Heißhunger auf Junk Food: Wer wenig schläft, wird schneller dick 532
AfD-Frau trägt toten Fuchs an Auschwitz-Gedenktag! Top
Horror-Unfall: Autofahrerin schwebt nach Frontal-Crash in Lebensgefahr! 5.829
So bekommt Ihr noch Karten für das ausverkaufte Slipknot-Konzert in Hamburg! Anzeige
Gewalt gegen Kinder okay? Grimme-Nominierung für umstrittene Erziehungs-Doku "Elternschule" 2.819
532

Heißhunger auf Junk Food: Wer wenig schläft, wird schneller dick

Heißhunger auf Junk-Food: Schlafentzug setzt Belohnungssystem in Gang

Schlafmangel gilt als ungesund und erhöht das Risiko, dick zu werden. Warum das so ist, haben Kölner Wissenschaftler erforscht.

Köln - Nach einer kurzen Nacht mit Heißhunger auf Schokolade, Burger und anderes Junk-Food aufzuwachen kennen sicher die meisten von Euch. Bis jetzt waren die Hormone daran Schuld.

Zu wenig Schlaf macht großen Appetit auf Hamburger.
Zu wenig Schlaf macht großen Appetit auf Hamburger.

Der "Müdigkeitsappetit" könnte aber auch ganz anders entstehen, wie Forscher der Universität Köln im Fachblatt "Journal of Neuroscience" berichten. Sie fanden Hinweise darauf, dass der Schlafentzug das Belohnungssystem im Gehirn aktiviert und die Lust auf fettige Snacks ankurbelt.

Die negativen Auswirkungen von zu wenig Schlaf auf die Gesundheit sind bereits durch mehrere Untersuchungen belegt. So zeigten Studien, dass Menschen mit chronischem Schlafmangel ein erhöhtes Risiko für Adipositas oder Typ 2-Diabetes haben. Als Ursache wurde bis jetzt angenommen, dass zu wenig Schlaf den Hormonhaushalt durcheinander bringt. Das wecke Heißhunger auf fettige oder süße Speisen - so die Annahme.

Ein Team um Julia Rihm von der Universität Köln stellte diese Annahme nun auf die Probe. Die Wissenschaftler luden 32 gesunde, schlanke Männer ins Labor ein, wo sie ihnen an zwei Abenden mit mehreren Tagen Abstand ein Abendessen servierten.

Danach wurden die Teilnehmer angewiesen, entweder nach Hause und normal ins Bett zu gehen oder im Labor zu bleiben, wo sie wachgehalten wurden.

An den Morgen danach schickten die Wissenschaftler alle Probanden in eine MRT-Röhre. Dort wurde die Aktivität ihres Gehirns aufgezeichnet, während sie eine Aufgabe bearbeiteten: Die Männer sollten erklären, wie groß ihre Bereitschaft ist, für bestimmte Snacks oder für Nicht-Nahrungsmittel Geld zu bezahlen.

Zusätzlich wurde ihnen Blut abgenommen, um ihre Hormonwerte zu messen, und sie sollten ihr Hungergefühl auf einer Skala einordnen.

Das Gehirn ist Schuld

Morgens Currywurst mit Pommes frites? Das Gehirn gibt grünes Licht...
Morgens Currywurst mit Pommes frites? Das Gehirn gibt grünes Licht...

Für Jan Peters, ebenfalls von der Universität Köln und Mitautor der Studie, ist die gemeinsame Analyse dieser drei Faktoren das Besondere an der Untersuchung: "Wir haben sowohl hormonelle Veränderungen als auch den Einfluss auf das Verhalten und Effekte auf das Gehirn" festgestellt, erklärt er im Gespräch mit dpa.

Dabei stellten die Forscher fest, dass Schlafverlust den subjektiven Wert von Nahrungsmitteln im Vergleich zu Nicht-Nahrungsmitteln erhöht.

Obwohl das Hungergefühl in beiden Versuchsgruppen gleich sein sollte, da die Teilnehmer sowohl in der schlaflosen als auch der geruhsamen Nacht die gleiche Zeit ohne Nahrung auskamen, zeigte sich doch ein deutlicher Unterschied: Mit Schlafentzug waren die Probanden gewillter, mehr Geld für Snacks als für Nicht-Nahrungsmittel auszugeben.

"Diesen Effekt konnte man aufgrund der bisherigen Studienlage erwarten", fasst Peters zusammen. Allerdings seien eben nicht Hormone dafür verantwortlich, wie die Blutanalysen zeigten.

Vielmehr zeigten die MRT-Aufnahmen verstärkte Aktivitäten in zwei Gehirnbereich: in der Amygdala, die sich in den Temporallappen des Gehirns befindet und zum limbischen System gehört, sowie im Hypothalamus im Zwischenhirn.

Snacks wirken wie ein Belohnungsreiz

Zu wenig Schlaf und schlechtes Essen verursachen oft auch Hautprobleme.
Zu wenig Schlaf und schlechtes Essen verursachen oft auch Hautprobleme.

Schon eine Nacht Schlafentzug löse hier einen Kreislauf aus, der ein essensspezifisches, neuronales Belohnungssystem in Gang setze, berichten die Forscher.

Das Angebot von Snacks wirkte wie ein Belohnungsreiz für die Teilnehmer des Versuchs, auf den das limbische System reagiert und hier eben insbesondere die Amygdala, welche affekt- oder lustbetonte Empfindungen verarbeitet.

Warum diese Regionen bei übernächtigten Menschen stärker aktiviert werden, müsse laut Jan Peters in weiteren Versuchen geklärt werden.

Mit Handlungsempfehlungen ist der Wissenschaftler angesichts der Untersuchungsergebnisse zurückhaltend: "Anscheinend ist es im Querschnitt so, dass wenig Schlaf das Risiko für eine ganze Reihe von Gesundheitsproblemen erhöht, zu denen auch Adipositas gehört."

Mit der neuen Studie ergebe sich ein weiterer Baustein zur Erklärung des Zusammenhangs: "Wir sind nun ein Stück dichter dran zu verstehen, welcher Mechanismus auf neuronaler Ebene dieses Verhalten auslöst und welcher vielleicht eher eine untergeordnete Rolle spielt."

Wer sich hemmungslos mit fetter Wurst, Fritten, Burgern oder auch Kuchen mit Sahne vollstopft, kann außerdem nach Erkenntnis von US-Forschern genauso abhängig werden wie ein Drogen-Junkie . Das Hirn spielt Fettleibigen, die den Konsum von kalorienreichem, ungesundem Essen nicht sein lassen können, den gleichen Trick wie Rauchern, Sex-, Heroin- und Kokainsüchtigen, berichteten Paul J. Kenny und Paul M. Johnson bereits 2010 im Fachjournal "Nature Neuroscience".

Das Team vom Scripps Research Institute wies im Versuch mit Ratten nach, dass Junk Food das chemische Gleichgewicht im Hirn ähnlich aushebeln kann wie jedes andere Suchtmittel. Es wird ein Wohlgefühl ausgelöst und Mensch wie Tier vorübergehend befriedigt.

Doch ebenso wie Drogensüchtigen spielt das System auch den Dicken einen Trick: Je mehr sie zulangen, desto mehr Nachschub verlangt das Gehirn, um das gleiche Glücksgefühl wie beim letzten Mal zu erzeugen

Hemmungsloses Vollstopfen mit Junk Food kann nach Erkenntnis von US-Forschern genauso abhängig machen wie Drogen.
Hemmungsloses Vollstopfen mit Junk Food kann nach Erkenntnis von US-Forschern genauso abhängig machen wie Drogen.

Fotos: Peter Kneffel/dpa , Patrick Pleul/dpa, EPA/ANDY RAIN +++(c) dpa, Armin Weigel dpa/lby

Dieses Dresdner Unternehmen sucht neue Mitarbeiter 12.124 Anzeige
Bundesstraße gesperrt, großer Feuerwehreinsatz! Katze in Notlage 321
Einfach nur eine Sportartikelmesse? ISPO will künftig noch mehr sein! 42
Wir suchen neue Kollegen in Hannover und Umgebung 4.721 Anzeige
Flugzeugabsturz in Afghanistan: Taliban schoss US-Air-Force ab, Besatzung tot! 7.399 Update
Folter statt Pflege? Frau hält ihre behinderte Schwester in Holzkäfig gefangen 2.144
Ihr kennt Euch mit Autos aus? Hier wartet Euer neuer Job! 2.367 Anzeige
ZDF-Star Joseph Hannesschläger: So verlief die Trauerfeier des "Rosenheim-Cops" 3.239
Fußgängerin wird von SUV überfahren und spielt danach weiter am Handy herum! 7.165
Dramatische Szenen wegen Coronavirus: Eltern lassen ihre Kinder alleine auf Flughafen zurück 10.039
Tierquäler unterwegs? Zwei Katzen mit Säure übergossen und verletzt 1.382
Schon wieder: GZSZ-Lilly wird zum Mobbing-Opfer 1.150
Kleines Mädchen sitzt schreiend alleine im Auto: Der Grund, warum die Mutter nicht da war, macht fassungslos 5.183
Medien: 1. FC Köln verliert Talent Florian Wirtz an Bayer Leverkusen 281
10-Jähriger soll Freundin (13) geschwängert haben, doch ist das überhaupt möglich? 18.498
Jetzt auch Radrundfahrt wegen Coronavirus abgesagt 23.528 Update
Leiche in Koffer versteckt: Hat Ehemann seine Frau mit 76 Messerstichen getötet? 2.141
Familientragödie bei Heilbronn: 17-Jähriger soll seinen Bruder (†15) erstochen haben 3.999
Schüler droht mit Amoklauf: Bei Hausdurchsuchung wird die Polizei fündig 2.319
Otto-Kampagne sorgt für riesigen Ärger: Doch Edeka hat eine ganz andere Erklärung! 6.361
Danni Büchners Karrierechancen nach dem Dschungelcamp? "Da wird es nichts Neues geben!" 3.046
TSV 1860 München: Doch kein Löwen-Abschied von Sascha Mölders nach der Saison? 1.359
Mord? Mutter soll ihr Baby in Waschmaschine gesteckt haben 6.231
Stillende Mutter soll sich im Restaurant verstecken, dann kommen Dutzende Mütter zu Hilfe 1.884
Gesundheits-Experten sicher: Coronavirus kann 65 Millionen Menschen töten 8.603
Wurde ein 22-Jähriger verprügelt und auf den Schienen liegen gelassen? 2.100
Frau (33) aus sechs Metern erschossen: Darum hat der Polizist richtig gehandelt 6.266
Massenmorde deutschlandweit angedroht: Rechtsextremist 107-fach angeklagt 6.781
Thilo Sarrazin poltert gegen SPD-Spitze: "In den Händen fundamental orientierter Muslime" 1.845
Mysteriöser Fund: Polizei stellt bei Kontrolle diese Krone sicher 4.021
"Beziehungsstreit" zwischen 11-Jährigen führt zu handfester Familienschlägerei 2.868
Kurz nach Geburt: Ausgesetztes Baby an Türschwelle gefunden 6.431
Drama beim Eishockey: Spieler mehrere Minuten auf dem Eis reanimiert 6.162
Kobe Bryant: "Sie fliegen zu niedrig!" Audio-Material enthüllt tragische letzte Momente 11.109
Vor laufender Kamera: Meghans Vater fordert Prinz Harry auf, seinen Mann zu stehen! 1.647
Ära beim FC Bayern oder Wechsel ins Ausland? Das sagt Joshua Kimmich 1.103
Milchbaron will abdanken: Wer tritt sein Erbe bei Müllermilch an? 1.766
Mann erschlägt vierfache Mutter mit Fahrradschloss: Urteil gefallen! 2.431
Herbe Wahlschlappe für Matteo Salvini 1.069
BMW will nur noch mit Ökostrom produzieren 337
Mysteriöser Fund: Warum ist hier ein Auto im Wald zwischen Bäumen festgebunden? 7.042
Mann springt nur mit Anzug von Berg, jetzt muss er eine Strafe zahlen 1.700
Rekordtransfer perfekt: Lucas Tousart wechselt zu Hertha BSC 540 Update
"Miss Germany"-Jury künftig ohne Wolfgang Bosbach 423
Sechsfach-Mörder von Rot am See vernommen, Opfer wurden obduziert 2.461
RB-Stürmer zieht weiter: Augustin wechselt nach England 1.368
Heftig: Fake-Polizist mit Uniform, Messer und Schreckschuss-Waffe gestoppt 2.207
Rentnerin ermordet und in Koffer versteckt: Wie alt ist der Angeklagte wirklich? 5.286
Nach Liebes-Aus: RTL-Star Johannes Haller macht Partyinsel Ibiza unsicher 954
Kommentar: Blast den Dresdner SemperOpernball ab! 34.806