Mann auf dem Kölner Neumarkt in den Hals gestochen

Köln – Am Mittwochabend wurde ein Mann (41) auf dem Neumarkt in Köln durch einen Stich in den Hals verletzt.

Die Tat ereignete sich am Donnerstagabend auf dem Kölner Neumarkt.
Die Tat ereignete sich am Donnerstagabend auf dem Kölner Neumarkt.  © privat

Wie die Polizei berichtet, habe es zuvor einen Streit zwischen zwei Männern gegeben. Im Verlaufe des Konflikts habe dann einer der beiden Kontrahenten seinem Gegenüber mit einer abgebrochenen Glasflasche in den Hals gestochen.

Die Polizei wurde um kurz nach 17 Uhr alarmiert.

Während der Tatverdächtige fliehen konnte, kam der stark blutende Verletzte in ein Krankenhaus. Bei dem Mann besteht laut Polizei keine Lebensgefahr.

Die Polizei konnte kurze Zeit später die mutmaßliche Tatwaffe sicherstellen. Wie vermutet, handelt es sich dabei um eine Bierflasche.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei entstammen beide Beteiligten der sogenannten Trinkerszene.

Update, 21.06 Uhr

Die Polizei fahndet nach einem Tatverdächtigen (44). Dieser soll nach der Tat in die U-Bahn geflüchtet sein und sich dort umgezogen haben.

Der Grund für den Streit der beiden Männer ist noch unbekannt.

Der Täter soll mit einer abgebrochenen Glasflasche zugestochen haben (Symbolbild).
Der Täter soll mit einer abgebrochenen Glasflasche zugestochen haben (Symbolbild).  © 123RF

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0