Nicolette aber nicht. So habe sie sich für 2020 sogar vorgenommen, mehr auf die Fragen zu ihrem Make-up und ihren Looks einzugehen. "Ich bekomme immer wieder die gleichen Fragen gestellt und da herrscht großes Interesse", berichtet die Koblenzerin weiter.

Neben dem "Dirty Donnerstag" dürfen sich Fans also demnächst auch noch auf zahlreiche Make-up-Tipps freuen. Wir finden: Top!

Titelfoto: Instagram/Mademoiselle Nicolette

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0