Todes-Rennen durch Berlin: Lebenslänglich für zwei Raser

TOP

Claus Kleber fahndet nach dem Absender dieser rührenden Fan-Post

NEU

Mann wird beklaut und bekommt diese miese Nachricht

NEU

Nach Selbstmordversuch: Schweinsteigers rührende Worte an Rafati

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.331
Anzeige
759

Falsche Germanwings-Angehörige erschleicht sich Freiflüge

Die 35-Jährige hatte sich dreist Flüge nach Frankreich erschlichen. Auch ohne ihre Anwesenheit vor Gericht wurde sie jetzt verurteilt.
Ein Wrackteil der am Felsen zerschellten Germanwings-Maschine.
Ein Wrackteil der am Felsen zerschellten Germanwings-Maschine.

Köln - Nach dem Germanwings-Absturz soll sich eine Frau aus Beverungen als Angehörige ausgegeben und so Freiflüge erschlichen haben. Das Kölner Amtsgericht hat sie am Mittwoch per Strafbefehl zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr auf Bewährung wegen zweifachen Betrugs verurteilt.

Die Angeklagte war zum Prozessauftakt am Mittwochmorgen wegen Krankheit nicht erschienen. Daraufhin hätten sich Richter und Staatsanwalt auf den Strafbefehl geeinigt, sagte ein Gerichtssprecher.

Die Lufthansa hatte Angehörige der Opfer nach dem Unglück mit 150 Toten zur Absturzstelle gebracht und ihnen Flug, Unterkunft und Verpflegung bezahlt. Die aus dem Kreis Höxter stammende 35-Jährige soll sich als Cousine eines Opfers ausgegeben haben.

Laut Anklage ließ sie sich zweimal auf Kosten der Lufthansa nach Marseille fliegen, wo sie in einem gehobenen Hotel untergebracht wurde. Dabei wurde sie jeweils von einem Bekannten und einmal auch zusätzlich von ihren beiden Kindern begleitet. Insgesamt entstand dem Unternehmen so ein Schaden von rund 16.000 Euro.

Erst unmittelbar vor Beginn des Prozesses sei im Gericht ein Attest der Angeklagten eingegangen, sie liege im Krankenhaus, sagte der Gerichtssprecher. In solchen Fällen sei ein Strafbefehl am Amtsgericht ein übliches Mittel, um Verfahren zu beenden. So könnten Zeit und Kosten gespart werden. "Es ist jetzt an der Angeklagten zu entscheiden, ob sie den Strafbefehl akzeptiert", erklärte der Sprecher. Die Frau habe ab der Zustellung zwei Wochen Zeit, um Widerspruch einzulegen - tut sie das nicht, wird das Urteil rechtskräftig.

Die Germanwings-Maschine war am 24. März 2015 auf dem Flug von Barcelona nach Düsseldorf in den französischen Alpen abgestürzt. Der Copilot hatte das Flugzeug absichtlich gegen einen Felsen gesteuert.

Fotos: DPA

Schulausfall, weil Nomaden mit Wohnmobilen Parkplatz blockieren

NEU

Rätselhaft! Warum mussten mehrere schwimmende Schweine sterben?

NEU

Flüchtlinge verspottet! Nazi-Skandal beim Faschingsumzug

NEU

Beweist ein Video die Enthauptung des entführten deutschen Seglers?

5.439

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

8.051
Anzeige

Polizei findet tote Frau im Auto, Mann liegt schwer verletzt daneben

6.885

Prozesstag abgesagt! Aussage von Wilfried W. verschoben

101

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.861
Anzeige

BH bewahrt Touristin vor dem Tod: Jäger vor Gericht

2.668

Martin Schulz begeistert im Kunstkraftwerk Leipzig

710

Baby Shower: So feiert Isabell Horn ihre Schwangerschaft

1.226

Herzlos! Fahrerin rast mit voller Absicht in Vögel

3.008

Clausnitz-Prozess: Busfahrer zerrt Asyl-Gegner vor Gericht

3.251

Hier rettet ein Stürmer dem Gegner-Torwart das Leben

5.306

Mann muss zusehen, wie Frau von 19-Jähriger überfahren wird

5.827

Kulthandy von Nokia kommt zurück und so wird es aussehen

7.551

Leukämie hat sein Leben zerstört! Nun sucht Jordan mit diesem emotionalen Aufruf Freunde

1.757

Das ist die starke Botschaft vom iranischen Oscar-Gewinner an Donald Trump

1.217

Hooligans bekommen Kneipenbesuch statt Knast

6.135

Schlimmer Unfall beim Karneval: Wagen fährt in Menschenmenge

3.788

Peinliche Oscar-Panne: Falscher Gewinner verkündet

4.828

"Game of Thrones"-Star Neil Fingleton mit nur 36 Jahren gestorben!

21.234

VfL Wolfsburg feuert Valerien Ismael

1.603

Trump-Fans schwenken Russland-Fahnen, ohne es zu merken

3.227

Stieß Ehemann seine Frau von Kreuzfahrtschiff ins Meer?

14.052

Rothirsch geht mit Rinderherde fremd

2.202

Mit 61 Jahren! Titanic-Star Bill Paxton überraschend gestorben

11.518

Sachsen sahnen bei Bob- und Skeleton-WM ab

1.297

22-Jähriger droht Ex-Freundin, den Kopf mit Axt einzuschlagen

6.308

Als er ihr an den Hintern fasst, rastet das Bikini-Model aus

11.324

Dieses Foto entlarvte eine Halbmarathon-Läuferin als Betrügerin

45.791

Horror-Sturz bei Eisrennen: Pferd tot, Jockey im Krankenhaus

3.624

Zwei Frauen prügeln sich auf Karnevalsparty um einen Mann

3.885

Fast gestorben! Seine Krankheit ist so selten, dass kaum ein Arzt sie kennt

9.425

Drei Menschen kämpfen um ihr Leben! Auto rast in Menschen-Gruppe in London

7.233

Lady beweist, dass Tattoos auch mit 56 noch sehr heiß aussehen können

11.273

Neue Details: So brutal lief die Hooligan-Schlacht in Moabit

8.279

Mann wird von Prostituierter abgezockt und täuscht einen Überfall vor

4.746

54-jährigem Reichsbürger mit Kettensäge in Unterarme gesägt

7.819

Für Oscar nominierte Schauspielerin Natalie Portman sagt ab

3.047

Schwarzfahrer flüchtet und stürzt vor U-Bahn

2.349

Flughafentunnel: Geisterfahrer kracht in Gegenverkehr

428