Mann (42) spaziert mit gezücktem Messer durch den Kölner Hauptbahnhof!

Köln – Am Mittwochnachmittag ist ein Mann mit einem Messer durch die A-Passage des Kölner Hauptbahnhofs gelaufen.

Für die Polizei war der 42-Jährige kein Unbekannter.
Für die Polizei war der 42-Jährige kein Unbekannter.  © DPA

Wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilt, reagierte ein aufmerksamer Bahnmitarbeiter sofort, zog sein Pfefferspray raus und forderte den verwirrten Mann auf, das Messer fallen zu lassen.

Dann brachte er ihn zu Boden und konnte ihn so überwältigten. Später wurde der "Messermann" von der Bundespolizei festgenommen.

Dieser war für die Bundespolizisten jedoch kein Unbekannter. Erst einige Stunden zuvor hatte der Mann wegen Pöbeleien gegen Reisende einen Platzverweis bekommen.

Der 42-Jährige hatte einen Atemalkoholgehalt von 0,8 Promille und blieb für die Nacht im Gewahrsam.

Die Bundespolizei stellte das Messer sicher und erstattete Anzeige wegen Verstoß gegen das Waffengesetz.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0