Schock an Karneval: Verkleideter Mann tot in Keller gefunden

Köln - Was für ein Schock: Am Freitagabend haben Anwohner in Köln einen 27-Jährigen tot im Keller ihres Hauses gefunden.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich wohl um einen Unfall gehandelt hat (Symbolbild)
Die Polizei geht davon aus, dass es sich wohl um einen Unfall gehandelt hat (Symbolbild)  © 123RF

Sie fanden den leblosen, kostümierten Mann gegen 19 Uhr am Fuß der Kellertreppe des Hauses in der Luxemburger Straße in der Kölner Innenstadt - inmitten des Karneval-Trubels.

Der sofort alarmierte Notarzt konnte dann nur noch den Tod des Mannes aus Pulheim feststellen.

Aufgrund der zunächst unklaren Situation leitete die Polizei ein Todesermittlungs-Verfahren ein.

Die nun erfolgte Obduktion ergab allerdings keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Nach dem aktuellen Ermittlungs-Stand geht die Polizei davon aus, dass der Mann die Treppen hinuntergestürzt war und an den Folgen der Verletzungen, die er sich dabei zugezogen hat, zu Tode gekommen ist.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0