Bald Karneval und noch kein Kostüm? Das ist dieses Jahr besonders angesagt

Köln – Nur noch ein paar Tage, dann verwandelt sich Köln an Weiberfastnacht wieder in ein buntes Treiben. Für Kurzentschlossene sind Last-Minute-Verkleidungen ideal, um sich schnell in einen Jecken zu verwandeln.

Ob Straßenkarneval, Party oder Sitzung – wer dieses Jahr ausgelassen feiern will, hat mit dem richtigen Kostüm viel Spaß. (Symbolbild)
Ob Straßenkarneval, Party oder Sitzung – wer dieses Jahr ausgelassen feiern will, hat mit dem richtigen Kostüm viel Spaß. (Symbolbild)  © 123RF

Zu diesem Anlass haben wir uns bei einem der Marktführer umgehört, welche Kostüme in diesem Jahr besonders beliebt sind.

Schließlich wird bis zum kommenden Aschermittwoch endlich wieder Karneval gefeiert. Unter dem Motto "Uns Sproch es Heimat" wird geschunkelt, gesungen und getrunken.

Doch was wäre Karneval ohne Kostüm? Viele Karnevalisten schwören im stressigen Alltag auf Last-Minute Einkäufe.

"Auch wenn das Lieblingskostüm schon vergriffen ist nicht aufgeben! Oft wissen die Berater in den Geschäften eine sehr gelungene und passende Alternative", so Deiters-Chef Björn Lindert.

Wer noch kein Kostüm hat, kann also durchaus noch kurzfristig das Passende für sich finden.

Im Zweifel greift man zu bunten Farben, rut-wieß oder zu den legendären Mottoartikeln des Kölner Karnevals – die kommen immer gut an.

Getreu dem Motto "Jeder Jeck ist anders" gibt es bei Deiters rund 2.000 unterschiedliche Kostüme für jeden Geschmack. Ausgefallene Jacketts und Mäntel sind nach wie vor sehr gefragt.

Besonders beliebt ist laut Deiters-Chef Björn Lindert jedoch der Flamingo. Das aus den letzten Jahren omnipräsente und angesagte Einhorn ist Geschichte. Stattdessen sind jetzt 80er-, Gambling- und Pantomime-Kostüme der Renner.

Diese Kostüme sind dieses Jahr besonders angesagt.
Diese Kostüme sind dieses Jahr besonders angesagt.  © Deiters GmbH

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0