RTL bestraft Bachelorette-Johannes wegen Fremdflirt

Johannes wird nach seinem öffentlichen Fremdflirt Konsequenzen mit RTL befürchten müssen.
Johannes wird nach seinem öffentlichen Fremdflirt Konsequenzen mit RTL befürchten müssen.  © MG RTL D / Arya Shirazi

Köln - Vor dem großen Finale der Bachelorette am Mittwoch (20.15 Uhr, RTL) fliegen nochmal ordentlich die Fetzen. Aber nicht zwischen Jessica und den Jungs, sondern zwischen Finalist Johannes (29) und dem Sender.

Denn vor kurzem wurden Fotos veröffentlicht, die Johannes mit Transgender-"GNTM"-Kandidatin Giuliana Farfalla zeigen sollen (TAG24 berichtete). Das schmeckte dem Sender natürlich gar nicht und ist deshalb stinkesauer auf Johannes.

Laut Bild-Informationen zieht RTL nun Konsequenzen. "Die Verantwortlichen haben das offizielle Public-Viewing mit Johannes gestern abgesagt, es heißt, dass auch Folgejobs von ihm gestrichen werden sollen", so ein Bachelorette-Kandidat zu "Bild".

Vertraglich versichern die Kandidaten eine Schweigepflicht. Sich kurz vor dem Finale mit einer anderen Frau beim Date erwischen zu lassen, könnte damit also verstoßen.

Für die Fans dürfte also klar sein: Johannes wird sicherlich nicht der neue Mann an Jessicas Seite.

Am Strand von Mauritius kommen sich Jessica und Johannes noch einmal nah.
Am Strand von Mauritius kommen sich Jessica und Johannes noch einmal nah.  © MG RTL D

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0