Ausge-BAMF-t? Anne Will hakt am Sonntag nach Top Fürstin außer Rand und Band: So haben wir Charlène noch nie gesehen Neu Porsche sucht in Dresden nach neuen Mitarbeitern 53.941 Anzeige Lebensgefahr! Blitz trifft zwei Frauen bei Bochum Neu
3.075

Blitzer-Streit in Köln: Stadt muss 285.000 Knöllchen zurückzahlen!

Hier siegt die Gerechtigkeit! Dieser Kölner Abzock-Blitzer wurde rund 400.000 Autofahrern zum Verhängnis. #BlitzerPosse
Etwa 285.000 "Opfer" dieses Blitzers auf der A3 bekommen jetzt ihr Geld zurück.
Etwa 285.000 "Opfer" dieses Blitzers auf der A3 bekommen jetzt ihr Geld zurück.

Köln - Im Hickhack um die sogenannte Blitzer-Posse von Köln ist eine Lösung gefunden. Die zu Unrecht geblitzten Autofahrer sollen ihr Geld zurückbekommen.

Der Kölner Stadtrat hat den Weg freigemacht, um Hunderttausenden Autofahrern zu Unrecht kassierte Bußgelder zurückzuzahlen. Am Dienstagabend stimmte der Rat einem "freiwilligen Ausgleichsprogramm" zu, mit dem die Betroffenen entschädigt werden können. Um ihr Geld zurückzubekommen, müssen sie nun noch ein Online-Formular ausfüllen.

Ursache für die als Blitzer-Posse bekannt gewordene Panne war ein nicht richtig ausgeschildertes Tempolimit auf der A3 am Kreuz Heumar gewesen. An einer Stelle, an der statt 80 Kilometer in der Stunde 60 gelten sollte, war 2016 hunderttausendfach geblitzt worden (TAG24 berichtete). Es fehlte aber ein entsprechender Hinweis am Ende einer Baustelle. Das stellte das Kölner Amtsgericht nach der Klage eines Autofahrers fest.

Die Stadt Köln wollte daraufhin die zu Unrecht gezahlten Bußgelder zunächst über den sogenannten NRW-Gnadenerlass zurückzahlen. Dieser Weg war nach Ansicht der Bezirksregierung aber nicht zulässig. Stattdessen einigten sich die Behörden auf das "freiwillige Ausgleichsprogramm". Auch aufgrund des Behörden-Hickhacks hatte der Fall deutschlandweit Schlagzeilen gemacht.

Kölns Stadtdirektor Stephan Keller räumte ein, man habe sich wegen der Rechtslage "mit einer Lösung des Problems durchaus schwer getan". Um das Geld zurückzahlen zu können, brauche man aber eine Rechtsgrundlage. Das Ausgleichsprogramm könne die Betroffenen nun entschädigen - allerdings nur finanziell.

Alles andere - etwa Punkte in Flensburg zu tilgen oder ein Fahrverbot aufzuheben - liege nicht in der Macht der Stadt. Darüber könnten nur Gerichte entscheiden oder in Härtefällen die Bezirksregierung in einem sogenannten Gnadenverfahren.

Zunächst war von rund 400.000 geblitzten Fahrzeugen an der falschen Beschilderung die Rede gewesen. Am Dienstagabend stellte die Stadt klar, dass man nach weiterer Aufarbeitung nun von maximal 285.000 Fällen ausgehe.

Fotos: imago, dpa

Lebensgefahr: Kind (5) auf Tretroller von Auto angefahren 590 Katholische Kita ließ Barbara Schönebergers Kind nicht rein! 11.068
Wilde Sauerei im TV! Mit diesem Koch geht Ekaterina Leonova fremd 7.383 Szenen wie im Katastrophenfilm: Unwetter sorgen für heftige Überschwemmungen 15.113 Update Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 12.648 Anzeige "Du fehlst mir": Dieser Post verrät, wie es in Denisé Kappés wirklich aussieht 2.561 Trotz UCL-Niederlage: Klopp feiert die ganze Nacht mit Campino 1.828 Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 3.479 Anzeige Nach Evakuierung: Sendebetrieb beim Deutschlandfunk läuft wieder 174 Eklat im Flugzeug: Mann droht Passagier mit Tod und spuckt ihm Blut ins Gesicht 5.217 Festival-Abbruch! Zwei Besucher (18, 20) sterben unter mysteriösen Umständen 22.602 Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 3.290 Anzeige Entscheidung gefallen! Bayern-Coach Kovac muss sich umschauen 6.823 Sonnencremes im Test: Discounter-Produkte stechen teure Marken aus 4.751 Bei AfD-Gegendemo: Erst Handschellen stoppen den Kampf dieser Frau gegen Rechts 7.159 Ultraleichtflieger stürzt in Wald: Pilot tot! 5.090 Blutige Stierkämpfe: Haben die Qualen bald ein Ende? 869 Vollsperrung der A49, weil ein Wohnmobil in Flammen steht 335 Aufstieg perfekt! Löwen nach Remis in Feierlaune 2.456 WM-Stimmung: Hier fiebert schon ein ganzes Viertel mit! 1.129 Er macht alle Promis platt - und bekommt immer mehr Fans! 2.975 Hochschwangere in Güterzug nach Bayern entdeckt! 3.343 Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 19.734 Anzeige Pyro, Freibier und Platzsturm: Energie Cottbus ist zurück in der 3. Liga 3.582 Vorurteile gegen "farbige Männer": Hayali lässt ihrem Ärger freien Lauf 4.976 Angler macht am Ufer einen Schock-Fund 4.323 Raketen, Rauchbomben und Böller: Relegationsspiel abgebrochen! 6.319 Urlaub mit Toy-Boy: Diesen Star erkennen wohl eigene Fans nicht 10.721 Baustelle "im Zeitplan": A20-Krater fast weg, doch das nächste Problem wartet bereits 4.044 Hubschrauber-Einsatz! Junge steckt bis zur Brust im Watt 964 Frau wird von Exhibitionist überrascht: Ihre Reaktion hat es in sich! 4.454 Hündin für Stunden im heißen Auto: Strafanzeige gegen Halter 1.001 Frei laufendes Pferd von Motorrad erfasst 272 AfD-Storch bürgert mit Anti-Islam-Rede DFB-Kicker Mesut Özil aus 3.220 Einfamilienhäuser zu Plantagen umgebaut und Millionen damit verdient 3.504 24-Jähriger ertrinkt vor den Augen seiner Freunde 6.623 "Mein Schatz": Ist Michelle mit 21 Jahre jüngerem Schlagerstar zusammen? 7.740 Bauer wird bei tragischem Unfall zu Tode gequetscht 3.260 GNTM-Gerda postet Bild mit Michalsky: Fans entdecken Mega-Mode-Fauxpas 8.244 Nach heißen Küssen am Strand: Bachelor-Babe Svenja mit Liebes-Statement 3.530 Neue TV-Sendung für Guido Cantz 1.196 Furchtbar! Flugzeug stürzt ab, Pilot verbrennt 6.093 Diesel-Skandal: 120.000 Daimler müssen zur Prüfung 801 Feuer im Europa-Park: Schaden in Millionenhöhe! 7.017 Streit vor Club am Rheinufer: 21-Jähriger sticht zu 491 Endlich! Bayern-Arena wird zur großen Freude der Fans zerlegt 5.825 Sie wollten zur Demo nach Berlin: Attacke auf AfD-Bus in Leipzig 5.527 Teenager soll Drittklässler (9) sexuell missbraucht haben 4.546 Missbrauch von Kindern: Jugendämter ohne einheitliche Schutz-Standards! 1.539 Mann will in Burger beißen, was er darin findet, lässt ihn erbrechen 12.355 Knallt's heute bei der AfD-Demo? Zehntausende demonstrieren friedlich 4.855 Update