Bachelorette: Mudis On-Off-Beziehung ist keine Unbekannte

Köln/Griechenland - Bachelorette Gerda ist weiterhin mit der Beschau ihrer beim Zuckerbäcker gefertigten Testosteron-Schnittchen beschäftigt. Langsam kommt sie sich dabei mit dem einen oder anderen näher.

Irgendwann durfte Gerda doch mit Tim kuscheln.
Irgendwann durfte Gerda doch mit Tim kuscheln.  © TVNow

Nur einer hat es schon längst verbockt. Man geht doch auch nicht in die Kuppel-Show, wenn man eigentlich eine Beziehung hat. Macht man einfach nicht.

Bevor wir uns aber um den Dödel-Deppen des Tages kümmern, schauen wir kurz in Gerdas Herz.

Da war in der letzten Folge nämlich so einiges los. Es wurde gekuschelt und vorsichtiges Liebesgesäusel war zu hören.

Erst ließ es sich "dat Gerdalein" mit David auf einem Boot gut´gehen (TAG24 berichtete). Nach dem Motto aus alten Sagen "halb zog er sie, halb sank sie hin" bekuschelten sich die beiden und sinnierten Champagner-gestärkt über das Für und Wider des Auswanderns.

Bei David führte das zweisame Beieinander zu Funkenflug. Bei Gerda zumindest für Wärme auf dem kühlen Boot.

Als Kuschel-Kandidat zwei an diesem Abend durfte sich Tim in Szene setzen, um der Bachelorette das Herz zu stehlen. Die 26-Jährige hätte ihm das am liebsten direkt in die Hand gedrückt. Kaum tauchte der Polizeibeamte zum Einzel-Date auf, begann die Bachelorette ganz nervös zu hibbeln und zu grinsen. "Ich war schon sehr nervös, ich dachte mein Herz springt raus", verriet sie nach dem Date. Das musste erstmal mit einem Glas Wein besänftigt werden.

Schade nur, dass Tim so eine gewisse Schlaftablettigkeit an den Tag legte. "Was das Intime betrifft, bin ich doch eher der zurückhaltende Typ." Klingt erstmal nicht schlecht, nur war diese Zurückhaltung in dem Moment fehl am Platz, als Gerda in ihrer Liebes-Traum-Erfüllungs-Offensive fast das antike Himmelbett zum Einsturz und den feschen 25-Jährigen zum Stottern brachte.

Aber er bekam gerade nochmal die Kurve und durfte sich deshalb auch über eine Rose freuen.

Ist jetzt zurück bei Nathalia: Mudi
Ist jetzt zurück bei Nathalia: Mudi  © TVNow

Bevor nun alle denken, die Folge wäre dank intensiven Kuschelns gut als Einschlaf-Programm geeignet gewesen, reden wir über Mudi.

Der 28-jährige Osnabrücker war nämlich derjenige, der sich als Halbzeit-Freund und Vollzeit-Horst bei Gerda keine Freundin gemacht hat.

Aber eine Freundin hatte er ja schon. Oder auch nicht. Oder eben doch. Bei so viel On-Off konnte keiner mehr mitzählen.

Gerda wollte es wissen und sprach ihn deshalb im Einzelgespräch direkt auf seine Beziehung an. Mudi erklärte ihr dann, dass er derzeit "Zingle" sei und er zwar eine Beziehung hatte, die wäre aber gerade nicht aktuell. Auch, wenn man zwischendurch doch nochmal ein paar Monate zusammen war. Aber jetzt in dem Moment, so Mudi voller Inbrunst, sei er "Zingle" und ohne Freundin.

Gerda wollte ihm das nicht so recht glauben und hatte die Rose innerlich wahrscheinlich schon zertreten, verbrannt und nochmal zertreten.

Die Bombe des Tages platzte dann aber doch noch. Die Mudi'sche Herzensdame war eben nicht Gerda, sondern Nathalia Goncalves. Ja, die Latinobombe Nathalia, welche zu Beginn des Jahres dem Bachelor Andrej einige Rosen entlockte. Und die ging dem guten Mudi nicht aus dem Kopf. Deshalb verließ er die Villa dann auch freiwillig. Besser so.

Nach Mudis Abgang gab es am Ende des von Überraschungen übervollen Abends noch 10 Rosen für alle außer Jonas und Matin, die den Weg nach Hause antreten mussten.

Nathalia ist Mudis Dame der Rosen.
Nathalia ist Mudis Dame der Rosen.  © MG RTL D
Bei David hat es in diesem Moment gefunkt.
Bei David hat es in diesem Moment gefunkt.  © RTLNow

Titelfoto: RTLNow

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0