Streit im "McFit" eskaliert: Mann sticht 29-Jährigen nieder

Köln – Bei einem Streit in einem Fitnessstudio in Köln-Bayenthal am Montagabend ist ein Mann (29) durch Messerstiche schwer verletzt worden.

Die Polizei sperrte den Tatort in einem Fitnessstudio ab.
Die Polizei sperrte den Tatort in einem Fitnessstudio ab.

Tatort war das "McFit" auf der Bonner Straße. Dort war es gegen 20.30 Uhr zu einem Konflikt zwischen zwei Männern gekommen. Einer der beiden Kontrahenten zog dann ein Messer und stach damit mehrmals auf einen 29-jährigen Mann ein.

Während das Opfer schwer verletzt zu Boden ging, gelang dem Täter die Flucht. Nach Angaben einer Polizeisprecherin wurde der Verletzte noch in der Nacht operiert, Lebensgefahr könne nicht ausgeschlossen werden.

Als die Polizei kurze Zeit nach der Tat mit einem Großaufgebot vor Ort war, sperrte sie das Studio komplett ab.

Am Tatort wurden umfangreich Spuren gesichert sowie Zeugen befragt.

Nähere Angaben zum Tatgeschehen, dessen Hintergründen und möglichen Zeugen wollte die Polizei am Dienstagmorgen noch nicht machen. Für die weiteren Ermittlungen wurde eine Mordkommission eingerichtet.

Der Tatverdächtige ist derzeit noch flüchtig. Ob die Polizei seine Identität kennt, blieb auf Nachfrage unbeantwortet.

Update, 10.30 Uhr: Schauspielerin Yvonne Pferrer mittendrin

Die Schauspielerin Yvonne Pferrer war nach eigenen Angaben zur Tatzeit in dem Fitnessstudio. Wie sie in einer Instagram-Story berichtet, trainierte sie gerade im Obergeschoss (Hier lest ihr ihre ganze Geschichte).

Währenddessen attackierte im Erdgeschoss der flüchtige Mann sein Opfer.

Update, 11.30 Uhr: Banaler Grund führte zum Streit

Am Tatort sicherte die Polizei Spuren und befragte Zeugen.
Am Tatort sicherte die Polizei Spuren und befragte Zeugen.  © Gianni Gattus

In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft hat die Kölner Polizei neue Details zur Messerattacke veröffentlicht. Die Tat wird als versuchtes Tötungsdelikt eingestuft.

Demnach habe es zunächst einen lautstarken Streit in der Herrenumkleide gegeben, wie Zeugen bestätigten. Der Grund für den Konflikt sei nach Zeugenangaben völlig banal gewesen.

Durch mehrere Messerstiche sei dann einer der beiden Männer schwer verletzt worden. Der 29-Jährige befindet sich derzeit im Krankenhaus. Sein Zustand ist nach Angaben der Ärzte stabil.

Die Ermittler der Mordkommission gehen derzeit davon aus, dass der Täter ein Mitglied des Studios ist. Daher werden derzeit Kundendaten und Aufnahmen der Überwachungskameras ausgewertet.

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0