Gericht verbietet "Uber X"-App in Deutschland 258
Thomas Cook sagt alle Reisen für 2020 ab Top
Terror-Anschlag in Deutschland geplant? Razzia und Festnahmen in Offenbach Neu
Das schnellste Auto der Welt und 9 weitere krasse Rekorde Neu
Nach Bodycheck gegen Freiburg-Trainer Streich: Abraham bleibt Eintracht-Kapitän Neu
258

Gericht verbietet "Uber X"-App in Deutschland

Kläger erwirkt einstweilige Verfügung gegen Uber-App am Kölner Landgericht

Das Kölner Landgericht hat dem Fahrdienstvermittler Uber die Nutzung des Dienstes Uber X in Deutschland untersagt.

Köln – Der Fahrdienstvermittler Uber darf seine App laut einem Gerichtsbeschluss nicht mehr zur Mietwagenvermittlung in Deutschland einsetzen.

Der Fahrdienstvermittler Uber darf seine App laut einem Gerichtsbeschluss nicht mehr zur Mietwagenvermittlung in Deutschland einsetzen.
Der Fahrdienstvermittler Uber darf seine App laut einem Gerichtsbeschluss nicht mehr zur Mietwagenvermittlung in Deutschland einsetzen.

Die Umsetzung des Dienstes Uber X verstoße gegen das Personenbeförderungsgesetz, heißt es in der einstweiligen Verfügung des Landgerichts Köln. Geklagt hatte ein Kölner Taxiunternehmer. (Az.: 81 O 74/19)

Uber X spielt für Kunden eine ähnliche Rolle wie Taxifahrten. Der Service kann damit eine Konkurrenz für alteingesessene Taxiunternehmer sein, zumal Uber-Mietwagen billiger sind als die Wettbewerber mit dem leuchtend gelben Schild auf dem Dach.

Knackpunkt in dem Fall ist die Frage, wie Uber-Fahrer an ihre Aufträge kommen. Das Personenbeförderungsgesetz schreibt unter anderem vor, dass Mietwagenfahrer - im Gegensatz zu Taxis - nur Beförderungsaufträge ausführen dürfen, "die am Betriebssitz oder in der Wohnung des Unternehmers eingegangen sind".

Uber schreibt seinen Geschäftspartnern - also Mietwagenfirmen, welche die Uber-App nutzen - zwar vor, dass das Geschäft dementsprechend ablaufen muss.

Das Gericht moniert in seinem Beschluss aber, dass ein Fahrer einen Beförderungsauftrag selbstständig annehmen könne, also unabhängig von einer Weisung aus dem Betriebssitz. Dies verstoße gegen das Personenbeförderungsgesetz, so der Gerichtsbeschluss.

Uber kommentiert Beschluss vorerst nicht

Das Dokument konnte erst mit deutlicher Verzögerung der Europzentrale Ubers zugestellt werden (Symbolbild).
Das Dokument konnte erst mit deutlicher Verzögerung der Europzentrale Ubers zugestellt werden (Symbolbild).

Das Gericht entschied bereits im Juli gegen Uber. Das Dokument konnte aber lange nicht an die Europazentrale des US-Unternehmens in Amsterdam zugestellt werden, daher die zeitliche Verzögerung - erst ab der Zustellung gilt das Verbot.

Die Verzögerung hat einen bizarren Grund: Wie eine Sprecherin des Kölner Landgerichts sagte, scheiterte ein erster Zustellversuch mangels einer Übersetzung des deutschsprachigen Dokuments. Die Ablehnung der Annahme sei formell zulässig, so die Sprecherin. Ob ein zweiter Zustellversuch inklusive niederländischer Fassung inzwischen geklappt habe, sei ihr nicht bekannt.

Die Firma wollte die Berichte über die Gerichtsentscheidung nicht kommentieren. "Sollte ein solches Dokument zugestellt werden, würde man dies natürlich prüfen", sagte ein Firmensprecher. Weitere Angaben wollte er nicht machen.

Nach dpa-Informationen war Uber nicht in das Verfahren involviert und konnte sich nicht vor Gericht verteidigen. Im Beschluss heißt es, die einstweilige Verfügung sei "wegen der Dringlichkeit ohne mündliche Verhandlung und durch den Vorsitzenden anstelle des Prozessgerichts" erlassen worden.

Uber und Taxibranche streiten sich seit Jahren

2019 gab es in mehreren deutschen Städten Proteste von Taxifahrern gegen Uber (Archivbild).
2019 gab es in mehreren deutschen Städten Proteste von Taxifahrern gegen Uber (Archivbild).

Der Kläger ist Mitglied der Organisation Taxi-Ruf, für die rund 1100 Taxis in Köln unterwegs sind. Ein Sprecher der Organisation warf Uber vor, die Zustellung verzögert zu haben. Es sei ein Unding, dass die Firma noch immer die gerichtlich verbotene Uber-X-Funktion einsetze.

Neben Uber X hat die App des US-Unternehmens noch andere Angebote, die nicht verboten wurden - etwa die Vermittlung von klassischen Taxis, deren Fahrer mit der US-Firma zusammenarbeiten.

Schon seit Jahren streiten Uber und Vertreter der Taxibranche immer wieder vor deutschen Gerichten. Die Taxifahrer weisen darauf hin, dass sie gesetzliche Vorgaben einhalten müssen - etwa die Beförderungspflicht auch bei kurzen Strecken. Auch daher wäre es unangemessen, wenn die Uber-Konkurrenten durch eine Liberalisierung des Marktes freie Bahn bekämen, argumentieren sie.

Der Dienst Uber Pop, bei dem Privatleute in ihren Autos Passagiere gegen Entgelt herumfahren konnten, wurde schon vor einigen Jahren verboten. Mit Uber X unternahm die Firma einen neuen Anlauf, um in Deutschland Fuß zu fassen - Mietwagen, die über diese App-Funktion vermittelt wurden, sind inzwischen in Großstädten wie Berlin, Düsseldorf und Köln unterwegs.

Fotos: Oliver Berg/dpa, Eric Risberg/AP/dpa, Lisa Ducret/dpa

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 20.681 Anzeige
Oliver Pocher freut sich über besondere Geste nach Geburt seines Sohnes Neu
Grund zur Freude für deutsche Autofahrer? Maut-Änderung in Österreich steht offenbar bevor Neu
In dieser coolen Dortmunder Firma werden Mitarbeiter gesucht! 3.030 Anzeige
Weil Philip gegen Rechts aufbegehrt: GZSZ kassiert fiese Kommentare Neu
Schluss mit grausamer Tierquälerei: Hamburger Todeslabor wird geschlossen! Neu
So einfach kriegst Du raus, wie hoch Dein Risiko für Diabetes ist 1.111 Anzeige
Tragisches Schicksal! Darum hat dieser Mann einen blauen Kopf Neu
Ex-Bundesliga-Coach seit zwei Jahren ohne Job: Magath versendet jetzt Bewerbungen! Neu
Dieser 40-Zoller ist bei Conrad gerade 26% billiger Anzeige
Hunde: Gassigehen im Herbst und Winter, darauf solltest Du achten Neu
Mörder mit Frittierfett? Rentner soll Ehefrau mit kochendem Öl übergossen haben Neu
RB Leipzigs Klostermann plaudert über Kabinen-Internas, Döner und seinen besten Kumpel Neu
Nach Hartz-IV-Urteil: Dieser AfD-Politiker vergleicht Arbeitslose mit Parasiten Neu
Bitterer Tränen-Abschied bei "Bauer sucht Frau"! Kandidatin sucht freiwillig das Weite Neu
Tragischer Trainingsunfall: Junge Turnerin rutscht von Barren und stirbt! Neu
Kabelbinder-Attacke auf Kölner Karnevalisten: Täter zieht zu! Neu
Hund wird von Greifvogel aus der Luft angegriffen Neu
Was für eine Show! Hier läuft ein Feuerlöwe bei der Stadioneröffnung ein Neu
Die Söhne dieser beiden Soldaten sind heute weltberühmte Stars 1.463
Virtuelle Bundesliga in FIFA 20: VfB Stuttgart führt die Tabelle an! 278
Tragisches Unglück! Fahranfänger (18) stirbt in völlig zerstörtem Auto 3.249
"Meine Boobs und mein Gesicht": Katja Krasavice bringt eigene Sexpuppe raus 1.204
Babysitter missbraucht mindestens 17 Jungs: Jetzt drohen ihm 690 Jahre Haft 869
Leroy Sané zum FC Bayern München? Entwicklung bei Manchester City schürt Gerüchte 1.342
Dein Horoskop: Darauf musst Du heute achten! 7.037
Häusliche Gewalt nimmt zu, doch Frauen finden immer seltener Schutz 75
Inka Bause gesteht: "Das will ich auf jeden Fall wieder machen" 1.008
Wunderkind Laurent schließt mit neun Jahren Studium ab 3.888
"In aller Freundschaft": Britta bricht zusammen, als sie Schwester nach 30 Jahren trifft 508
Welche Blondine posiert hier denn so sexy vorm Spiegel? 1.877
"Hochzeit auf den ersten Blick": Sind Melissa und Philipp schon kein Paar mehr? 1.915
Verkehrschaos droht! 4000 Traktoren in Hamburg erwartet 142
Tatortreiniger erzählt: Thomas Kundt beseitigt die Spuren menschlicher Tragödien 1.004
Jetzt wird's ernst: Schlichtung oder neue Streiks bei der Lufthansa? 539 Update
Junge Frauen zu lebensgefährlichen Stromexperimenten bewegt: Falscher Arzt vor Gericht 850
Umfrage mit überraschendem Ergebnis: Sie soll Berlins neue Bürgermeisterin werden 175
Trennung? Big-Bang-Theory-Star lebt nicht mit ihrem Ehemann zusammen! 2.992
Tödlicher Unfall: 22-Jähriger stirbt nach Frontal-Zusammenstoß 2.615
A14 stundenlang vollgesperrt! 75-Tonnen-Rohr rutscht von Schwertransport auf Gegenspur 7.494 Update
Krasser Fehler: Umsatz von Burger King bricht mit einem Angebot um 12 Millionen Dollar ein 3.746
Fahrradfahrer angefahren und zum Sterben liegen gelassen 1.253
Flavio Briatore: Datet der Ex-Formel-1-Manager eine 49 Jahre jüngere Studentin? 1.264
Nach lebenslanger Fortnite-Sperre: YouTuber Jarvis zieht wieder bei Mama ein 3.814
Kind ist im achten Monat schwanger und schockt alle, wer der Vater ist 28.245
Mehrere Bären retten ein verletztes Baby, doch es stirbt später trotzdem 2.599
Wieder Unfall in Disneyland: Besucher will zeigen, wie stabil Hängebrücke ist, dann passiert's 1.503
Nach Verhaftung: Hier essen alle Burger in einer U-Bahn-Station 402
"My Zoe" und das Klonen von Embryos: Moralisch komplett verwerflich! 370
Dieser Hund bringt Millionen zum Lachen: Was macht er da nur? 2.917