Geldabheben: Das ändert sich jetzt für Sparkassen-Kunden

Köln – Kunden der Sparkasse müssen sich auf eine Änderung einstellen, die viele Banken schon vollzogen haben.

Künftig wird die Pin erst nach dem Abhebebetrag abgefragt.
Künftig wird die Pin erst nach dem Abhebebetrag abgefragt.  © DPA

Die Sparkasse führt beim Abheben am Geldautomaten eine Änderung ein: "Bundesweit bekommen alle Geldautomaten eine neue Software aufgespielt", so ein Sprecher der Sparkasse gegenüber der Wirtschaftswoche.

Von nun an muss bereits vor Eingabe der Geheimzahl festgelegt werden, welche Summe abgehoben werden soll. Der Grund: Besserer Diebstahlschutz.

Bislang musste die vierstellige PIN nämlich als Erstes eingegeben werden. Im Anschluss konnte dann der gewünschte Auszahlungsbetrag gewählt werden.

Bei vielen Banken ist es schon längst gang und gäbe, den Kunden erst nach der Geheimzahl und dann nach der Abhebesumme zu fragen.

Durch die neue Reihenfolge sollen Kunden vor Betrugsversuche besser geschützt werden. Denn nach der PIN-Eingabe in einen Geldautomaten ist dieser freigeschaltet. "Wenn es dann zu einem Handgemenge kommt, kann der Dieb selbst einen – möglichst hohen – Betrag eingeben", so ein Sparkassen-Sprecher weiter.

Trotz erhöhter Sicherheitsvorkehrungen sollte man beim Abheben immer auf Abstand des Hintermanns bestehen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0