Nach Werkstatt-Einbruch: Dieb auf eigene Faust gejagt und gefunden!

Köln – Per Facebook jagte ein Werkstatt-Chef aus Ehrenfeld einen Einbrecher und konnte ihn tatsächlich finden und zur Rede stellen.

Diese Sachen klaute der mutmaßliche Dieb.
Diese Sachen klaute der mutmaßliche Dieb.  © privat

Der mutmaßliche Dieb war am 2. März in seine Werkstatt eingebrochen und hatte gleich zehn Diagnosegeräte, Computer, Spezial-Werkzeuge und einen Fiat 500 Cabrio im Gesamtwert von 40.000 Euro gestohlen.

Mit einem Foto einer Überwachungskamera hatte der Inhaber den Einbrecher via Facebook gesucht und für Hinweise sogar eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro ausgesetzt. (TAG24 berichtete)

Wenige Wochen später meldete sich ein Mann bei ihm und führte ihn zur Wohnung des mutmaßlichen Einbrechers. Der Kfz-Meister fand den Mann, der in seine Werkstatt einbrach, stellte ihn zur Rede und filmte alles. Danach verlangte er die Beute zurück.

Und siehe an – der Mann hatte ein Großteil der Beute in seiner Wohnung versteckt. Leider fehlten noch das Auto und ein Laptop. Angeblich kann sich der mutmaßliche Dieb nicht erinnern, an wen er die Sachen verhökert hat.

Opfern und Zeugen von Straftaten rät die Polizei trotzdem davon ab, auf eigene Faust Fahndungsaufrufe und Fotos ins Internet zu stellen. Die Polizei ermittelt weiter in dem Fall.

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Facebook:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0