FC-Torwart Timo Horn greift für Rennpferd tief in die Tasche

Köln – Kölns Keeper Timo Horn (26) hat sich ein zweites Rennpferd zugelegt und dafür eine stattliche Summe auf den Tisch gelegt. Der Torhüter des 1. FC Köln ist großer Fan des Pferderennsports.

Pferdesport ist ein großes Hobby von Timo Horn (Symbolbild).
Pferdesport ist ein großes Hobby von Timo Horn (Symbolbild).  © 123rf/Lukas Gojda

Bei der BBAG Jährlings-Auktion am vergangenen Freitag (30. August) ging der Zuschlag für den einjährigen Hengst "Juanito" an den Käufer "Stall eines Tages".

Neben Timo Horn ist auch der designierte 1. FC Köln-Vorstand Eckhard Sauren (47) an dem Pferd beteiligt.

Laut "Galopp Online" soll der Hengst in Köln von Trainer Henk Grewe trainiert werden.

Juanito ist der Halbbruder von Horns erstem Rennpferd Julio (4). Der Hengst konnte seit seinem Debüt im Juli 2017 bereits vier Rennen gewinnen.

Seinen Besitzern Horn und Sauren brachte er damit die stolze Summe von über 200.000 Euro an Preisgeldern ein. Somit verdient Timo Horn nicht nur beim 1. FC Köln gutes Geld.

Ob Juanito in die großen Fußstapfen seines Bruders treten kann? Der Hengst darf und soll sich ab 2020 beweisen.

Timo Horn (26) ist seit 2012 Stammtorhüter des 1. FC Köln.
Timo Horn (26) ist seit 2012 Stammtorhüter des 1. FC Köln.  © Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0