Betrunkener verletzt zwei Polizistinnen durch Bisse und Tritte

Leverkusen/Köln – Auf dem Weg ins Kölner Polizeipräsidium hat ein betrunkener Mann (55) am Dienstagabend zwei Polizistinnen (23,30) mit Tritten und Bissen verletzt.

Der Vorfall ereignete sich am Polizeipräsidium in Köln-Kalk (Archivbild)
Der Vorfall ereignete sich am Polizeipräsidium in Köln-Kalk (Archivbild)  © DPA

Der 55-Jährige war zunächst mit einem Security-Mitarbeiter (33) in seiner Flüchtlingsunterkunft an der Merziger Straße in Leverkusen aneinander geraten.

Da der Betrunkene anschließend einen Platzverweis ignorierte, entschieden sich die beiden Polizistinnen für eine Gewahrsamnahme des Mannes. Die Beamtinnen luden den 55-Jährigen in den Streifenwagen und fuhren zum Polizeipräsidium in Köln.

Kurz bevor der Streifenwagen sein Ziel erreichte, veränderte der bis dahin unauffällige Mann sein Verhalten. Plötzlich trat der Mann die Fahrerin (30) mehrmals gegen den Kopf und biss der Polizistin (23) neben sich in die Hand.

Sofort eilten Einsatzkräfte der Wache in Kalk den Kolleginnen zur Hilfe und überwältigten den Mann. Er wurde in eine Gewahrsamszelle gebracht. Dort wurde die Entnahme einer Blutprobe veranlasst.

Die beiden Polizistinnen konnten den Dienst nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus fortsetzen. Den Täter erwartet ein Strafverfahren wegen Widerstands und Körperverletzung.

Der betrunkene Mann landete in Polizeigewahrsam (Symbolbild).
Der betrunkene Mann landete in Polizeigewahrsam (Symbolbild).  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0