Hängende Brüste? Sarah Lombardi wehrt sich gegen fiese Netz-Kommentare

Köln – Eigentlich wollte Sarah Lombardi (26) nur einen schönen Sommer-Schnappschuss aus Mallorca veröffentlichen, doch jetzt hat die Sängerin mit einem echten Shitstorm zu kämpfen.

Mit diesen Reaktionen hatte Sarah Lombardi (26) wohl nicht gerechnet.
Mit diesen Reaktionen hatte Sarah Lombardi (26) wohl nicht gerechnet.  © Instagram: sarellax3

Zugegeben: Sarah zeigt sich ziemlich großzügig mit ihrem XXL-Dekolleté. Doch wer achtet dabei schon auf die Form ihrer Brüste?

Einige ihrer Follower scheinen das Bikini-Foto sehr genau analysiert zu haben und wollen sogar Hängebrüste erkannt haben.

Doch ein paar Kommentare zu Sarahs Schnappschuss sind leider richtig fies und gehen sogar unter die Gürtellinie:

"Wenn die Titten mehr hängen als der Sack eines alten Mannes", "Oh Sweety, schon Zeit für ein Push Up 😘😘😘" oder "Wie tief die kleinen in 5 Jahren wohl hängen 😂", häufen sich unter ihrem Instagram-Post.

Das möchte die 26-Jährige dieses Mal nicht auf sich sitzenlassen und verfasste eine klare Botschaft an ihre Hater.

"Ihr wisst, normalerweise äußere ich mich zu solchen Dingen erst überhaupt nicht, aber hierzu möchte ich gern etwas sagen", schreibt die junge Mutter in ihrer Instagram-Story.

Sarah Lombardis Botschaft: "Du bist perfekt, indem du unperfekt bist"

In Zeiten von Body-Shaming in den Sozialen Netzwerken sollte keine Frau sich für irgendetwas schämen und zu ihrem eigenen Körper stehen, findet Sarah. "Ich bin mittlerweile eine 26 Jahre alte, selbstbewusste Frau und Mama eines vierjährigen Sohnes, die zu sich und ihrem Körper steht. Eine Frau, die dazu steht, dass eine Schwangerschaft NATÜRLICH den Körper verändert und die sich genau so akzeptiert, ohne bestimmte Dinge verändern zu wollen", so die Brünette.

Ein Fan will es dennoch besser wissen: "🤨 hm also ich würde eher sagen zu viel abgenommen, deshalb sind die Brüste so und nicht wegen der Schwangerschaft", so der User.

Ob wegen der Schwangerschaft oder eines Gewichtsverlusts – Müssen solche abartigen Beleidigungen im Netz wirklich sein? Das fragt sich Sarah Lombardi auch und schreibt: "Genau deshalb fühlen sich immer mehr junge Mädchen unwohl und unsicher in ihrem Körper und glauben, der 'perfekten Frau' nicht gerecht werden zu können."

Zum Glück bekommt Sarah viel Unterstützung von anderen Fans und von jungen Müttern. Sie soll die boshaften Nachrichten einfach ignorieren. "Hübsche Mama♥️ und der Rest darf sich gern selbst im Spiegel angucken bevor er über die Brüste von anderen urteilen möchte. Ekelhafte Welt", so eine Followerin.

Titelfoto: Instagram: sarellax3

Mehr zum Thema Sarah Lombardi:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0