"The Masked Singer": Fans feiern enttarnten Kakadu

Köln/Hamburg - Er ist enttarnt! Der Kakadu musste in der ProSieben-Sendung "The Masked Singer" seine Hülle fallen lassen - und endlich steckte mal ein echter Promi dahinter.

Der Kakadu legte in der Sendung einen rührenden Auftritt hin.
Der Kakadu legte in der Sendung einen rührenden Auftritt hin.  © Henning Kaiser/dpa

Doch zuvor legte er einen rührenden Auftritt hin. Mit "Behind Blue Eyes" von Limp Bizkit spielte sich der Kakadu in die Herzen der Fans und auch der Jury.

Die war nicht nur hin und weg, sondern auch komplett unterschiedlicher Meinung, wer sich hinter der Maske verbergen würde.

Comedian Faisal Kawusi tippte auf Jürgen von der Lippe. "Ich habe eine Wärme gespürt, als würde es jemand sein, der älter ist als ich", sagte der 27-Jährige. Zumindest damit sollte er Recht behalten. Mit seinem Tipp lag er allerdings falsch.

Ähnlich erging es seinen Kollegen Max Giesinger und Collien Ulmen-Fernandes. Der Musiker legte sich auf Richter Alexander Hold fest, die ehemalige VIVA-Moderatorin hielt Koch Kolja Kleeberg für den Kakadu. Doch weit gefehlt.

Besser machte hingegen Ruth Moschner, die sich während des Auftrittes die Tränen aus ihrem Gesicht wischen musste. Die Moderatorin hatte sich nicht nur an die vergangenen Auftritt erinnert, sondern auch an die Einspieler. Sie erkannte einige Hinweise, die auf den unbekannten Sänger deuteten.

"Ich habe dem Elton in der vergangenen Woche zugehört und der hat einen Namen fallen gelassen und da bin ich nochmal in mich gegangen und da hat es klick gemacht", erklärte die 43-Jährige.

Hinter der Maske verbarg sich Schauspieler Heinz Hönig.
Hinter der Maske verbarg sich Schauspieler Heinz Hönig.  © Henning Kaiser/dpa

In der vorigen Woche sei es im letzten Film ein Pferd zu sehen gewesen. Da ihr Tipp in dem Musical "War Horse" mitgespielt habe und zudem auf das Theater "Grips" verwiesen wurde, versuchte es Moschner mit dem Namen "Heinz Hönig".

Und siehe da: Die Moderatorin hatte am Ende der Sendung recht!

Das Kakadu musste nach dem verloren Duell gegen das putzige Monster und dem Zuschauer-Voting die Maske fallen lassen.

Schauspieler Heinz Hönig sah nicht unglücklich darüber aus, dass er enttarnt wurde. "Es ist schon mal schön, wenn man wieder Luft kriegt. Um sich das vorstellen, was man hier erlebt, muss man es selbst gemacht haben", sagte der 67-Jährige.

Selbst Moderator Matthias Opdenhövel konnte kaum glauben, wer sich hinter dem Kakadu verbarg: "Der sensationelle Heinz Hönig ist der Kakadu!"

Bevor der Schauspieler die Bühne verließ, rief er seine Frau über die TV-Kameras noch zu. "Ich bin froh, dass ich jetzt nach Hause kann. Anni, ich komme!", sagte er, schmetterte noch einmal den Song hin und verschwand.

Die Fans waren von dem Auftritt und dem Schauspieler begeistert. Auf Instagram feierten sie Hönig ab. "Er war ein toller Kakadu. War auch eine Vermutung von mir. Toller Schauspieler. 👍", schrieb ein Fan. Ein weiterer sagte: "🤗🤗ich bin begeistert. Großes Kino, bravo Heinz Hönig🤗🤗💞"

Die Macher der Sendung kam hingegen weniger gut weg. "Endlich ein Promi👍😂😂😂", lautete ein Kommentar. Ein weiterer Fan schrieb: "Danke! Nach 2 Enttäuschungen endlich mal ein Star 👍"

Der einzige Gewinner schien an diesem Abend Heinz Hönig zu sein. Der Schauspieler konnte nicht nur seine Maske fallen lassen, sondern war mit seinem Auftritt auch der Star des Abends.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0