Schwerster Sturm seit 10 Jahren: Die Schreckensbilanz von Orkan Friederike
Top
"Geht den Weg nicht weiter!" Linke warnen vor GroKo
Top
Diesen Freitag rund 67 Millionen Euro im EUROJACKPOT
Anzeige
16-Jährigem Gesicht aufgeschnitten: Das war der Grund
Top
6.718

Moderatorin ist schonungslos offen: "Deshalb habe ich nachts Angst"

Sängerin und WDR-Moderatorin Andrea Schönenborn über ihr Gefühl der Unsicherheit, das Frauen in Köln erleben: Angsträume.
Andrea Schönenborn: "Insbesondere spät abends liegt oft eine ziemlich explosive Mischung aus betrunkenen Männern und teils aggressiven Jugendlichen in der Luft."
Andrea Schönenborn: "Insbesondere spät abends liegt oft eine ziemlich explosive Mischung aus betrunkenen Männern und teils aggressiven Jugendlichen in der Luft."

Köln - Nach vielen nächtlichen "Vorfällen" in Köln schreibt Sängerin und WDR-Moderatorin über ihr Gefühl der Unsicherheit, das Frauen (nicht nur in Köln) erleben: Angsträume.

Andrea Schönenborn ist Moderatorin bei "Die Kölner Stimmen", Sängerin bei "Dat Kölsche Rattepack", Gründerin, Geschäftsführung & Sängerin bei "Funky Marys", sie übernimmt oft Moderationen für den WDR.

Beim Kölner Express hat sie Folgendes zu sagen:

"Angsträume. Was für ein Wort in einer Stadt wie Köln. Bunt, tolerant, hilfsbereit – sind das nicht eigentlich die Synonyme, mit denen unsere Heimatstadt sonst in aller Welt in Verbindung gebracht wird? Lange wollte ich diesen Begriff eigentlich nicht gelten lassen für mein Köln. Insbesondere als Frau. Umso schwerer fällt mir aber, dass ich mittlerweile zugeben muss:

Ja, es gibt Angsträume in Köln. Die Erlebnisse rund um den Ebertplatz und an Halloween haben nur noch einmal verdeutlicht: Wir müssen jetzt etwas tun gegen diese Zustände.

Lassen Sie mich, liebe EXPRESS-Leser, kurz ausholen: Als Sängerin im Kölner Karneval trete ich seit über 15 Jahren mit den Funky Marys auf.

Zugegeben: Unsere Röcke sind kurz und knapp, der ein oder andere Songtext ist auch schon mal eindeutig „zweideutig“. Aber: In all den Jahren, die wir im Karneval unterwegs waren, hatte ich nicht ein einziges Mal das Gefühl von Unsicherheit oder gar das Problem, dass „Föttchesföhler“ ihre Grenzen nicht kennen.

Warum ich Ihnen das erzähle? Als Frau bin ich es gewohnt, wenn ich mit dem ein oder anderen Klischee spiele. Aber eben bis zu einer klaren Grenze, die niemals überschritten wird und werden darf.

Aber es gibt in Köln ein Leben nach dem Karneval: Oft bin ich nach den Auftritten oder zu anderen gesellschaftlichen Anlässen (wohl gemerkt in ganz normalen Klamotten und nicht in Bühnenoutfit) noch mit der Straßenbahn nach Hause gefahren.

Ohne zu pauschalisieren, hat sich bei mir ein Bild eingeprägt: Insbesondere spät abends liegt oft eine ziemlich explosive Mischung aus betrunkenen Männern und teils aggressiven Jugendlichen in der Luft.

Andrea Schönenborn ist Moderatorin bei "Die Kölner Stimmen", Sängerin bei "Dat Kölsche Rattepack", Gründerin, Geschäftsführung & Sängerin bei "Funky Marys", übernimmt Moderationen beim WDR...
Andrea Schönenborn ist Moderatorin bei "Die Kölner Stimmen", Sängerin bei "Dat Kölsche Rattepack", Gründerin, Geschäftsführung & Sängerin bei "Funky Marys", übernimmt Moderationen beim WDR...

In meinen Augen hat sich das in den letzten zwei, drei Jahren enorm zugespitzt. Vor dem Nachhauseweg habe ich Angst als Frau. Man möge es mir nachsehen – aber deshalb setze ich mittlerweile auf das Taxi.

Ich meide die Ringe mittlerweile in Gänze, wenn ich alleine unterwegs bin. Und leider bekommen mich keine zehn Pferde mehr alleine über den Ebertplatz.

Oft habe ich gehört: „Mach doch einen Selbstverteidigungskurs!“

Keine schlechte Idee: Aber erzählen Sie mir mal, wie ich eine Gruppe von halbstarken Männern auf dem Heimweg mitten in der Nacht noch in die Flucht schlagen soll?

Es tut mir weh, wenn ich das sagen muss: Aber in Sachen Sicherheit habe ich als Frau momentan aufgegeben in dieser Stadt. Ich ziehe mich zurück, wäge abends jeden Weg ganz genau ab. So etwas kann wütend machen, denn eigentlich kann und will ich Köln auch als Frau so nicht aufgeben.

Oft habe ich überlegt, wie man als Bürger diese Situation ändern kann. Um letztlich zu dem Schluss zu kommen: überhaupt nicht!

Denn die Fehler für diese Situation sind meines Erachtens in der Vergangenheit gemacht worden: Der „schlanke Staat“ wirkt sich heute dahingehend aus, dass die tollen Polizisten und Hilfskräfte auch in Köln mangels Personal überlastet sind.

Sie tun, was sie können: Aber um den Bürgern ein neues Gefühl von Sicherheit in Köln zu geben, hilft meines Erachtens nur die erhöhte Präsenz der Einsatzkräfte in Absprache mit der Stadt Köln.

Ich bin der festen Überzeugung, dass bestimmte Areale in der Stadt so wieder sicher gemacht werden können. Damit sich die Kölner ihre Stadt auch am späten wieder zurückerobern können, hilft zudem nur „Null Toleranz“ gegenüber Räubern, Störenfrieden und Pöblern.

Aber das kann letztlich wohl nur die Politik mit härteren Gesetzen und die Justiz in der Ausführung entscheiden. Ich habe die Hoffnung, dass sich diese Zustände auch noch einmal grundlegend verändern.

Auch wenn das Wegschunkeln von Sorgen wohl noch nie so wirklich geholfen hat, möchte ich Ihnen trotzdem zwei Artikel des Rheinischen Grundgesetzes mit auf den Weg geben: „Et es wie et es“. Aber, und das ist das Schöne: „Et hätt noch immer jot jejange.

Ich wünsche Ihnen ein schönes und vor allem sicheres Wochenende in und um Köln!"

Fotos: Facebook/Daniela Decker, Screenshot/twitter

Sarina hat jetzt noch größere Pläne mit ihren sexy Kurven
Neu
Beifahrer wird bei Unfall aus Auto geschleudert und stirbt
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
118.988
Anzeige
Schrecklich: Ente mit Stock durchbohrt!
Neu
Explodierte Shisha-Bar: Prozess beginnt heute!
Neu
Geht da was? Diese Dschungel-Camperin hat's auf David abgesehen
Neu
Peinliches Geschenk: Stripperinnen auf Kindergeburtstag
Neu
Fan von rivalisiertem Fußballklub fast zu Tode geprügelt
Neu
Drama um "Schwiegertochter gesucht"-Ingos Vater Lutz
Neu
Am weltberühmten Strand! Fahrer rast in Menschenmenge und tötet Baby
Neu
Warum ziehen dieses Jahr so viele alte Menschen in den Dschungel?
23.973
Anzeige
Notlandung! Pilot schaltet Triebwerk ab
Neu
Laster knallt in Stauende, zwei Tote
Neu
Deutscher Ex-Rapper im Kampf getötet!
Neu
Stripperinnen nehmen Arzt gnadenlos aus
Neu
Was geht denn da!? Rocco Stark mit seiner Ex-Freundin unterwegs
Neu
Mitten im Orkan: Frau bringt Kind zur Welt!
Neu
Kein Scherz: Diese Wohnung hat 10 Quadratmeter und kostet 149.000 Euro!
Neu
50-Jähriger soll Ex mit Benzin überschüttet haben, dann zückt er ein Feuerzeug
Neu
Jahrelang verdeckt operiert: Ist das Dresdens oberster Neonazi?
Neu
Hund auf sie gehetzt! Opfer erkennt ihren Peiniger wieder
Neu
16-Jähriger soll als falscher Polizist Senioren abgezockt haben!
Neu
Nach Orkan "Friederike": Stromausfall in Ostdeutschland
16.010
Achtung, nicht essen! Teewurst durch Salmonellen verunreinigt
1.899
Wegen Orkan Friederike? Massive Störungen bei Vodafone und Telekom!
18.941
Fluchttunnel bei Bauarbeiten unter Berliner Mauer entdeckt
11.155
Sie flohen für die Liebe: 17-Jährige heiratet früheren Onkel (49)
13.543
Nach Bahn-Stopp: Mit diesen Einschränkungen ist nach Sturm Friederike zu rechnen
3.070
Über seinen Penis! Dschungelcamp-Kandidat packt aus
3.161
Vergewaltigung nur erfunden! 16-Jährige löst Fahndung aus
5.253
Polizeischüler bedroht Jugendlichen mit Waffe
3.996
Wer hat Julia Esther H. gesehen? Vermisste auf Medikamente angewiesen!
1.406
Glassplitter im Hackfleisch! Kaufland ruft diese Produkte zurück
5.063
Junge Männer überfallen Junggesellenabschied: Brustimplantat kaputt!
5.556
Meineids-Vorwürfe: Bundestag stimmt Prozess gegen Frauke Petry zu
1.804
"Die Gerüchte sind wahr": Bonnie Strange verkündet Schwangerschaft
5.279
Zickenkrieg vorprogrammiert: Das gab's noch nie beim Bachelor!
4.549
Schlägerei im Supermarkt! Ehemalige Nachbarin nicht gegrüßt
1.117
Amokalarm an Schule! Groß-Einsatz der Polizei
5.706
Brutal gefesselt: Mann vergewaltigt Kuh, bis sie stirbt
16.414
Babyleiche im Weiher: Polizei muss Tauchgang wegen Sturm abbrechen
1.467
51-Jähriger missbraucht: Zwei Asylbewerber sitzen in Haft
6.368
Hier fehlen 300.000 Arbeitskräfte, doch Hartz-IV-Empfänger sind kaum eine Alternative
2.608
Mann beschreibt Weg und wird dafür verprügelt
4.523
Weltpremiere! Drohne rettet Menschenleben
2.172
Zehntausende Schaden! Gabelstapler bleibt an Tunnel hängen
3.894
Dieser Unfall beweist, dass es Schutzengel geben muss
6.298
Großeinsatz in Ludwigshafen: Messer-Mann angeschossen
3.629
Mit Schusswaffen bewaffnete Männer überfallen Zigaretten-Transporter
2.163
Ausnahmezustand wegen Orkan "Friederike"! Tote, Verletzte, Verkehrs-Chaos
113.141
Update
Wegen Mordes: Mutmaßlicher Taliban angeklagt
1.440
Patienten liegen stundenlang in eigenen Ausscheidungen: Jetzt reagiert die Politik
5.333
Garagenboden bricht ein, Familie findet darunter geheimen Raum
9.872
Heftiges Foto zeigt, welche Kraft Sturmtief "Friederike" bereits hat
6.403