Mehr Züge für Köln: Deutsche Bahn baut Fahrplan für 2020 aus

Köln – Am 15. Dezember findet der alljährliche Fahrplanwechsel der Deutschen Bahn statt. Das bedeutet auch für den Zugverkehr in Nordrhein-Westfalen einige Neuerungen.

Ein ICE am Kölner Hauptbahnhof. Auf der Strecke Köln - Hamburg sollen mehr ICE-Züge eingesetzt werden.
Ein ICE am Kölner Hauptbahnhof. Auf der Strecke Köln - Hamburg sollen mehr ICE-Züge eingesetzt werden.

So soll es, laut Mitteilung der Deutschen Bahn, auf der Strecke Köln - Hamburg mehr Züge geben. Es sollen auf dieser Strecke bis zu fünf Züge pro Richtung eingesetzt werden.

Insgesamt seien so zwischen den beiden Städten bis zu 22 Fahrten pro Tag und Richtung möglich.

Für Münster wird es eine dritte Direktverbindung nach Berlin geben die unter anderem Gelsenkirchen und Recklinghausen mit einbeziehen wird.

Der Fahrplan am ICE-Halt Siegburg/Bonn wird ebenso umgestellt, da auf der Schnellstrecke Köln-Rhein/Main mehr ICE4-Züge eingesetzt werden sollen. Auf der Strecke Dortmund-München und anderen hochfrequentierten Strecken sollen am Wochenende mehr Züge eingesetzt werden, um dem Fahrgastaufkommen Rechnung zu tragen.

Insgesamt will die Deutsche Bahn in NRW durch den Fahrplanwechsel die klimapolitischen Ziele der Bundesregierung mittragen in dem der Nah- und Fernverkehr besser aufeinander abgestimmt wird.

Dadurch sollen mehr Reisende für die Bahn gewonnen werden.

Der Kölner Hauptbahnhof mit dem Dom.
Der Kölner Hauptbahnhof mit dem Dom.  © dpa/Henning Kaiser

Mehr zum Thema Deutsche Bahn:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0