"Schulen sind kein Ort der Bestrafung" - Widerstand gegen "Auszeit-Klassen" 140
Condor nach Thomas-Cook-Pleite vor dem Aus: Ist das der rettende Anker? Neu
Weihnachten im Oktober? Das ist der traurige Grund Neu
Mädchen ist auf Party voller Angst: Teenager zwingt sie mit Schusswaffe zum Kuss Neu
Tote Frau aus dem Rhein: Es ist die Vermisste (25) aus Bonn! Neu
140

"Schulen sind kein Ort der Bestrafung" - Widerstand gegen "Auszeit-Klassen"

Schulministerium, Lehrer- und Elternverbände gegen "Time Out"-Klassen

Düsseldorf - Das in Österreich erprobte Modell von "Time Out"-Klassen, trifft in Nordrhein-Westfalen auf breiten Widerstand.

Düsseldorf - Notorische Störer beeinträchtigen den Unterricht und hindern andere Kinder am Lernen. In Österreich sollen deshalb sogenannte "Time Out"-Klassen eingeführt werden. In NRW regt sich bereits jetzt Widerstand gegen eine Einführung dieses Models.

NRW-Schulministerin Yvonne Neubauer hält nichts von "Time Out"-Klassen.
NRW-Schulministerin Yvonne Neubauer hält nichts von "Time Out"-Klassen.

"Schulen sind Orte des Miteinanders und des Erziehens und kein Ort der Bestrafung." Dies sagte NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (52) am Montag gegenüber der DPA. Deshalb halte man vonseiten des Schulministeriums nichts von dem österreichischen Model der sogenannten "Time Out"-Klassen.

Danach sollten Kinder die dauerhaft den Unterricht stören in spezielle "Auszeit"-Klassen gesteckt werden. Dort würden sie bis zu einem Monat von Sonderpädagogen unterrichtet werden.

In weniger schlimmen Fällen könnten Kinder auch für den Rest der Schulstunde oder des Schultages in "Abkühlungsräume" verwiesen werden.

"Probleme kann man nicht einfach Wegsperren", so die Meinung Gebauers. Es gäbe genug andere Möglichkeiten Störer zu sanktionieren. So reichen die Möglichkeiten von schriftlichen Verweisen über den Wechsel in Parallelklassen bis hin zum zwei bis drei Wochen andauernden Ausschluss vom Unterricht und allen Schulveranstaltungen.

In letzter Konsequenz drohe zudem der kategorische Ausschluss von allen öffentlichen Schulen des Landes.

Wer stört, soll eine Auszeit bekommen. (Symbolbild)
Wer stört, soll eine Auszeit bekommen. (Symbolbild)

Einige Schulen in NRW erproben derzeit ein Konzept von "Trainingsräumen" in die Problemfälle verwiesen werden können. Dort dürften Schüler mit pädagogischer Begleitung über ihr Verhalten nachdenken.

Gegenüber solchen Modellen regt sich auch von Elternseite aus Widerstand. Jutta Löcher, die Vorsitzende der Landeselternschaft der Gymnasien NRW, dem größten Elternverband des Landes, äußerte sich gegenüber der DPA skeptisch.

"Wer ernsthaft mit dem Gedanken spielt, in NRW Time-Out-Klassen oder das Trainingsraum-Modell einzuführen, sollte sich fragen lassen, wo die Ursachen des Schülerverhaltens liegen und hieran arbeiten."

Es würden, so Löcher, nur Symptome aber nicht Ursachen bekämpft. Die Lösung liege darin dem Lehrermangel entschieden entgegenzugehen und neben mehr Lehrern auch Schulpsychologen und Sozialarbeiter einzustellen.

Der Lehrerverband Bildung und Erziehung (VBE) sieht die "Time Out"-Klassen ebenfalls nur als Ergebnis einer unzureichenden Personalpolitik. VBE-Landeschef Stefan Behlau stellte gegenüber der DPA fest: "Statt Notpflaster zu verteilen, sollte Vorbeugung eine Selbstverständlichkeit sein."

Auf Anfrage, ob man den Lehrermangel nicht mit Seiteneinsteigern entgegentreten könne, hieß es gegenüber TAG24 aus dem NRW-Schulministerium, dass das Ministerium neue Lehrerstellen anhand der aktuellen Schülerzahlen zur Verfügung stelle. Die Schulen entschieden dann selbst, ob diese Stellen für Seiteneinsteiger geöffnet würden.

Das Schulgesetz gibt zwar genaue Schüler-Lehrer Quoten an. So sollen es zwischen 22 (Grundschule) und 13 (Sekundardstufe II) sein. Diese Quoten können bei dem vorherrschenden Lehrermangel jedoch nicht erreicht werden.

Dem Problem der störenden Kinder will das Ministerium nun mit einem Aktionsplan gegen Gewalt und Diskriminierung an Schulen entgegentreten. Das Konzept sieht neben der Einstellung geschulten Personals auch einen Notfallordner für die Schulen vor, in dem Handlungsempfehlungen für verschiedene Krisen zu finden sein sollen.

Fotos: DPA/Johannes Neudecker, 123RF

MMA kommt nach Hamburg! jetzt Tickets abstauben! 3.040 Anzeige
Gewalt-Eskalation: Zwei Mädchen (12 und 13) von Gruppe Jugendlicher verprügelt Neu
Achtung Fans: Niederlagen Eures Teams können Euch umbringen Neu
Möchtest Du mein neuer Kollege sein? Ich suche Reinigungskräfte in Berlin und Cottbus! 2.485 Anzeige
Nach Anschlag in Halle: Internet-Trolle verfassen widerliche Bewertungen für Kiezdöner Neu
Pizzaverkäufer schlägt Räuber mit Wischmopp in die Flucht Neu
MediaMarkt haut geniale Angebote zum Semsterstart raus! 1.210 Anzeige
Brutaler Überfall: 83-Jährige Frau mit Elektroschocker angegriffen Neu
Nach Horror-Unfall: Tatort-Start will nie wieder aufs Motorrad steigen Neu
Venus 2019: So kommst Du gratis auf die Messe! 17.317 Anzeige
Nach Terroranschlag in Paris: Polizei nimmt fünf Personen fest Neu
Tocotronic-Sänger Dirk von Lowtzow fordert Zeichen von Plattenfirmen gegen Judenhass! Neu
Straßenhund liegt im Sterben, nur ein Pulver kann ihn retten Neu
Papst Franziskus mit NFL-Tweet? Football-Team siegt mit göttlichem Beistand auf Twitter Neu
Mutter geht mit Sohn (8) nachts ins Watt und verschwindet spurlos Neu
Kurz vor der Hochzeit: GNTM-Model Vanessa Stanat hat starke Schmerzen Neu
Seltenes Baby ohne Augen sucht ein neues Zuhause Neu
Auf dem Weg ins Krankenhaus: Rettungswagen kracht gegen Bauzaun! Neu
Alphonso Williams (†57): Familie und Freunde sammeln Geld für Beerdigung Neu
Sido sorgt für "The Voice"-Novum: Das gab es noch nie in der Show 6.980
Deutsche (21) soll Sklavenhalterin bei der Terrormiliz IS gewesen sein 526
Mit Kuss und Nippel-Blitzer: Am Dienstag startet "Bachelor in Paradise" 2019 3.073
Horror-Verletzung: Torwart knickt übel weg 1.114
Blutiger Streit am Görli! Aggressiver Mann wirft sein Fahrrad auf Touristen-Paar 764
Google-Eklat! VfB-Boss Thomas Hitzlsperger schwulenfeindlich beleidigt 4.167 Update
Robert Geiss völlig bedient: Auf Autopanne folgt ein Shitstorm! 4.599
Prozess um Gruppen-Vergewaltigung: Zeugen aus dem Täter-Umfeld sagen aus 230
Zu teuer für den Steuerzahler: Darum soll diese Familie ausgewiesen werden 4.707
"Parasite": Dieser Film übt deutliche Gesellschaftskritik 640
DFB-Team: Schon wieder Ärger um Gündogan 2.690
Python frisst kleinen Hund: Besitzerin muss hilflos zuschauen 41.072
Frau bricht in TV-Show zusammen, nachdem sie ihre neue Frisur sieht 6.499
Mord-Prozess um tödlichen Horror-Crash: Jetzt sprechen die Eltern des Opfers 508
Kritiker haben Angst: Linke Moralisten bedrohen die Meinungsfreiheit 2.908
So lief Melanie Müllers erster Auftritt nach der Geburt von Matty 2.597
Influencerin mit klarem Statement: "Für Bauchspeck braucht man sich nicht schämen!" 1.062
Ex-GNTM-Model Shari zeigt Mann am Flughafen an: "Ich war so sauer!" 3.109
Maas nach Terror in Halle: "Da hat sich etwas entwickelt in Deutschland" 528
"Heiß, heißer, Bonnie Strange": Model lässt die Hüllen fallen 2.559
Bisswunden am ganzen Körper: Kind von über sechs Hunden zu Tode zerfleischt 17.385
Suff-Fahrer tötet Frau und verbarrikadiert sich dann mit Gewehr 17.175
Verschwundener Hund taucht nach 12 Jahren wieder auf! 44.263
Dieser Hund spürte, dass gleich was Schlimmes passiert, das rettete Shaunas Leben 9.566
DFB-Team triumphiert in Unterzahl dank Gündogan-Doppelpack in Estland! 943
Wahr oder falsch? Die meisten dieser 66 Weisheiten stimmen nicht 2.981
Überraschung! DFB-Torgarant Gnabry nicht in der Startaufstellung! 1.240
Anschlag in Halle: BKA erhält mehr als 600 Hinweise 2.766
Schock im Supermarkt: Mitarbeiterin findet IS-Bomben-Attrappe im Getränkeregal! 7.254
Nach Attentat in Halle: Seehofer greift Gamerszene an und kassiert Shitstorm 2.085
"Geile Zeit gehabt": Rafael van der Vaart mit emotionalem HSV-Abschied 1.941
Abdrücke auf dem Po: Welcher Promi zeigt hier sein knackiges Hinterteil? 4.069