Bares für Rares: Wert von Blechfiguren lässt Verkäufer staunen

Köln – Als Anna und Marco Hahn bei "Bares für Rares" die Expertenmeinung zu ihren beiden Spielzeugfiguren aus Blech hören, sind sie für einen Moment sprachlos.

Das Ehepaar Hahn möchte diese beiden Blechspielzeuge verkaufen.
Das Ehepaar Hahn möchte diese beiden Blechspielzeuge verkaufen.  © Screenshot ZDF/Bares für Rares

Das Ehepaar aus Bingen am Rhein hat zwei alte Figuren mitgebracht. Wirklich viel sagen können sie zu den Blechspielzeugen zwar nicht, sie hoffen aber auf einen Liebhaber unter den Händlern.

Ein erster Liebhaber der beiden Spielzeuge findet sich in Moderator Horst Lichter. Ihn interessiert die Geschichte der Blechfiguren. Warum wollen die beiden diese überhaupt abgeben?

Marco erzählt, dass er die beiden Figuren von seinem Chef als Geschenk bekam, nachdem dieser seine Werkstatt ausgeräumt hatte. Eine emotionale Bindung an das Spielzeug ist also nicht vorhanden.

Für weitere Aufklärung sorgt dann Experte Sven Deutschmanek (42). Er führt aus, dass es sich um zwei Antriebsmodelle für Dampfmaschinen handelt.

Angefertigt wurden die Blechspielzeuge beide in den 1920er Jahren in Nürnberg, jedoch von zwei verschiedenen Firmen.

Ein Modell zeigt den berühmten Charlie Chaplin, der eine Hampelmann-Bewegung ausführen kann. Beim zweiten Stück handelt es sich um einen Rennfahrer, der Luft in einen Reifen seines Fahrzeugs pumpt. Beide Modelle sind in sehr gutem Zustand.

Die Expertise macht den Verkäufer baff

Anna und Marco Hahn hätten nicht mit einem solchen Wert der beiden Figuren gerechnet.
Anna und Marco Hahn hätten nicht mit einem solchen Wert der beiden Figuren gerechnet.  © Screenshot ZDF/Bares für Rares

Nachdem die Fakten auf dem Tisch liegen, geht es nun um den Verkauf der beiden schönen Figuren. Horst Lichter fragt, welche Summe Marco Hahn denn gern hätte.

Der Verkäufer nennt seinen Wunschpreis von 600 Euro. Lichter kommentiert die Angabe mit der Einschätzung: "Du bist aber auch gar nicht vorsichtig!"

Der Experte bestätigt den Preis allerdings und legt noch einen drauf. Für Sven Deutschmanek ist allein der Rennfahrer 600 Euro wert und beide Figuren zusammen 1000 Euro.

Marco Hahn ist sichtlich überrascht: "Boah!". Natürlich nehmen er und seine Frau Anna die Händlerkarte an.

Bevor es in die Runde der möglichen Käufer geht, bekennt Marco Nervosität. Die Expertise habe sie "ziemlich umgehauen".

Bei den Händlern wecken die Blechfiguren großes Interesse. Zunächst bieten vier Händler mit, bei 350 Euro steigen die ersten beiden aus.

Spannendes Händler-Duell um die Blechfiguren

Auch den den Händlern kommen die Figuren gut an.
Auch den den Händlern kommen die Figuren gut an.  © Screenshot ZDF/Bares für Rares

Die Summe liegt allerdings noch weit entfernt von den Vorstellungen des Verkäufers. David Suppes und Julian Schmitz-Avila steigern den Preis weiter auf 550 Euro. Aber ist das genug?

David fragt nach dem "letzten Preis". Als Verkäufer Marco seine Schmerzgrenze nennt, ist er eigentlich schon aus dem Rennen...

Wer wird am Ende für welchen Preis den Zuschlag erhalten? Die Auflösung gibt es in der heutigen Folge der ZDF-Sendung "Bares für Rares" um 15.05 Uhr oder bereits jetzt in der Mediathek.

Experte Sven Deutschmanek, Moderator Horst Lichter und das Ehepaar Hahn warten auf die Expertise zu den beiden Blechspielzeugen.
Experte Sven Deutschmanek, Moderator Horst Lichter und das Ehepaar Hahn warten auf die Expertise zu den beiden Blechspielzeugen.  © Screenshot ZDF/Bares für Rares

Titelfoto: Bildmontage Screenshot ZDF/Bares für Rares

Mehr zum Thema Bares für Rares:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0