Jetzt spricht Leila Lowfire über ihre Schwangerschaft! Top Nach Feuer von Notre-Dame: Mann mit Benzinkanistern in Kathedrale gefasst! Top Preissturz bei MediaMarkt: Technik von Sony und Bose enorm im Preis gesenkt! 1.117 Anzeige Tragisch! Teenie-Star bricht zusammen und stirbt mit nur 16 Jahren Top Mit dieser Aktion bekommt Ihr bei MediaMarkt Technik geschenkt! 2.666 Anzeige
6.104

Großbrand in Kölner Südstadt: 2 Menschen tot, Nachbarhäuser geräumt!

Feuer in Köln: Zwei Menschen ums Leben gekommen

Bei einem Feuer in der Kölner Südstadt sind zwei Menschen gestorben. Die Feuerwehr kämpft gegen die Flammen an.

Von Dominik Brüggemann

Köln - In der Kölner Südstadt hat es am Mittwochabend ein Großfeuer in einem Wohnhaus gegeben. Bei dem Brand in dem Altbau nahe der Severinstorburg starben nach ersten Informationen mindestens zwei Menschen.

Die Feuerwehr musste zu einem Großeinsatz am Severinsplatz ausrücken.
Die Feuerwehr musste zu einem Großeinsatz am Severinsplatz ausrücken.

Die Feuerwehr rückte um kurz vor 18 Uhr zu dem Feuer in der Straße An St. Magdalenen an.

Gegen 19 Uhr lief der Einsatz der Feuerwehr noch, das Feuer war nicht unter Kontrolle. Die Kameraden müssen das brennende Haus vom Erdgeschoss bis ins Dachgeschoss löschen.

Der Brand sorgte für eine erhebliche Rauchbelästigung in der Kölner Innenstadt. Die Feuerwehr riet, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Auch Klima- und Lüftungsanlagen sollten geschlossen bleiben.

Was das Feuer auslöste und wie viele Menschen möglicherweise verletzt sind, ist noch offen.

Update, 19.25 Uhr

Mindestens eine weitere Person gilt noch als vermisst, hieß es.

Weil sich der Rauch über die Kölner Innenstadt ausbreitete, rief die Feuerwehr über die Notfall-App NINA die Kölner Bürger auf, ihre Wohnungen und Häuser vor Rauch zu schützen.

Die Stadtverwaltung Köln hat ein Bürgertelefon eingerichtet unter der Nummer 0700-0221-1111

Update, 19.34 Uhr Vier Personen aus brennendem Haus gerettet

Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers konnten drei Menschen per Drehleiter aus dem brennenden Haus gerettet werden. Eine weitere Person konnte über den Flur des Hauses entkommen. Das Treppenhaus sei wegen des Brandes eingestürzt. Dies erschwere den Einsatz.

Update, 19.46 Uhr

Laut Feuerwehr sind etwa 100 Feuerwehrkameraden mit 35 Fahrzeugen im Einsatz. Das Feuer ist noch nicht unter Kontrolle.

Update, 20.04 Uhr: Feuer in Kölner Südstadt, Opfer verletzt

Die Stadt Köln informierte am Abend über den Gesundheitszustand der bislang Geretteten. Alle vier Menschen erlitten Rauchgasvergiftungen. Eine Person erlitt demnach eine mittelschwer Rauchgasvergiftung, 3 Personen eine leichte.

Update, 21 Uhr: Nachbarn müssen Wohnungen räumen

Zwei Nachbarhäuser mussten geräumt werden, wie die Stadt Köln am Abend mitteilte. Die Bewohner der zwei Häuser könnten sehr wahrscheinlich vorerst nicht mehr in ihre Wohnungen zurückkehren. Das Brandgebäude selbst ist unbewohnbar.

Am Abend war das Feuer in dem Altbau noch nicht unter Kontrolle. Die Feuerwehr konnte noch nicht alle Teile des Gebäudes betreten, da eine Einsturzgefahr besteht.

Es gab bislang zwei Tote bei dem Brand. Laut Polizei sind beide Personen noch nicht identifiziert. Weitere Tote konnten am Abend nicht ausgeschlossen werden.

Vier gerettete Menschen erlitten Rauchgasvergiftungen. Ein Feuerwehrmann verletzte sich im Einsatz.

Bewohner in der Südstadt werden weiterhin gebeten, Fenster und Türen geschlossen zuhalten. Auffällige Messwerte habe es allerdings nicht gegeben, so die Stadt Köln.

Die Polizei musste wegen des Einsatzes die Straßen Brunostraße, Karolingerring, Karthäuserhof, An St. Magdalenen, Severinsstraße, Karthäuserhof und Severinskirchplatz für den Straßenverkehr sperren.

Update, 21.48 Uhr: 185 Feuerwehrleute im Einsatz

Die Feuerwehr ist inzwischen mit 185 Kameraden etlicher Wehren im Einsatz. Das Technische Hilfswerk ist angefordert worden, um Teile des Gebäudes abzustützen.

Entwarnung gibt es für die Luft: Der Qualm sorge nicht mehr für Gefahr, hieß es. Fenster und Türen müssen somit nicht mehr geschlossen bleiben, hieß es.

Die Brandursache für das Feuer war am Abend weiterhin unklar. Die Kölner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und muss jetzt den Tod von mindestens zwei Menschen aufklären.

Die Feuerwehr rückte mit etlichen Kameraden zu dem Feuer in der Kölner Südstad an.
Die Feuerwehr rückte mit etlichen Kameraden zu dem Feuer in der Kölner Südstad an.
Das Haus brannte vom Erdgeschoss bis ins Dachgeschoss.
Das Haus brannte vom Erdgeschoss bis ins Dachgeschoss.
Das Haus brannte bis zum Dach.
Das Haus brannte bis zum Dach.

Fotos: TAG24, Miklos Laubert/bf-koeln-einsaetze.de, DPA

Schock-Taten! WM-Sänger gesteht Missbrauch an zahlreichen Kindern Top Staugefahr über Ostern: ADAC rät Autofahrern zu Geduld Neu Schon mal was von Bürostuhlhockey gehört? 2.486 Anzeige Feier eskaliert! 23-Jähriger wird Schlüssel in Stirn gerammt Neu Frau (19) greift Polizisten mit Heroinspritze an Neu Plötzlicher Pflegefall! Diese Jungs wissen was jetzt zu tun ist! Anzeige "Das Geheimnis der Sachsenklinik": MDR-Doku wirft einen Blick hinter die Kulissen von "In aller Freundschaft" Neu Polizei nimmt fast 400 Klimaschützer fest: Das ist der Grund! Neu Dieses neue Tool wird Euch echt begeistern 1.374 Anzeige Nach Explosion: Polizei riegelt Postfiliale in Marburg ab Neu Tödlicher Unfall: Opel-Fahrer rast frontal in Lkw Neu Alle sind entsetzt, als sie erkennen, woraus Schwan sein Nest baut Neu Nach Leichenfund in Wohnung: Mann wegen Mordverdachts in U-Haft Neu Harter Spar-Kurs vom neuen Daimler-Boss: Viele Mitarbeiter sind bald ihren Job los Neu
Wird Ex-Chelsea-Coach der Weinzierl-Nachfolger beim VfB Stuttgart? Neu Teenager (15) soll Mitschüler erwürgt haben, "bis Blut aus Mund und Nase austrat" Neu
Frau macht Foto, eine Stunde später brennt Pariser Notre-Dame lichterloh: Jetzt wird dieser Mann gesucht! Neu Natascha Ochsenknecht getrennt: Ist Ex-Freund Umut Kekilli der Grund? Neu Kinder aus aller Welt schicken mehr als 40.000 Briefe an den Osterhasen 135 Auf der Autobahn: Polizei zieht Känguru aus dem Verkehr 875 GNTM-Vorschau: Transgender Tatjana bricht in Tränen aus! 997 Polizei fahndet nach diesem Bankräuber 85 Ex-HSV-Profi van der Vaart startet neue Karriere 762 Attacke auf Gerichtsvollzieher: Es war Salzsäure! 1.222 Das hat ein Mann seiner Ehefrau angetan! 1.308 Carmen Geiss feiert Michael Jackson und erntet dafür Shitstorm! 650 Sylvie Meis packt aus: Darum trennte sie sich wirklich von ihrem Bart 1.784 "Von Kartoffeln und Kanaken": Dieses Buch einer Lehrerin sorgt für Zündstoff 2.821 Freuen sich hier wirklich Muslime über brennende Notre-Dame? 13.759 Krasser Verdacht: Schlug der Serienmörder von Lüneburg Hunderte Male zu? 2.126 Paris verliert schon wieder! Trainer Thomas Tuchel nach Pleite mächtig sauer 841 In Lebensgefahr! Schwer verletzter Fußgänger stellt Polizei vor Rätsel 1.284 Ex-Freundin Saskia stinksauer: Nico Schwanz hat noch immer ihre Sachen 851 Jetzt ist es raus! So heißt das neue Album von Dieter Bohlen 1.131 Mann fährt 30 Kilometer mit Reh vor Kühlergrill, die Begründung ist verrückt 1.954 Bewaffnete stürmen Bus und erschießen 14 Menschen 7.332 Muss Deutschland jetzt 290 Milliarden Euro an Griecheland zahlen? 1.216 Sündige Geheimnisse? Sexy Sabrina will über "Temptation Island" reden 2.277 GZSZ-Rückfall? Drogenfund bei Sunny! 647 A8 stundenlang gesperrt: Lastwagen-Anhänger brennt komplett aus 489 Lokführer geschockt: Mann liegt tot auf Bahngleisen 2.149 Seit zwei Monaten vermisst: Wie lange sucht die Polizei noch nach Rebecca? 1.508 Nachfolge von Manuel Neuer: Bayern heiß auf diesen Bundesliga-Keeper? 2.365 Oberbürgermeister mit zwei Gesichtern? Boris Palmer will Facebook-Fasten! 275 Nach Notfall im Stadion: FC-Trainer Anfang besucht Vater im Krankenhaus 70 Streit endet mit blutiger Messerattacke: Täter noch auf der Flucht 517 Update Zu schnell überholt? Vier junge Leute teils schwer verletzt 2.216 Leila Lowfire ist schwanger: Jetzt gibt's die ersten Details! 3.270 29 Menschen sterben bei Busunglück auf Madeira: Alle Opfer aus Deutschland! 12.895