So süß! Orang-Utan Nachwuchs verzückt Kölner Zoo

Köln – Die Gruppe der Menschenaffen im Kölner Zoo ist um ein Jungtier größer geworden. Ende November wurde das Orang-Utan-Weibchen "Cabu" geboren, wie der Zoo am Donnerstag mitteilte.

Mutter Cajunga (17) mit Tochter Cabu.
Mutter Cajunga (17) mit Tochter Cabu.  © Rolf Schlosser/ Kölner Zoo

Der Zoo freut sich über die erste Orang-Utan-Geburt seit viereinhalb Jahren. Den Namen hat die Kleine von ihren Eltern Cajunga (17) und Budi (11).

Cajunga hatte bereits 2012 ein Jungtier bekommen und verfügt daher über Erfahrung als Mutter. Ihre Tochter Cabu wird im Gehege einige jüngere Spielkameraden haben, darunter auch ihre Halbschwester Cinta (6).

Insgesamt gibt es weniger als 200 Orang-Utans in europäischen Zoos, in der freien Wildbahn sind sie vom Aussterben bedroht. Auf den Inseln Borneo und Sumatra leben insgesamt noch etwa 60.000 Tiere der Menschenaffenart. Jedoch wird ihr Lebensraum durch die Zerstörung des tropischen Regenwalds immer kleiner und die Tiere werden auch bejagt.

Passend zur Heimat der Orang-Utans findet im Kölner Zoo noch bis zum 20. Januar das China Light-Festival statt. Jeden Abend (17.30 bis 21 Uhr) werden 1.000 illuminierte Tier- und Fantasiefiguren gezeigt.

Die kleine Cabu ist erst knapp zwei Wochen alt.
Die kleine Cabu ist erst knapp zwei Wochen alt.  © Werner Scheurer/ Kölner Zoo
Eine der Leuchtfiguren anlässlich des China Light-Festivals im Kölner Zoo.
Eine der Leuchtfiguren anlässlich des China Light-Festivals im Kölner Zoo.  © Werner Scheurer/ Kölner Zoo

Titelfoto: Rolf Schlosser/ Kölner Zoo


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0