Verunreinigung: Zehntausende Ford-Mitarbeiter dürfen kein Wasser mehr trinken!

Köln – Die Kölner Ford-Werke haben am Dienstagvormittag eine Warnung herausgegeben: Das Wasser ist womöglich verunreinigt.

Das Trinkwasser könnte bei Ford mit Bakterien verunreinigt sein.
Das Trinkwasser könnte bei Ford mit Bakterien verunreinigt sein.  © Oliver Berg/dpa

Wie der EXPRESS berichtete, wurden die rund 17.000 Mitarbeiter aufgefordert, auf Wasser aus der Leitung zu verzichten.

Beim Aufdrehen eines Hahnes soll dunkles verfärbtes und übel riechendes Wasser herausgesprudelt sein.

Sogar zwei Werk-Kantinen mussten deshalb sicherheitshalber geschlossen werden. Vermutlich wurden auch Lebensmittel mit dem Wasser verunreinigt.

Köln: Statt Rücktritt: Kardinal Woelki will "Neubeginn der kleinen Schritte" wagen
Köln Statt Rücktritt: Kardinal Woelki will "Neubeginn der kleinen Schritte" wagen

Die Rheinenergie prüfe derzeit das Wasser. Woher das Problem kommt, ist noch völlig unklar.

Update 12.49 Uhr

"Nicht alle Mitarbeiter seien von dem Vorfall betroffen", so eine Pressesprecherin von Ford am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur.

Zwei Kantinen bleiben dort außer Betrieb.
Zwei Kantinen bleiben dort außer Betrieb.  © Oliver Berg/dpa

Titelfoto: Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema Köln: