"Masters of Dance": Hat Ekaterina (25) aus Köln das Zeug zur besten Tänzerin?

Köln / Unterföhring – Ob Freestyle, Hip-Hop, Standardtanz oder Ballett – in "Masters of Dance" geht es um die einfache Frage "Wer ist der beste Tänzer Deutschlands?"

Bei "Masters of Dance" will Ekaterina (25) den Juroren ihr Können zeigen.
Bei "Masters of Dance" will Ekaterina (25) den Juroren ihr Können zeigen.  © ProSieben/Willi Weber

Choreografin und Tänzerin Nikeata Thompson (38), Flying Steps-Legende Vartan Bassil (42), Weltmeister-Macher und Tanztrainer Dirk Heidemann (57) und YouTube-Star und Tanzschulen-Besitzer Julien Bam (30) suchen den besten Dance Act Deutschlands.

Mit einer spektakulären Performance möchte die Kölnerin Ekaterina Levy die Juroren umhauen. Da ihre Mutter Fitness-Vizeweltmeisterin war, stellte viel Bewegung schon von klein auf einen festen Bestandteil in Ekaterinas Leben dar. Ihre Liebe zum Tanz entdeckte bereits im Alter von sieben Jahren.

Ekaterina machte ihre Leidenschaft zum Beruf – Heute ist sie als Tanzlehrerin in den Bereichen Contemporary Fusion, Twerk und Commercial tätig.

Seit Mitte des Jahres hat die 25-Jährige mit russischen Wurzeln sogar einen eigenen YouTube-Kanal, auf dem sie Tanzvideos hochlädt.

Für Juror Julien Bam kommt es vor allen Dingen auf das Gesamtpaket an: "Es ist das gewisse Etwas und der besondere Mix aus Attitude, Gefühl, Körperhaltung und Individualität, der einen Tänzer einmalig macht", so Profi-Tänzer über seine Auswahl-Kriterien.

Was steckt hinter "Masters of Dance"

(v.l.) Vartan Bassil, Nikeata Thompson, Moderator Thore Schölermann, Moderatorin Rebecca Mir, Dirk Heidemann und Julien Bam.
(v.l.) Vartan Bassil, Nikeata Thompson, Moderator Thore Schölermann, Moderatorin Rebecca Mir, Dirk Heidemann und Julien Bam.

Die vier Dance-Master suchen ab Donnerstag um 20.15 Uhr auf ProSieben Deutschlands besten Tänzer.

In den fünf Folgen von "Masters of Dance" kämpfen die vier erfahrenen Dance-Master um die besten Tanz-Talente und stellen sich ihre persönlichen Dance-Crews zusammen.

Anschließend ziehen sie gegeneinander ins Duell und ihre Dance Companys treten in unterschiedlichen Tanzstilen und direkten Tanzduellen gegeneinander an – von Contemporary, über Ballett, Latein, HipHop oder Standard bis Jazz.

Pro Duell-Sendung gibt es neue Aufgaben, die tänzerisch umgesetzt werden müssen. Wer zeigt die spektakulärsten Moves?

Welcher Master hat die beste Choreografie entwickelt? Der Tänzer, der das Publikum mit seinen spektakulären Moves am meisten begeistern kann, gewinnt 50.000 Euro.

Titelfoto: ProSieben/Willi Weber

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0