Blindgänger in Klettenberg gefunden: Bombe erfolgreich entschärft

Köln – Am Dienstagmorgen wurde in Köln-Klettenberg eine englische Fliegerbombe entdeckt. Der Blindgänger soll noch am Dienstag entschärft werden. Die Stadt will bald über eventuelle Evakuierungsmaßnahmen informieren.

In Köln-Klettenberg wurde am Dienstagmorgen eine Fliegerbombe gefunden (Symbolbild).
In Köln-Klettenberg wurde am Dienstagmorgen eine Fliegerbombe gefunden (Symbolbild).  © DPA

Die Weltkriegsbombe wurde bei Sondierungsarbeiten auf dem Gelände der Kleingartenanlage KGV Klettenberg im Bereich Luxemburger Straße/Militärring gefunden.

Bei dem Blindgänger handelt es sich um eine 250-Kilogramm-Bombe mit einem Heckaufschlagszünder. Die Entschärfung ist für Dienstag geplant.

Der Ordnungsdienst der Stadt Köln und der Kampfmittelbeseitigungsdienst sind vor Ort und bereiten weitere Maßnahmen vor.

In Kürze soll über eine eventuelle Evakuierung im Umkreis der Bombe informiert werden.

Update, 11.13 Uhr: Die Evakuierung beginnt

Die Evakuierungen in einem Radius von 300 Metern um die Fundstelle haben begonnen. 1200 Anwohner sind davon betroffen. Auch die Feuerwehr gab eine Meldung über die Warn-App NINA heraus. An der Katholischen Grundschule in der Lohrbergstraße wird eine Anlaufstelle eingerichtet.

Für den Zeitraum der am Nachmittag geplanten Entschärfung muss die Kreuzung Luxemburger Straße/Militäring gesperrt werden, auch die Linie 18 wird dann unterbrochen. Die A4 ist dagegen nicht von Einschränkungen betroffen.

Update, 14.21 Uhr: 2. Klingelrundgang gestartet

Der zweite Klingelrundgang wegen der heute in Köln-Klettenberg gefundenen Fliegerbombe ist gestartet. 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsamtes, Kräfte der Kölner Feuerwehr und Polizei sowie des Rettungsdienstes sind im Einsatz.

Update, 15.32 Uhr: Luftraum soll gesperrt werden

Der Luftraum wird laut Stadt Köln gegen 15.30 Uhr gesperrt. Danach erfolgt die Freigabe zur Entschärfung. Dann wird auch die Kreuzung Militärringstraße / Luxemburger Straße gesperrt, teilte die Stadt Köln mit. Die Autobahn A4 werde nicht von der Sperrung betroffen sein, allerdings können Züge der Linie 18 dann nicht mehr fahren.

Update, 16.15 Uhr: Bombe erfolgreich entschärft

Die 250-Kilogramm-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Köln-Klettenberg ist entschärft, teilte die Stadt Köln mit.

Alle Sperrungen sind wieder aufgehoben. Die Anwohner können in ihre Häuser zurückkehren beziehungsweise werden per Krankentransport zurückgebracht, so die Stadt Köln.

Der Evakuierungsradius beträgt 300 Meter um die Fundstelle.
Der Evakuierungsradius beträgt 300 Meter um die Fundstelle.  © Screenshot Stadt Köln

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Köln Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0