Feuer in Kölner Krankenhaus: Ein Toter, vier Menschen verletzt!

Köln - Bei einem Brand in einem Kölner Krankenhaus ist ein Mensch ums Leben gekommen.

Der Brand loderte gegen 4 Uhr nachts in dem Kölner Krankenhaus.
Der Brand loderte gegen 4 Uhr nachts in dem Kölner Krankenhaus.  © DPA

Nach ersten Erkenntnissen wurden bei dem Feuer im Krankenhaus Köln-Merheim elf weitere Menschen verletzt, eine Patientin wurde am Montagmorgen noch vermisst, wie die Polizei mitteilte.

Einem Sprecher zufolge war das Feuer in der Nacht zum Montag vermutlich auf einer Quarantänestation aus zunächst ungeklärter Ursache ausgebrochen.

Der Brand wurde gelöscht, für einen Menschen kam aber jede Hilfe zu spät. Die Identität des Toten blieb zunächst ungeklärt, die Polizei geht davon aus, dass es sich um einen Patienten handelt.

Nur die Reste hängen noch: Wo ist die berühmte Uhr am Kölner Hauptbahnhof?
Köln Lokal Nur die Reste hängen noch: Wo ist die berühmte Uhr am Kölner Hauptbahnhof?

Unter den Verletzten seien sowohl Klinikpersonal als auch Patienten. Die Suche nach der vermissten Patientin und die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Update, 17.30 Uhr: Klinik trauert um verstorbenen Patienten

Die Klinik hat sich zu dem verstorbenen Patienten geäußert in dessen Zimmer das Feuert ausgebrochen war.

„Wir trauern um den Patienten, der in unserem Haus verstorben ist. In Gedanken bin ich bei seinen Angehörigen sowie den Patienten und Beschäftigten, die Verletzungen erlitten und große Ängste erleben mussten“, betont Holger Baumann, Geschäftsführer der Kliniken der Stadt Köln.

„Wir danken allen, die durch einen schnellen Einsatz dazu beigetragen haben, dass nicht noch mehr passiert ist. Die Kliniken Köln arbeiten sehr eng mit den zuständigen Behörden zusammen, um eine schnellstmögliche Aufklärung zu erreichen.“

Update, 11.45 Uhr: Feuermelder nicht genug?

Nach dem Brand im Kölner Krankenhaus mit einem Toten in der Nacht zum Montag hat die Deutsche Stiftung Patientenschutz den Brandschutz in deutschen Kliniken und Pflegeheimen als "nicht ausreichend" bemängelt.

Für Menschen, die sich selbst nicht retten könnten, reichten Brandmeldeanlagen nicht aus, teilte die Stiftung am Montag mit.

Update, 9.30 Uhr: Vier Menschen statt elf Menschen bei Feuer verletzt

Die Polizei war wegen der unübersichtlichen Lage zunächst von elf Verletzten ausgegangen, der Kliniksprecherin zufolge wurden nach ersten Untersuchungen jedoch nur bei vier Menschen leichte Verletzungen festgestellt.

Unter anderem verletzte sich eine Krankenschwester leicht, als sie aus dem 1. Stock sprang, um sich zu retten. Eine unmittelbar nach dem Brand als vermisst geltende Patientin sei inzwischen gefunden worden.

"Alle Verletzten wurden in der Notaufnahme behandelt", so die Klinik-Sprecherin. Unter ihnen seien sowohl Klinikpersonal als auch Patienten. Die Polizei ermittelt zur Brandursache. Zur Schadenshöhe gab es zunächst keine Angaben.

Update, 7.20 Uhr: Feuer in Kölner Krankenhaus brach gegen 4 Uhr aus

Wie eine Sprecherin der Stadt Köln mitteilte, sei das Feuer in der Lungenfachklinik des Krankenhauses Köln-Merheim gegen 4 Uhr ausgebrochen und kurz danach wurden die Feuerwehr durch eine automatische Brandmeldeanlage und nahezu zeitgleich durch das Personal informiert.

Das Feuer sei in einem Patientenzimmer ausgebrochen. Die genaue Ursache für das Feuer war am Montagmorgen noch nicht bekannt.

Die tote Person wurde in einem völlig ausgebrannten Zimmer vorgefunden, heißt es. Laut Stadt Köln gab es vier Leichtverletzte. Die Polizei hatte vorher von elf Leichtverletzten gesprochen.

Die Kameraden der Feuerwehr waren mit zwei Löschzügen im Einsatz.

Der Eingang des Krankenhaus Mehrheim.
Der Eingang des Krankenhaus Mehrheim.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Köln Crime: