Zug-Toilette und Klimaanlage: Neuer Bahn-Simulator für Azubis in Köln eröffnet

Köln – Ein Zugsimulator als Trainingscamp: Die Deutsche Bahn (DB) hat am Donnerstag in Köln-Dellbrück ein neues Ausbildungszentrum eröffnet.

Ein Mitarbeiter der Bahn trainiert im Zugsimulator.
Ein Mitarbeiter der Bahn trainiert im Zugsimulator.  © dpa/Oliver Berg

Nach DB-Angaben ist es das größte und modernste seiner Art in Deutschland.

Pro Jahr könnten dort rund 250 Auszubildende an originalgetreuen Geräten und Zug-Einrichtungen üben.

So seien zum Beispiel Klimaanlagen, Bordbistro-Kaffeemaschinen und Zug-Toiletten aufgebaut, um deren Instandhaltung zu trainieren.

Mit Hilfe von Virtual-Reality-Anwendungen könnten die Azubis Züge kuppeln, Weichen stellen oder den Stromabnehmer eines ICE reparieren.

In einem 2,2 Tonnen schweren Simulator absolvierten künftige Lokführer Probefahrten, bei denen per Mausklick auch Schnee, Nebel oder Starkregen zugeschaltet werden könnten.

Hier könnten auch Passanten durch eine Glasscheibe das Training beobachten.

Neben den Auszubildenden würden hier auch Quereinsteiger für den neuen Beruf vorbereitet, sowie Mitarbeiter weitergebildet.

Ein Azubi der Bahn übt im Ausbildungszentrum.
Ein Azubi der Bahn übt im Ausbildungszentrum.  © dpa/Oliver Berg

Titelfoto: dpa/Oliver Berg

Mehr zum Thema Köln Wirtschaft:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0