Tittending? So zickt Tim Mälzer öffentlich gegen die Schöneberger

Gleich fällt das böse Wort. Tim Mälzer kann die Kritik Barbara Schönebergers nicht auf sich sitzen lassen.
Gleich fällt das böse Wort. Tim Mälzer kann die Kritik Barbara Schönebergers nicht auf sich sitzen lassen.  © DPA

Köln/Düsseldorf - Hat er das gerade echt gesagt oder haben wir uns verhört? Fernsehkoch Tim Mälzer sahnte nicht nur eine Trophäe beim Deutschen Fernsehpreis ab - er sorgte für einen ganz schönen Eklat!

Als seine Vox-Show Kitchen Impossible in der Kategorie "Best Factual Entertainment" gewinnt, hat die Hamburger Schnauze nur abfällige Worte für Moderatorin Barbara Schöneberger übrig.

Die hatte den Koch vorher neckisch kritisiert und ihn dazu animiert, doch mal gegen "echte Köche" anzutreten. Das ließ Mälzer laut Stern jedoch nicht auf sich sitzen! Ihm rutschte heraus:

"Warum probieren die das hier nicht mal mit ’ner guten Moderatorin, sondern mit so ’nem Tittending?" Wie bitte???

Ja ganz richtig! Da fiel sogar der taffen 42-Jährigen die Kinnlade runter. Und der Saal verfiel plötzlich in betretenes Schweigen. Peinlich!

Doch anscheinend haben es beide nicht ganz so ernst genommen. "Das war nicht böse gemeint. So einen Spruch macht man nur auf Augenhöhe und wenn man jemanden mag," versicherte der Show-Koch der Bild gegenüber.

Auch Barbara Schöneberger, die am Donnerstagabend durch die Preisverleihung führte, legte die Worte jetzt nicht auf die Goldwaage.

"Ich finde ja, über die Erfolgreichen darf man die größten Witze machen. Aber ich verstehe gar nicht, warum er über meine Brüste spricht – meine Schwachstelle ist doch der Po .."

Mehr zum Thema Tim Mälzer:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0