Lkw-Fahrer ballert 1,5 Kilometer über frischen Baustellen-Asphalt!

Köln - Ein Lkw-Fahrer auf der Autobahn 4 bei Köln hat in der Nacht zu Sonntag rund 1500 Meter frischen Asphalt zu Brei gefahren. Laut Polizei beschädigte er einen frischen Asphalt-Abschnitt zwischen Engelskirchen und Erlenhof östlich von Köln.

Der Lkw-Fahrer war über frischen Asphalt gefahren. (Symbolbild)
Der Lkw-Fahrer war über frischen Asphalt gefahren. (Symbolbild)  ©  wabeno / 123rf

Laut Kölner Polizei hatte der Mann (47) seinen 40-Tonner bewusst um eine Baustellenabsperrung gelenkt.

Danach soll er rund 1500 Meter über den frisch verlegten Asphalt gefahren sein und diesen beschädigt haben.

Gegen 23.30 Uhr konnten Bauarbeiter den Fahrer stoppen und die Polizei rufen.

Laut Polizei könnte der Schaden immens sein. Er soll jetzt von Bauarbeitern genau begutachtet werden. Genauere Angaben lagen am Sonntagmittag noch nicht vor.

Der Lkw-Fahrer soll bewußt um eine Absperrung gefahren sein. (Symbolbild)
Der Lkw-Fahrer soll bewußt um eine Absperrung gefahren sein. (Symbolbild)  © Achim Prill / 123rf

Titelfoto: wabeno / 123rf

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0