Bewaffneter Überfall auf Spielhalle in Kölner Innenstadt

Köln - Am Donnerstagabend hat ein Unbekannter in der Nähe des Friesenplatzes in der Kölner Innenstadt eine Spielhalle überfallen. Bereits in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag war eine Spielhalle in Köln-Porz ausgeraubt worden (Tag24 berichtete).

Schon wieder wurde eine Spielhalle in Köln ausgeraubt.
Schon wieder wurde eine Spielhalle in Köln ausgeraubt.  © dpa/123RF

Der Täter am Friesenplatz bedrohte eine 38-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe und erbeutete Bargeld.

Gegen 21 Uhr betrat der Mann den Spielsalon in der Venloer Straße und ging zunächst in die Toilettenräume.

Zu diesem Zeitpunkt war nur die Mitarbeiterin in der Spielhalle. Wenige Augenblicke später kam der Unbekannte wieder aus der Toilette heraus, richtete die Waffe auf die 38-Jährige und forderte Bargeld.

Mit der Beute flüchtete er zu Fuß über die Venloer Straße in Richtung Hans-Böckler-Platz.

Die Angestellte der Spielhalle beschrieb den Täter so:

  • etwa 1,65 Meter groß
  • Bart
  • braungebrannt
  • Er trug eine schwarze Kappe, grüne Jacke, blaue Jeans und weiße Sneakers.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Titelfoto: dpa/123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0