Nach versuchter Vergewaltigung an Joggerin (18): Polizei fahndet nach Täter

Köln – Nach einer versuchten Vergewaltigung fahndet die Polizei Köln nun nach dem mutmaßlichen Täter, um ihn von weiteren Gräueltaten abzuhalten.

Eine 18-jährige Joggerin wurde in Köln-Dellbrück angefallen. (Symbolbild)
Eine 18-jährige Joggerin wurde in Köln-Dellbrück angefallen. (Symbolbild)  © 123RF/Dmitry Travnikov

Wie die Polizei mitteilte, war eine 18-jährige Joggerin am Sonntagabend von einem Unbekannten angegriffen worden.

Die Kölnerin joggte gegen 21 Uhr auf einem Schotterweg in Köln-Dellbrück, nahe der Straße "Im langen Bruch".

Laut der Aussage der 18-jährigen soll ein dunkel gekleideter Mann zwischen 30 und 50 plötzlich aus einem Waldweg gekommen sein.

Nachdem die Kölnerin gestürzt war, habe der etwa 1,80 m große Mann sie an den Haaren festgehalten und sie zu Boden gedrückt.

Die junge Frau konnte sich mit heftiger Gegenwehr losreißen und zu einem nahe gelegenen Wohnhaus im Mielenforster Kirchweg flüchten.

Wer am Sonntagabend eine dunkel gekleidete Person in der Nähe des "Guts Mielenforst" gesehen hat, oder sonstige Angaben zum Tathergang machen kann, melde sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 02212290 oder per Mail (poststelle.koeln@polizei.nrw.de).

Die Polizei sucht nach dem mutmaßlichen Täter. (Symbolbild)
Die Polizei sucht nach dem mutmaßlichen Täter. (Symbolbild)  © 123rf/Christian Horz

Titelfoto: 123RF/Dmitry Travnikov, Christian Horz (Montage)

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0