Darum ist Haie-Kapitän Müller stinksauer auf das ZDF!

Köln – Nach dem 4. DEL-Wintergame am Samstag im RheinEnergieSTADION ist der Haie-Kapitän Moritz Müller (32) nicht nur über die Niederlage verärgert, sondern auch darüber, dass das Spiel nicht einmal in dem "Aktuellen Sportstudio" vom ZDF erwähnt wurde.

Der Olympia-Held Moritz Müller (32) attackierte öffentlich das ZDF.
Der Olympia-Held Moritz Müller (32) attackierte öffentlich das ZDF.  © dpa / Screenshot Twitter: @SPORT1_PR

Nur ein Jahr nach dem sensationellen Eishockey-Finale der deutschen Nationalmannschaft bei den Olympischen Winterspielen scheint Eishockey wieder in Vergessenheit geraten zu sein vor allen Dingen bei den öffentlich-rechtlichen Sendern.

Kein Wunder, dass der Haie-Kapitän Moritz Müller darüber entsetzt ist. Die Samstagspiele der Fußball-Bundesliga werden schließlich auch in der Sportschau thematisiert.

In seinen Social-Media-Kanälen macht der 32-Jährige seinen Ärger Luft: "Was für ein Abend! 47.000 Menschen schauen sich ein so tolles Event an und @zdfsport erwähnt es nicht mit einem Wort im 'Aktuellen Fussballstudio' oh Entschuldigung 'Sportstudio'. Das in der Winterpause und ein Jahr nach dem Olympischen Erfolg. Alles bleibt wie es ist. Schade!"

Immerhin saßen rund 47.000 Fans im Stadion, um sich das Derby zwischen den Kölner Haien und der Düsseldorfer EG anzuschauen.

Auf Twitter sind zahlreiche User genauso enttäuscht: "Vielen Dank an das @ZDFsportstudio für die komplette Ignoranz gegenüber dem grossartigen #DEL #Wintergame! Offensichtlich ist Olympia-Silber den Öffentlich-Rechtlichen genau NIX wert. #kecdeg #ZDF" oder "Hey @ZDF ... ihr habt es schon wieder getan. Das @DELoffiziell Wintergame zwischen den @Koelner_Haie_72 und der @DuesseldorferEG war euch nicht mal eine @ZDFsportstudio Nachricht wert. Schade für den Sport. Und wo war @DasErste und die @sportschau ? @deb_teams #wintergame." kann man dort lesen.

Das Wintergame war dennoch live bei Telekom Sport und Sport1 zu sehen. Der Fernsehsender freute sich im Übrigen über 300.000 Zuschauer.

Das DEL Wintergame

In diesem Jahr wurde das Wintergame der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zum vierten Mal ausgetragen. Das Event wird als Freiluftspiel in Stadien statt wie sonst in Hallen ausgetragen. Das Freilichtevent feierte seine Premiere am 5. Januar 2013 in Nürnberg und wird seitdem alle zwei Jahre ausgespielt.

Köln und Düsseldorf standen sich bereits im Jahr 2015 im Rahmen des Wintergames gegenüber. Damals gewannen die Gastgeber aus Düsseldorf vor 51.125 Zuschauern mit 3:2 – Europarekord bei einem Eishockeyspiel.

Titelfoto: dpa / Screenshot Twitter: @SPORT1_PR


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0