Flugverbot für Boeing-Maschinen: Was bedeutet das für den Kölner Airport?

Köln/Bonn – Das weitgehende Flugverbot für die Boeing 737 Max 8 und Boeing 737 Max 9 hat offenbar nur geringe Auswirkungen auf den Flughafen Köln/Bonn.

Die Sperre des deutschen Luftraums für das Boeing-Modell gilt für drei Monate.
Die Sperre des deutschen Luftraums für das Boeing-Modell gilt für drei Monate.  © DPA

Wie eine Sprecherin am Mittwochmorgen sagte, erwarte man keine größeren Folgen für den Flugverkehr.

Zuvor hieß es auf der Internetseite des Flughafens, am Dienstagnachmittag sei dort noch eine Boeing 737 Max 8 der Turkish Airlines nach Istanbul gestartet.

Andere Airlines würden diesen Typ in Köln bisher nicht einsetzen, hieß es.

Nach dem Absturz einer Boeing 737 Max 8 in Äthiopien hatten Deutschland, Großbritannien, Singapur und weitere Länder dem noch relativ neuen Flugzeugtyp am Dienstag ein Flugverbot erteilt.

Die europäische Flugaufsicht EASA hat dem Boeing-Modell 737 MAX 8 nach dem Absturz in Äthiopien ein Flugverbot erteilt. (Symbolbild)
Die europäische Flugaufsicht EASA hat dem Boeing-Modell 737 MAX 8 nach dem Absturz in Äthiopien ein Flugverbot erteilt. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0