Kult-Serie "Lindenstraße" landet im Museum

Köln – Etliche Requisiten, Kostüme und Kulissen aus der "Lindenstraße" kommen nach dem Ende der Kult-Serie im März 2020 ins Museum.

Die Schauspielerin Marie-Luise Marjan steht in der Kulisse der ARD-Serie "Lindenstraße" (Archivbild).
Die Schauspielerin Marie-Luise Marjan steht in der Kulisse der ARD-Serie "Lindenstraße" (Archivbild).  © Jörg Carstensen/dpa

Es stehe schon fest, dass die Küche von Helga Beimer und die Bushaltestelle Lindenstraße/Kastanienstraße ins Haus der Geschichte in Bonn kommen werden, teilte der WDR am Montag in Köln mit.

Das Technik Museum Speyer, das seit 2012 eine Dauerausstellung zur "Lindenstraße" zeigt, werde unter anderem das Restaurant "Akropolis" und das "Café Bayer" in seine Sammlung aufnehmen.

Auch die Deutsche Kinemathek in Berlin werde diverse Dinge übernehmen, darunter die Speisekarten des "Akropolis" und die Bademäntel von Helga Beimer und Anna Ziegler, erklärte der Sender.

Laut WDR laufen derzeit noch Gespräche mit weiteren Museen. Was danach noch aus dem "Lindenstraße"-Bestand übrig bleibt, geht in einen Fundus über oder wird verkauft.

Am 29. März wird die 1758. und letzte Folge der "Lindenstraße" mit dem Titel "Auf Wiedersehen" ausgestrahlt. In den verbleibenden Folgen stehen noch zwei Todesfälle, eine Hochzeit sowie die Rückkehr einiger ehemaliger Figuren wie Momo Sperling, Benny Beimer und Olli Klatt an.

Schild der Bushaltestelle "Kastanienstraße" in der Außenkulisse auf dem WDR-Gelände in Köln-Bocklemünd.
Schild der Bushaltestelle "Kastanienstraße" in der Außenkulisse auf dem WDR-Gelände in Köln-Bocklemünd.  © Steven Mahner/WDR/dpa
Die letzte Folge der TV-Serie "Lindenstraße" wird am 29. März zu sehen sein (Archivbild).
Die letzte Folge der TV-Serie "Lindenstraße" wird am 29. März zu sehen sein (Archivbild).  © Philipp Schulze/dpa
Einige Requisiten der TV-Serie werden im Haus der Geschichte in Bonn landen.
Einige Requisiten der TV-Serie werden im Haus der Geschichte in Bonn landen.  © Jörg Carstensen/dpa

Titelfoto: Jörg Carstensen/dpa

Mehr zum Thema Köln Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0