Ausflug am Tag der Deutschen Einheit: so kommt ihr entspannt nach Holland

Köln – Der Tag der Deutschen Einheit wird in NRW gerne dafür genutzt einen Kurzurlaub in die Niederlande zu machen. Der Landesbetrieb für Straßenbau hat deshalb ein paar Tipps für die Routenplanung herausgegeben, um so entspannter ans Ziel zu kommen.

Die Ruhrtalbrücke (A52). Die Straßenbaubehörde NRW hat Reisetipps für den Kurzurlaub in die Niederlande herausgegeben.
Die Ruhrtalbrücke (A52). Die Straßenbaubehörde NRW hat Reisetipps für den Kurzurlaub in die Niederlande herausgegeben.  © dpa/Arnulf Stoffel

Ob Roermond, Venlo oder Eindhoven, für jedes Ziel gibt es auch eine Strecke. Straßen.NRW und die Niederländische Straßenbaubehörde haben folgende Empfehlungen für Euch, damit niemand am Feiertag im Stau versauert.

Roermond:

  • Reisende aus Köln/Bonn sollten ab dem Autobahnkreuz Kerpen die A61 Richtung Velo bis zum Autobahnkreuz Mönchengladbach nutzen und von dort auf die A52 Richtung Roermond fahren.
  • Aus dem Raum Düsseldorf kommend fahrt Ihr einfach die A52 entlang.
  • Ruhrgebietler sollten über die A40 und A67 (NL) Richtung Velo fahren und dann auf die A73 (NL) (Richtung Maastricht) wechseln.

Eindhoven:

  • Kölner (und natürlich Bonner) fahren ab Kerpen die A61 Richtung Venlo. Dann auf die A74 (NL), A73 (NL) und die A67 (NL).
  • Düsseldorfer Reisende sollten ab Mönchengladbach die A61 nutzen um dann ebenso über die A74, A73 und A67 ans Ziel zu gelangen.
  • Aus dem Pott kommend bietet es sich an ab Venlo die A67 (NL) zu benutzen.

Venlo

  • Von Köln/Bonn aus fahrt, solltet Ihr die A61 befahren. Dann über die A74 (NL) und die A73 (NL) bis zur Ausfahrt 16 "Venlo Zuid".
  • Bewohner des Raums Düsseldorf fahren am besten über die A44 bzw. A52 bis zu A61 und machen es dann den Kölnern gleich in dem sie die A74 und A73 bis zur Ausfahrt "Venlo Zuid" nutzen.
  • Wer aus dem Ruhrgebiet anreist, nimmt einfach die A40 und die A67 bis zur Ausfahrt 40 "Velden".

Straßen.NRW weist zudem darauf hin, dass der Tunnel Roermond auf der A73 (NL) von Freitag bis Montag in beide Richtungen voll gesperrt ist.

Titelfoto: dpa/Arnulf Stoffel

Mehr zum Thema Reisen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0