"DSDS 2019": Zuschauer küren Davin zum neuen Superstar

Köln – Am Samstagabend um kurz vor 23 Uhr stand fest, wer bei "Deutschland sucht den Superstar 2019" gewonnen hat. Der Sieger erhielt fast die Hälfte aller Stimmen.

Die vier DSDS-Finalisten: Nick Ferretti, Alicia-Awa Beissert, Davin Herbrüggen und Joana Kesenci (v.l.).
Die vier DSDS-Finalisten: Nick Ferretti, Alicia-Awa Beissert, Davin Herbrüggen und Joana Kesenci (v.l.).  © TVNOW / Gregorowius

Wie in den drei Live-Shows zuvor galt es auch diesmal für die Kandidaten, die Zuschauer von sich zu überzeugen. Mit dem kleinen Unterschied, dass es nun um Alles ging, den Titel als "Superstar 2019".

Nach einem wahren Casting-Marathon waren unter den Top-4 mit Alicia-Awa (21), Davin (20), Joana (17) und Nick (29) jeweils zwei Frauen und zwei Männer übrig geblieben. Als Favorit galt der Mallorquiner Nick, der bei den bisherigen Votings jeweils am besten abgeschnitten hatte.

Zunächst verkündete Moderator Oliver Geissen (49), dass der Sieger 44,03 Prozent der Stimmen bekommen hatte. Aber für wen?

Geissen machte es kurz und schmerzlos: "Reißt das Altenheim ab, der neue Superstar 2019 ist Davin!" Mit seinem Finalsong "The River" konnte der 20-Jährige die meisten Herzen der DSDS-Zuschauer erobern.

Auf dem zweiten Platz landete Nick mit 29,46 Prozent der Stimmen, die Damen Joana (18,77 %) und Alicia-Awa (7,74 %) wurden dritte bzw. vierte.

Auch die DSDS-Jury lobte Davins Auftritt. Pietro Lombardi (26) war "krass stolz" auf den Sieger, sein Juror-Kollege Xavier Naidoo sieht bei Davin alle Chancen, zukünftig große Arenen zu füllen.

Vom Altenpfleger zum Superstar

Davin Herbrüggen (20) ist "Superstar 2019".
Davin Herbrüggen (20) ist "Superstar 2019".  © TVNOW / Gregorowius

Mit Davin Herrbrüggen darf nun ein Kind des Ruhrgebiets den Titel "Superstar 2019" tragen. Der 20-Jährige lebt seit seiner Geburt in Oberhausen.

Beruflich fand er durch einen Zufall zu seinem aktuellen Job als Altenpfleger. Denn eigentlich wollte Davin nach seinem Realschulabschluss noch sein Fach-Abitur machen. Als er dann aber im Sommer im Altenheim jobbte, blieb er einfach dabei. Auf ein Praktikum folgte eine Ausbildung, seit einem Jahr ist er nun ausgelernt und fest angestellt.

Davin bereitet sein Job große Freude: "Es ist anstrengend, aber so ein geiler Job! Schade, dass Altenpflege so einen schlechten Ruf hat!"

Zusammen mit seinem Bruder Dustin (23) spielt Davin in einer Band, trat aber auch schon solo oder als Straßenmusiker auf. Auch im Altenheim gab er seine Gesangskünste schon öfters zum Besten. Weil er für Musik lebt und "Menschen mit meiner Musik beeindrucken und berühren" möchte, bewarb er sich bei "Deutschland sucht den Superstar".

DSDS war für Davin nun also die Chance, sich musikalisch vor einem großen Publikum zu präsentieren. In den Castings und Live-Shows konnte sich der Altenpfleger stets verbessern und entwickelte sich so für Jurorin Oana Nechiti zum Geheimfavoriten.

Am gestrigen Samstagabend wurde Davin dieser Rolle gerecht. Neben dem Titel als "Superstar 2019" darf er sich auch über 100.000 Euro und einen Vertrag mit Universal Music freuen.

David Herbrüggen konnte die Zuschauer mit seinem Song "The River" überzeugen.
David Herbrüggen konnte die Zuschauer mit seinem Song "The River" überzeugen.  © TVNOW / Gregorowius
Die DSDS-Jury (v.l.): Xavier Naidoo, Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen.
Die DSDS-Jury (v.l.): Xavier Naidoo, Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen.  © TVNOW / Gregorowius

Titelfoto: TVNOW / Gregorowius

Mehr zum Thema Deutschland sucht den Superstar:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0