Zwei Tote bei Terror-Anschlag auf Weihnachtsmarkt! Innenstadt von Straßburg abgeriegelt Top Update Last-Minute-Sieg für Schalke! Schöpf verdirbt Höwedes die Rückkehr Top Riesen Ansturm am Donnerstag bei MediaMarkt in Trier erwartet 1.420 Anzeige Macron macht Geschenke, doch woher nimmt er die Milliarden? Top MediaMarkt Bochum verkauft Nintendo Switch zum Megapreis Anzeige
6.048

Nach Geiselnahme in Köln: Mädchen (14) liegt noch immer im Krankenhaus

Opfer nach Geiselnahme in Köln weiterhin im Krankenhaus

Die Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof im Oktober endete mit der Festnahme des niedergeschossenen Täters. Ein Mädchen wurde vorher schwer verletzt.

Köln - Nach dem Brandanschlag und der Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof im Oktober liegt ein verletztes 14 Jahre altes Mädchen immer noch im Krankenhaus. Die Gymnasiastin aus Hennef ist schon sieben Mal operiert worden.

Im Oktober hatte ein Mann am Kölner Bahnhof eine Geisel genommen und vorher das Mädchen schwer verwundet.
Im Oktober hatte ein Mann am Kölner Bahnhof eine Geisel genommen und vorher das Mädchen schwer verwundet.

Zehn Prozent ihrer Haut seien verbrannt, berichtete ihre Mutter im "Kölner Stadt-Anzeiger" (Montag). Die Ärzte hätten Teile ihrer Kopfhaut auf die verbrannten Beine transplantiert, doch immer wieder träten neue Probleme auf, Wunden entzündeten sich.

Die Mutter berichtete, dass die 14-Jährige an jenem Tag Mitte Oktober zum ersten Mal allein mit einer Freundin von Hennef nach Köln fahren durfte.

"Ich war dagegen", sagte die Mutter. Im Hauptbahnhof angekommen, gingen die beiden Freundinnen zu McDonald's.

Dabei sei ihrer Tochter auch der 55 Jahre alte Täter aufgefallen, der Flüssigkeit auf den Boden schüttete und vor sich eine Pistole liegen hatte.

"Beides hat sie den Verkäufern hinter dem Tresen gesagt." Die hätten sich daraufhin flüsternd beraten. Dann habe der Mann das Benzin aber auch schon angezündet.

Die anderen Anwesenden konnten rechtzeitig weglaufen, doch die 14-Jährige rutschte auf der Benzinpfütze aus und fiel hin, ihre Schuhe fingen Feuer. Die Flammen schlugen ihr bis zur Hüfte hoch. Ein Passant hielt sie fest und zog ihr die brennenden Schuhe aus, doch unter Schock riss sie sich von ihm los.

"Sie wollte nur weg", erzählte die Mutter. Ein weiterer Passant habe sie aufgehalten und ihr die brennenden Socken ausgezogen.

Der syrische Täter - der offenbar psychische Probleme hatte - nahm danach eine Geisel in einer Apotheke. Er wurde schließlich von Polizisten niedergeschossen und liegt seitdem im Koma.

Der Täter hatte vorher ein Feuer im Hauptbahnhof gelegt und das 14-Jährige Mädchen schwer verletzt.
Der Täter hatte vorher ein Feuer im Hauptbahnhof gelegt und das 14-Jährige Mädchen schwer verletzt.
Diese Brand - und Sprengsätze hatte der Täter bei sich.
Diese Brand - und Sprengsätze hatte der Täter bei sich.

Fotos: DPA, Polizei Köln

Tödlicher Unfall: Reisebus erfasst Frau und überrollt sie Neu Fast 100 Mal! Mutter missbraucht ihre Tochter (12), der Liebhaber macht mit Neu Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 2.598 Anzeige Sexueller Missbrauch! Betreuer von Jugendfreizeiten unter Verdacht Neu Putins Stasi-Ausweis in Dresden aufgetaucht 2.238 Angriff mit Schere: Polizistin schießt 45-Jähriger ins Bein 201 Millionen Migranten für ihren Job überqualifiziert 4.807 Chefarzt-Behandlung im Krankenhaus? So einfach kannst Du sie haben! 9.838 Anzeige Fahndung läuft: Jugendlicher nach Messerstecherei an Schule verletzt 186 Nach 187-Pipi-Panne: Schon wieder Fall mit falschem Urin in Hamburg 5.563 "Höhle der Löwen"-Investor Frank Thelen gesteht bittere Niederlage 2.430 Jetzt sparen: REWE startet Adventskalender mit täglichen Coupons 5.260 Anzeige Schokolade strömt aus Fabrik und "pflastert" Straße neu! 2.667 Rückruf! Plastikteilchen in Schokolade von Hema 445
Reisegruppe hatte Mega-Glück: Bus platzen nacheinander drei Reifen! 1.283 Durchbruch im Fall Peggy! Polizei bestätigt Festnahme 6.160
"Es hat öfter Stress gegeben": Warum bringt der Teenie Oma und Mama um? 1.376 Knast oder nicht Knast? Wo bringt Rotlicht-Rapperin Schwesta Ewa ihr Kind zur Welt? 718 Einschlagriskio! Gefährlicher Asteroid rast auf die Erde zu 14.677 Mann entreißt Hund präparierten Köder und rettet sein Leben 1.240 Kinderpornos auf Schüler-Handys: So greift die Polizei durch 957 Aus Kurve geflogen: 24-Jährige kracht mit Polo gegen Hauswand! 70 Frau will ihrem Hund das Leben retten und stirbt 2.454 Erste Urteile nach Misshandlungen in Flüchtlings-Heim 552 Top oder Flop? ZDF zeigt Film über Heino! 481 Angelina G. (12) spurlos verschwunden! Die Polizei fahndet 392 Update Häufigste Todesursache im Job ist Krebs 1.035 Laster kracht in Stauende: Autobahn voll gesperrt! 2.404 Hat Mutter ihr eigenes Mädchen in Kölner Flüchtlings-Heim getötet? 1.261 Die ersten Headliner fürs Highfield 2019 stehen fest 1.012 Da staunte selbst die Polizei: 28-Jähriger hat 5,0 Promille intus 2.078 Krasser Liebes-Betrug: Frau (49) überweist Fake-Soldat Geld 1.402 Paketbote blockiert Straße und zeigt seinen nackten Hintern 841 Stroh-Laster fängt mitten auf Autobahn Feuer! 172 Kinder (13,14) nachts am Kölner Hauptbahnhof beim Burger-Essen erwischt 236 So süß schwärmt Matthias Schweighöfer von Schauspieler-Kollegen 636 Nach Sitzbank-Wurf gegen Auto von AfD-Räpple: Polizei ermittelt 3.866 Weihnachten denken die Deutschen nur an das eine! 1.865 Untersuchungen laufen: Wurde bei Ermittlungen im Fall Georgine geschlampt? 675 Drama um Miley Cyrus: "Meine Mama ist schuld, dass ich wieder kiffe" 1.927 Unbekannte plündern Baustelle: Schaden über 200.000 Euro 192 Arbeiter stürzt von Firmendach zwölf Meter in die Tiefe 2.493 Fahrschülerin erfasst Jungen frontal 6.500 Mann fährt mit scharfer Bombe im Auto zum Polizeirevier 2.986 "Übertriebene Anteilnahme": So denkt die "Katze" über öffentliche Trauer um Malle-Jens 3.261 Bayern-Sportdirektor Salihamidzic fühlt sich missverstanden und verteidigt sich 526 Diese Chancen hat die TSG Hoffenheim noch in der Königsklasse 302 Sensation bei Bares für Rares: So viel Geld wurde noch nie geboten! 92.185 Panne bei Rocker-Razzia: SEK stürmt Wohnung von 88-Jähriger 3.437