Amira Pocher erntet Shitstorm nach Pelz-Posting

Köln – Amira Pocher (27) hat mit einer Erwähnung in ihrer Instagram-Story am Montag heftigen Gegenwind ausgelöst. Die Frau von Oliver Pocher (41) hat dafür kein Verständnis und verteidigt sich.

Amira Pocher (27) und Oliver Pocher (41) wurden am 11. November Eltern eines Sohnes.
Amira Pocher (27) und Oliver Pocher (41) wurden am 11. November Eltern eines Sohnes.  © Tobias Hase/dpa

Als junge Mutter nutzt Amira ihre gestiegene Bekanntheit auch für Anzeigen auf Instagram. Viele Follower störten sich allerdings an dem Produkt, dass sie am Montag beworben hat.

Denn die 27-Jährige zeigte einen Strampler mit Pelz-Kragen für ihren Sohn. Daraufhin hagelten zahlreiche negative und teils beleidigende Nachrichten auf sie ein.

Ein besonders krasses Beispiel zeigt sie kurz darauf in ihrer Story. Dort schreibt eine Instagram-Nutzerin (Rechtschreibfehler übernommen): "Dir sollte der Kopf abfaulen andere müssen sich das kaufen du erschleimst dir das. pfui. und dann noch echtpelz wahrscheinlich. Euch sollten alle die Pfoten abfaulen mit baby ...".

Angesichts der "vielen entsetzten Nachrichten", die sie in der letzten Stunde erhalten habe, geht Amira in den Gegenangriff über: "Echt oder FakeFur? Vielleicht sollten manche da draußen erst mal die Lederschuhe, Gürtel oder vielleicht Daunenkissen zu Hause zählen, bevor sie wieder auf andere losgehen?!".

Die 27-Jährige nennt die Aufregung einen Fall von "Doppelmoral" und entkräftet dann die Vorwürfe. Es sei nämlich kein echter Pelz. Ob das die Hater beruhigen kann?

Amira Pocher ist seit Oktober dieses Jahres mit Oliver Pocher verheiratet. Am 11. November kam ihr erster gemeinsamer Sohn auf die Welt (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Instagram/Amira Aly

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0