Deutschland gegen Island: So hat Handball-WM-Orakel "Astrid" entschieden

Köln - Bei Weltmeisterschaften ist es schwer beliebt, sich die Ergebnisse von einem Zoo-Tier vorhersagen zu lassen. In Köln, wo die Hauptrundenspiele der deutschen Handball-Nationalmannschaft bei der Handball-WM stattfinden, übernimmt dies jetzt Seelöwen-Dame "Astrid".

Leider hat "Astrid" nur den Unentschieden-Ball aus dem Becken gefischt.
Leider hat "Astrid" nur den Unentschieden-Ball aus dem Becken gefischt.  © Werner Scheurer/ Kölner Zoo

Und so funktioniert der Spaß: Die "mit allen Wassern gewaschene Mutter von fünf Jungtieren" - so der Kölner Zoo - bekommt ins Becken der Anlage für kalifornische Seelöwen drei Bälle gelegt.

Vor dem Spiel gegen Island am Samstag um 20 Uhr in der Lanxess-Arena bedeutete dabei der schwarz-rot-goldene Ball einen Sieg für Deutschland, der blau-rot-weiße einen Sieg für Island.

Entscheidet sich "Astrid" für den neutrale, weißen Ball, so bedeutet dies Unentschieden.

Am Freitag wurde es nun also erstmals ernst und alle waren gespannt, für welchen Ball sich "Astrid" wohl entscheiden würde. Und nach kurzem Tauchgang fischte die Seelöwin schließlich den Remis-Ball aus dem Becken.

Das wäre ein Punkt, mit dem die Männer um Christian Prokop zwar leben könnten. Gegen Island, das ohne Punkt in die Hauptrunde startet (Deutschland: 3), sollte aber eigentlich mehr drin sein.

Am Montag tippt "Astrid" das Spiel Deutschland gegen Kroatien

Dennoch wurde "Astrid", die auch den Ausgang des nächsten Spiels der DHB-Mannschaft am kommenden Montag voraussagen wird, mit frischem Fisch belohnt.

Sie sei für den Job als Tierorakel der Handball-WM jedenfalls prädestiniert. "Grund sind ihre Wendigkeit, das Ballgefühl – und die an Handball-Ikone Heiner Brandt erinnernden, eindrucksvollen Schnurrbarthaare", befindet ein Sprecher des Zoos.

Zu Astrid nächstem Tipp-Einsatz lädt der Kölner Zoo am kommenden Montag (21. Januar) ein. Treffpunkt ist um 11.15 Uhr beim Besucherservice am Haupteingang.

Dann wird orakelt, wie sich das DHB-Team gegen den Vierten der letzten Handball-WM Kroatien schlägt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0