Es werden wieder Rosen verteilt! RTL zeigt nächste "Bachelorette"-Staffel im Juli Top Exotische Mückenarten in Deutschland: Sie können Viren übertragen Top Bei Landeanflug: Flammen schlagen aus Team-Flugzeug von Saudi-Arabien Top Letztes Plädoyer in NSU-Prozess: Verteidigerin von Zschäpe wieder fit Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 31.545 Anzeige
186

Köln gegen Angst: Band Liebe Frau Gesangsverein im Interview

Koelner Punkrock-Band

Das Debütalbum "Nackt" der Band Liebe Frau Gesangsverein setzt ein leuchtendes Ausrufezeichen in der deutschen Rock-Landschaft.

Köln – Die Kölner Punkrockband veröffentlichte ihr wütend-verzweifelt anklingendes Debütalbum "Nackt" am 26. Februar 2018 und geht dieses Jahr auf Tour. Die Band sagt über Köln und die Angst gegenüber Fremdartigkeit in der westlichen Welt, dass es gelte, Angst mit Begegnungen und positiven Erfahrungen entgegen zu wirken – und das gelinge „in Köln besser als vielleicht in anderen Städten.“ TAG24 hatte die Gelegenheit, ihnen ein paar Fragen zu stellen. Liebe Frau Gesangsverein sind: Ricarda Giefer (Gesang), Sven Mees (Drums), Christoph Korb (Bass), Ralph Brachtendorf (Gitarre).

Liebe Frau Gesangsverein mit Debütalbum "Nackt", Februar 2018.
Liebe Frau Gesangsverein mit Debütalbum "Nackt", Februar 2018.

TAG24: Liebe Frau Gesangsverein, ihr habt euch 2016 gegründet. Manche sagen, kennst Du eine Band, kennst Du alle. Was hat euch bewogen, zusammen Musik zu machen und eine Band zu starten? Habt ihr den Anspruch Sachen anders zu machen, als andere?

Christoph Korb: Den Ausspruch verstehe ich nicht und habe ihn so auch nie gehört. Wenn damit der typische Verlauf eines Bandlebens mit seinen Auf und Abs gemeint ist, blicken wir allerdings alle auf eine entsprechende Banderfahrung zurück.

Gerade erleben wir aber im Zeitraffer, was bei vergangenen Bands Jahre dauerte. Nach der Gründung 2016 haben wir sehr fokussiert und mit viel Leidenschaft an der Realisierung unseres gemeinsamen Projekts gearbeitet, also der Produktion und Veröffentlichung unserer Songs.

Heute, Anfang 2018, ist unser erstes Album bereist auf dem Markt. Ein tolles Gefühl. Momentan nehmen wir Liebe Frau Gesangsverein allesamt als besonders liebenswert wahr, weshalb wir auch gerne viel unserer Zeit in die Band investieren. Wir haben vielleicht den Anspruch Sachen anders zu machen als früher: Mutiger und kreativer sein, aufgeschlossener gegenüber guter Ratschläge von außen.

TAG24: Euer erstes Album "Nackt" (seit dem 26. Februar 2018) spricht mit dem veröffentlichten Song „Hier sein ist so schwer“ die Flüchtlingskrise an. Ihr kritisiert darin die Ausländerfeindlichkeit, die Angst gegenüber dem Fremden, die unmenschliche und rassistische Behandlung der Flüchtlinge, und die Enttäuschung, die diese Menschen haben, wenn sie im deutschen Alltag schmerzhaft das Gegenteil einer Willkommenskultur ertragen müssen. Inwieweit habt ihr eigene Erfahrungen in den Song einfließen lassen?

Christoph Korb:Hier sein ist so schwer“ spricht Ausländerfeindlichkeit nicht explizit an. Wir haben natürlich eine sehr starke Meinung zu dem Thema, die Interpretation des Textes als Kritik gegen „unmenschliche und rassistische Behandlung (…) im deutschen Alltag“ bleibt aber eine von vielen möglichen Lesarten. Angst gegenüber Fremdartigkeit ist ein heran-gezüchtetes Problem der westlichen Welt, das durch Instanzen geschürt wird, die daraus profitieren. Dieser Angst gilt es mit Begegnungen und positiven Erfahrungen entgegen zu wirken. Das gelingt meines Erachtens in Köln besser als vielleicht in anderen Städten.

TAG24: Spielte es für euch irgendwie eine Rolle, dass ihr u.a. aus Köln stammt und die Silvestervorkommnisse am Hauptbahnhof 2016 zu 2017 in der Domstadt stattfanden?

Christoph Korb: Für unseren Text? Für unsere Positionierung im Rahmen der Flüchtlingspolitik oder der Sexismusdebatte? Oder für uns als Kölnerinnen? Wie gesagt: ja, wir haben da eine Meinung zu, die Vorfälle waren aber zum Beispiel kein Anlass für bestimmte Texte.

TAG24: Was war euch beim Musikvideo künstlerisch besonders wichtig? Welche Aspekte wolltet ihr über die Bilder unbedingt transportieren?

Christoph Korb: Die Idee bestand darin, das unfreiwillige Verharren, ja, das Steckenbleiben in (auch zwischenmenschlichen) Situationen irgendwie zu verbildlichen: Deshalb der Kopf unter der Glaskuppel, das zähe Fortbewegen, die in Folie eingerollten Herren. Die Assoziation, an irgendeinem scheußlichen Urlaubsort, an den man vor seinem Alltag geflüchtet ist, festzusitzen und sich dort genauso wenig auszuhalten wie zuhause, spielte auch eine Rolle: Statt Bella Italia, gibt es Spaghettiklumpen und Tütensauce.

Das Video entstand aus einem Ein-Tages-Drehtag ohne ausgefeiltem Skript. Wir haben uns größtenteils so gezeigt, wie wir sind, hatten dabei viel Spaß.

Ricarda Giefer, Sängerin der Kölner Punkrock Band Liebe Frau Gesangsverein beim Konzert im Blue Shell.
Ricarda Giefer, Sängerin der Kölner Punkrock Band Liebe Frau Gesangsverein beim Konzert im Blue Shell.

TAG24: Die Texte auf eurem Debütalbum "Nackt" drücken oft Missmut, Verzweiflung, ein schweres Herz, Melancholie, aber auch die Kraft, mit widrigen Umständen fertig zu werden, aus. Woher kommt bei euch diese Kritik und der so gepolte Drive?

Christoph Korb: Ich finde, das ist der Zustand, in dem man sich besonders lebendig fühlt: Gebrochenes Herz, nicht mehr weiter wissen, Wut: Wenn man nicht gerade erstarrt, wird man auf sich selbst zurückgeworfen und in der Tat: Daraus kann man dann auch wieder besondere Kraft schöpfen.

TAG24: Was kommt bei euch zuerst – der Sound oder der Text? Habt ihr eine Song-Mach-Methode, die sich für das Album "Nackt" bewährt hat?

Christoph Korb: Wir schreiben erst die Songs, dann kommt der Gesang. Das verändert dann wiederum die Song-Struktur. Im Studio kommt dann noch der Input unseres Produzenten dazu. Auf diesem Weg ist der Song durch alle Hände und Instrumente gegangen und kann als Gesamtwerk der Band betrachtet werden.

TAG24: Gibt es einen Song auf "Nackt", der euch privat oder künstlerisch besonders am Herzen liegt? (Wenn ja, warum)

Christoph Korb: Da gehen die Meinungen auseinander. Ein Favorit in Sachen künstlerischer Idee ist „Rückwärts verlieben“, bei dem eine Liebesgeschichte im Zeitraffer erzählt wird. Jedoch beginnt sie dabei mit dem Ende der Geschichte, also mit der Trennung, und lässt die Geschichte dann rückwärts laufen, sodass die Liebenden am Ende des Songs am Anfang ihrer Verliebtheit stehen: „Erst säßen wir fassungslos in Scherben doch würden wir am Ende füreinander sterben“.

TAG24: Ihr habt euch dem Punkrock verschrieben. War das immer der Sound eures Herzens?

Christoph Korb: Die Kombination aus verzerrten Gitarren und wuchtigem Schlagzeug hat uns am meisten geprägt, sei es auf Konzerten, auf Mix-Tapes oder im Proberaum. Punkrock war definitiv unser Einstieg in das Musikhören und -machen. Mit diesem Genre sind wir aufgewachsen und älter geworden, bei "Teenage Kicks" haben wir zum ersten Mal Frauen und Männer geküsst, „Never You“ haben wir gehört, um uns stark zu fühlen. Mittlerweile sind unsere Playlisten vielfältiger.

TAG24: Welche Bands findet ihr toll? Mit wem würdet ihr gern mal auftreten?

Christoph Korb: Wir fühlen uns den Illegalen Farben sehr hingezogen, menschlich wie musikalisch. Auch Hey Ruin aus Köln sind großartig. Beide Bands durften wir im Sommer backstage kennen lernen. Tolle Musik und sympathische Typen. Ein Traum wäre jedoch die Zusammenarbeit mit uns prägenden Persönlichkeiten wie Blake Schwarzenbach (jetzt: The Forgetters) oder The Van Pelt. Auch würden wir gerne mal mit Isolation Berlin auftreten.

TAG24: Wenn ihr eine Zeitmaschine hättet – wo würdet ihr euch hinbeamen und warum?

Christoph Korb: Ich würde gerne mal einen Blick auf 2020 werfen, bloß um zu schauen, was Liebe Frau Gesangsverein dann so treibt.

Liebe Frau Gesangsverein – Live 2018:

  • 23.03. Bochum, Wageni
  • 05.04. Dresden, Chemiefabrik
  • 06.04. Leipzig, Mörtelwerk
  • 07.04. Berlin, Trickster
  • 14.04. Koblenz, Circus Maximus
  • 28.04. AUT - Graz, tba

Fotos: Dr. Frank Schürmann

George Clooney ist raus: Sandra Bullock übernimmt Top Feuer vor Heim, darin schlafen 20 Kinder! Neu Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 13.624 Anzeige Zwei Menschen mit Schrotflinte in Schweden erschossen Neu Feuerteufel am Werk? Großbrand hält Einsatzkräfte in Atem Neu Rapper auf offener Straße erschossen Neu Große Sorge um Ex-BTN-Star: Wie krank ist Anne Wünsche? Neu viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 1.317 Anzeige Wenn Ihr diese blau-grünen Säulen für Blitzer haltet, liegt ihr völlig falsch Neu "Ich habe permanent Schmerzen!" Setzt Vanessa Mai ihre Gesundheit aufs Spiel? Neu Verheiratete Lehrerin mit Schüler (17) beim Sex von seiner Mutter erwischt Neu Davon ist jeder Dritte Mensch in Deutschland betroffen 13.867 Anzeige Eintracht-Anhänger dreht durch, dann bangen Kölner Fans um ihr Leben Neu Einschusslöcher! Wurde Berliner Café Opfer von Angriffen? Neu
Darum nennt sich Robert Lewandowski manchmal Emil Neu ARD schmeißt "In aller Freundschaft" wochenlang aus Programm Neu
Mann erschießt Ehefrau, deren Vater und sich selbst vor eigenem Kind Neu Nach antisemitischer Prügelattacke: Schläger (19) kommt vor Gericht Neu Du sprichst TYPO3? Dann wirst Du in Frankfurt gebraucht! 2.285 Anzeige 22-Jährige kämpft um ihr Kind: Wurde ihr die Tochter grundlos weggenommen? Neu Achtung! Zwei Patienten aus forensischer Psychiatrie geflohen 4.894 Payback-Aktion: Für jedes Deutsche Tor bekommst Du hier Extra-Punkte 11.200 Anzeige Nach WM-Feier? Vier Verletzte bei Schüssen in Innenstadt 2.894 Last-Minute-Tor von Doppelpacker Kane beschert England Start nach Maß 523 Frau wird von KVB-Bahn erfasst und schwebt in Lebensgefahr 2.628 Update Rettungsgasse zu eng! Polizisten müssen zum Unfall joggen 4.978 Kleinlaster stürzt 150 Meter in die Tiefe: Mann in Bayern bei Unfall getötet 2.369 Vorstellung schon morgen? Bayer-Keeper Leno geht nach London 944 Junge (14) verletzt 18 Mitschüler mit Pfefferspray 295 Modellbau-Hersteller nimmt "Nazi-Ufo" vom Markt 2.463 Traumtor und Doppelpack: Belgien schlägt starkes Panama 667 Schockierende Szenen: Bär rastet während Zirkus-Show aus 7.651 UPS-Fahrer (†38) kracht in Mülltonnenbox: Todesursache noch unklar 9.344 SEK nimmt irren Porschefahrer nach Schüssen auf Autobahn fest 819 Kracher-News: Motsi Mabuse bekommt eigene Show! 3.227 Geduldete Ausländer mit Attest in NRW: Überraschende Zahlen 1.559 Half diese Aktion Ronaldo beim WM-Dreierpack gegen Spanien? 1.442 Raub, Gewalt und Drogenhandel: So groß ist die Russen-Maffia in Berlin 647 Flotter Dreier? Heidi Klum hängt nur noch mit beiden Kaulitz-Brüdern ab 6.077 Drei Männer erleiden Starkstromschlag auf Baustelle 475 Tödliches Sicherheitsrisiko Bahn-Kupplung: KVB prüft Einsatz von Kameras 276 "Bachelor in Paradise"-Paar endlich vereint! So überrascht Pam ihren Philipp 6.867 Anstatt in psychologischer Betreuung landet geflüchteter Kameruner in Abschiebehaft 2.785 Nach Sieg gegen Deutschland: Droht Mexiko Ärger durch FIFA? 27.306 Polizei verstieß bei Umgang mit G20-Gegnern gegen Gesetze 2.101 20-Jähriger sticht Mann im Streit nieder: Freundin hilft bei der Flucht 2.469 Frau tot in Wohnung gefunden: Obduktion gibt neue Rätsel auf 3.918 Ein Junge! Baby-News im Hause Klum 6.865 Wie schrecklich! Mädchen (†12) nach Badeunfall gestorben 6.828 Reunion in Barcelona: Diese GZSZ-Familie kann nichts trennen 3.240 Schock für Passanten! Zwei Radfahrer liegen tot an der Straße herum 18.597