52-Jähriger geht in Stausee unter und stirbt! 2.154 Suff-Raser übersieht Ampel an Tankstelle: Drei Fußgänger teils lebensgefährlich verletzt 2.711 Update Trotz mieser Quote: Hayali will es weiter probieren 3.280 So reagiert Joachim Löw auf die Kritik von Philipp Lahm! 2.094 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 56.469 Anzeige
429

Blitz-Überfall auf Ikea-Parkplatz: Geldbote mit Waffe bedroht

Geldtransporter in Köln-Godorf ausgeraubt

Ein Geldtransporter ist am Samstagmorgen in Köln-Godorf überfallen worden. Die Polizei fahndet nach dem Täter.

Köln – Kriminelle haben in Köln einen 60-jährigen Geldboten mit einer Schusswaffe bedroht und ausgeraubt.

Die Polizei sperrte den Tatort rund um den Transporter ab. (Symbolbild)
Die Polizei sperrte den Tatort rund um den Transporter ab. (Symbolbild)

Die Täter überfielen den Mann am Samstag auf dem Gelände eines Möbelhauses auf der Godorfer Hauptstraße.

Der Mann bedrohte den Fahrer mit einer Waffe und forderte Geld. Mit der herausgegebenen Beute flüchtete der Räuber zu einem Pkw. Darin wartete ein Komplize mit laufendem Motor.

Der BMW entfernte sich über die Godorfer Hauptstraße in zunächst unbekannte Richtung. Kurz danach wurde in der Nähe des Tatorts ein brennender dunkler Wagen gefunden.

Zeugen berichteten, dass zwei Männer von dort geflohen seien. Die Polizei fahndete mit einen Hubschrauber nach den Verdächtigen.

Ob der Geldbote verletzt wurde und wie hoch die Beute war, war zunächst unklar.

Update 14.30 Uhr: Gegen 9 Uhr meldeten Zeugen ein brennendes Auto auf einem Feld gegenüber der Immendorfer Grundschule auf der Godorfer Straße.

Sie gaben gegenüber den alarmierten Polizisten an, dass zwei Männer von dem Wagen zu Fuß in Richtung Stormstraße davongelaufen seien. Schnell stellte sich heraus, dass es sich bei dem brennenden BMW um das Fluchtfahrzeug der Räuber handelte.

Die Zeugen beschrieben die Flüchtenden als circa 1,70 Meter groß. Einer der beiden soll kräftig sein. Er war bekleidet mit einer grauen Mütze, einer braunen Jacke und einer Jeans.

Zurzeit werden die Zeugen von Beamten einer eigens gegründeten Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizei vernommen, um weitere Hinweise zu erlangen. Die Spurensicherung stellte den ausgebrannten BMW, an dem gestohlene Kennzeichen angebracht waren, sicher.

Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Fotos: DPA

Mit 50 nochmal Mama! Ist Julia Roberts wirklich schwanger? 2.162 Mann (34) verletzt neun Menschen im Bus - das ist bisher bekannt 5.348 Update
Anhänger löst sich von Traktor und rauscht auf Opel zu: Fahrerin schwerst verletzt 6.952 Ärger mit der Polizei: Rapper Kontra K auf Straße zu Boden gerungen 4.893 Merkel verabschiedet sich in den Urlaub und teilt gegen Trump aus 2.192 Mann bei Schießerei am Kölner Friesenplatz schwer verletzt 942 Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 3.271 Anzeige Dr. Müller-Wohlfahrt hört als DFB-Arzt auf 2.069 Feuer in Asylunterkunft: 19-Jähriger gesteht Tat! 377 Lokführer auf Hohenzollernbrücke überfallen: Polizei sucht diesen Mann 429
Deadpool-Star Josh Brolin pinkelt sich selbst an: Doch es wird noch viel peinlicher 3.063 Seniorin liegt einen Tag lang tot im Pool, doch Ehemann vermisst sie nicht 6.284 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 11.712 Anzeige Kleinbus kracht in geparkten Lastwagen: Mindestens zwölf Tote! 3.953 Ford ruft in Deutschland knapp 190.000 Autos zurück 2.832 61-jähriger Mann aus Köln seit über zwei Wochen vermisst 234 Zug fährt in Oberleitung: 200 Menschen evakuiert 460 18-Jährige sexuell belästigt: Wochen später begegnet sie ihrem Peiniger wieder 5.669 Mann entdeckt in der Lausitz menschliches Skelett auf Hochsitz 8.193 Ihm reicht's! Til Schweiger macht Schluss - diesmal für immer 13.529 Update Er will in Mainz bleiben: Vermisster Leipziger in Rheinland-Pfalz aufgetaucht 5.737 Einfach liegen gelassen! Tödlich verletzter Mann wird auf Straße gefunden 318 Ralf Moellers Credo: Einfach und naiv muss es sein! 575 Eine Granate: Metallzylinder mit Spitze hält Polizei in Atem 2.210 Erster Todestag von Chester Bennington: So emotional erinnert Linkin Park an ihn 2.067 30 Millionen dank Cristiano Ronaldo: Juve verkauft alle Dauerkarten! 1.652 Vermisst! Wo ist der 25-jährige Manuel B.? 359 22-Jähriger rast in Pannenfahrzeug: Jugendliche schwer verletzt 176 Atomwaffentaugliches Uran in Forschungsreaktor München II 949 Mit Medikamenten vollgestopft: 690.000 Lachse von Zuchtfarm entwischt 2.402 Rummenigge: DFB ist nur noch "durchsetzt von Amateuren" 1.278 Wechselt Neymar zu Real Madrid? Jetzt herrscht Klarheit! 3.804 Rotzfrech: Bachelorette-Boy Chris hält sein bestes Stück in die Kamera 3.290 Grausam! Chihuahua-Hündin an Autobahn ausgesetzt! 4.812 Toter 16-Jähriger aus Main: 5000 Euro Belohnung ausgesetzt 4.809 Mann randaliert in Flugzeug und zwingt Maschine zur Landung 2.823 Großeinsatz: Mann sticht im Bus um sich und verletzt neun Menschen 3.399 Update Sanitäter wollen Baby retten: plötzlich schlägt ein Mann zu 3.765 Uns reicht es! 48.000 Katholiken steigen aus 279 Widerlich! Mann fotografiert ahnungsloser Frau in S-Bahn unter Rock 1.961 39-Jährige grausam misshandelt: War es Gemeinschafts-Mord? 3.215 Kita-Mitarbeiter berührt Kinder unsittlich: Polizei ermittelt 2.025 Mann sendet wütende Antwort an unbekannte Nummer: Großer Fehler! 7.760 Teenie-Schwarzfahrer (16) rastet aus und schleift Kontrolleurin über Bahnsteig 975 Mann begrapscht Kellnerin: Ihre Reaktion ist der Video-Hit im Netz 15.792 Skandal um Krebsmedikamente erreicht Berlin: "Wir wissen noch nicht, wie viele betroffen sind" 261 Rassistische Fan-Proteste gegen Vertrag für dunkelhäutigen Spieler 3.877 Grab auf Spielplatz vorbereitet! Wollten drei Jugendliche einen Mann erschießen? 3.027 Vater soll Tochter (7) aus Eifersucht zu Tode gewürgt haben 2.603 Diese Funktion schränkt WhatsApp jetzt drastisch ein 3.832