Pendler erleichtert: Ende der Kurzzüge bei S1 und S6 in Sicht

Köln/Essen – Nach wochenlangen Einschränkungen bei den S-Bahn-Linien 1 und 6 können die Pendler aufatmen: Die meisten Züge fahren nach Angaben der Bahn inzwischen wieder als Langversion mit zwei zusammengeschlossenen Triebfahrzeugen.

S-Bahn-Pendler in NRW brauchten zuletzt gute Nerven (Archivbild).
S-Bahn-Pendler in NRW brauchten zuletzt gute Nerven (Archivbild).  © DPA

Nur noch sieben Kurzzüge seien auf den stark befahrenen Strecken zwischen Solingen und Dortmund sowie Essen und Köln unterwegs, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn.

In der nächsten Woche sollten auch sie wieder in der doppelt so langen Version verkehren.

Mehrere Wochen lang waren auf der Strecke nur Kurzzüge unterwegs. Grund waren Lieferengpässe für Ersatzteile wie zum Beispiel Räder. Zudem waren die beiden Werkstätten der Bahn in Düsseldorf und Essen ausgebucht. Dort wurde die S-Bahn-Flotte umgerüstet und unter anderem mit einem erweiterten Brandschutz ausgestattet.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0